Chess Ladies Vienna

21.05.2013 – Wien bietet derzeit die Bühne für ein Damen-Großmeisterturnier. Die Österreicherinnen Eva Moser, Anna-Christina Kopinits, Katharina Newrkla, Anna-Lena Schnegg und Veronika Exler treffen Anastasia Savina (RUS) und Tatiana Kostiuk (UKR), die Internationalen Meisterinnen Elena Boric (BHI) und Anne Hast (NED) Nargiz Umudova (AZE). Nach drei Runden führen Moser und Haast. Mehr... 

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Chess Ladies Vienna

Vom 18. bis 26. Mai findet im Wiener Haus des Schachsports ein internationales Damen-Großmeister-Turnier statt.

Am Start ist mit Eva Moser, Anna-Christina Kopinits, Katharina Newrkla, Anna-Lena Schnegg und Veronika Exler die österreichische Damen-Nationalmannschaft. In einem neunrundigen Turnier werden die Österreicherinnen auf starke internationale Konkurrenz treffen. Aus Russland und der Ukraine kommen die Großmeisterinnen Anastasia Savina und Tatiana Kostiuk. Die Internationalen Meisterinnen Elena Boric (BHI) und Anne HaHaast (NED) sowie die FIDE-Meisterin Nargiz Umudova (AZE) ergänzen das Feld. Umudova gewann vor wenigen Tagen sensationell in Wien das Tschaturanga Open vor den höher eingeschätzten Internationalen Meistern Twan Burg (NED), Georg Fröwis, Siegfried Baumegger (beide AUT) und Wiens Großmeister Nikolaus Stanec. Das Turnier dient einerseits der Vorbereitung auf die Team Europameisterschaft, andererseits der Möglichkeit Normen zu erzielen.

Auftakt

Einen erfreulichen Auftaktsieg der jungen Tirolerin Anna-Lena Schnegg gibt es beim Chess Ladies Vienna. Schnegg besiegt die Aserbeidschanerin Nargiz Umudova, die ihren Wien Aufenthalt mit einem Überraschungssieg beim Tschaturanga Open begonnen hat. Einen harten Kampf liefern sich Anna-Christina Kopinits und Eva Moser. Das Duell zwischen der regierenden Staatsmeisterin und Österreichs langjähriger Nummer 1 bringt am Ende aber keinen Sieger. Die Wienerin Katharina Newrkla startet mit einem Remis gegen die Ukrainerin Tatiana Kostiuk (2321) ins Turnier.

Tatiana Kostiuk

Siege gelingen noch der Holländerin Anne Hast gegen Veronika Exler und der Russin Anastasia Savina gegen die Bosnierin Elena Boric.

Anastasia Sawina

Die Eröffnung wurden von Organisator Johann Pöcksteiner im Beisein von Wiens Präsident Christian Hursky, ÖSB Vizepräsident Robert Zsifkovits sowie den österreichischen "EM-Helden" Markus Ragger und David Shengelia vorgenommen.

Stand nach drei Runden

Die Holländerin Anne Haast und Eva Moser führen mit je 2,5 Punkten nach der dritten Runde des Chess Ladies Vienna WGM Turniers. Haast gewinnt nach ihrem Auftaktsieg gegen Exler auch gegen die Russin Anastasia Savina. In Runde drei knöpft aber Anna-Christina Kopinits der Holländerin einen ersten halben Punkt ab. Moser remisiert gegen Kopinits ja bereits zum Auftakt, gewinnt aber in Folge gegen Katharina Newrkla und Tatiana Kostiuk.

Anne Haast

Eva Moser

 Boric gegen Kopinits

Gut gestartet sind mit je 2 Punkten Kopinits, Exler und Savina. Es folgen Kostiuk (1,5) und Schnegg (1). Den Start verpasst haben Elena Boric und Nargiz Umudova. Beide warten noch auf ein erstes Erfolgserlebnis. (wk)


Walter Kastner (ÖSB)

 

Partien der ersten drei Runden

 

 

 

Berichte beim Österreichischen Schachbund...

Ergebnisse bei Chess-Results...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren