Das Fischer-Endspiel

11.05.2010 – Das Endspiel Turm + Läufer gegen Turm + Springer heißt in der Literatur auch Fischer-Endspiel, zumindest wenn die Läuferpartei in der Vorhand ist. Der Name entstand, weil der amerikanische Weltmeister Robert James Fischer mit dieser Materialkonstellation große Erfolge gegen sowjetische Großmeister erzielte, ein Beispiel von vielen ist die vierte Partie des Kandidatenmatches gegen Taimanov, Vancouver 1971. Ein aktuelles Musterbeispiel zum Fischer-Endspiel hat Karsten Müller für ChessBase Magazin Online kommentiert, und zwar die Partie Jakovenko - Rakhmanov, gespielt bei der Russischen Mannschaftsmeisterschaft. ChessBase Magazin Online...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Taktik, Eröffnungen, Endspiele und mehr bei ChessBase Magazin Online...

Jakovenko-Rakhmanov, Dagomys 2010, Weiß am Zug
Analyse Jakovenko-Rakhmanov von GM Karsten Müller...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren