Die 24. ICGA- Computerschach-Weltmeisterschaft

11.07.2018 – Am Freitag beginnt in Stockholm die 24. Computerschach-Weltmeisterschaft. Drei Titel werden ausgespielt: der Software-Weltmeister, der Computerschach-Weltmeister in der offenen Klasse und ein Schnellschach-Weltmeister. Zweifacher Titelverteidiger ist Komodo. | Foto: Günes

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Die 24. Computerschach-Weltmeisterschaft der ICGA (International Computer Games Association) findet diesmal in Stockholm statt und kehrt damit an ihren Ursprungsort zurück, denn die allererste Computerschach-Weltmeisterschaft fand 1974 ebenfalls in der schwedischen Hauptstadt statt. Damals gewann das sowjetische Programm Kaissa von Mikhail Donskoy (1948-2009, Nachruf bei ChessBase)

Die Kaissa-Entwickler Arlazarov and Donskoy bei der 3. Computerschachweltmeisterschaft in Linz, 1980 | Foto: Monroe Newborn/ http://www.computerhistory.org/chess/stl-430b9bbdc3450/

Das war noch in der Pionierzeit des Computerschachs. Inzwischen hat sich bekanntlich viel geändert. Für die Entwickler waren diese Turniere seinerzeit ein Höhepunkt, da man seine Ergebnisse vergleichen und sich mit den Kollegen austauschen konnte. Auch in dieser Hinsicht hat sich einiges geändert. 

 

Austragungsort sind die Stockholmer Messehallen. Zehn Programme wurden zur Weltmeisterschaft angemeldet, bei der drei Turniere gespielt werden. Es gibt eine offene Klasse ohne Limits bei der Technik. Es wird eine Software-Weltmeisterschaft ausgespielt, bei der alle Programm auf gleichen Plattformen antreten. Zudem wird noch eine Schnellschach-WM ausgetragen.

Die Teilnehmer treffen sich am Donnerstag zunächst zu einer Konferenz über Künstliche Intelligenz, bei der auch Teilnehmer der Computer-Olympiade aus Taiwan zugeschaltet werden. Am Freitag (13. Juli) werden die Rechner eingerichtet, dann wird bereits die Schnellschach-Weltmeisterschaft gespielt. Am 14. und 15. Juli folgt die Software-Weltmeisterschaft. Vom 16. bis 19. Juli wird schließlich die Offene Weltmeisterschaft ausgetragen.

Als maximale Teilnehmerzahl für jedes der drei Turniere wurde 12 festgelegt. Folgende Programme haben sich für die Turniere der Weltmeisterschaften angemeldet.

Chiron
Shredder
Jonny
Pauline
Booot
Hiarcs
The Baron
Komodo
GridGinkgo
Leela Chess Zero

Komodo ist zweifacher Titelverteidiger. Das Programm wird in Stockholm von seinem Eröffnungsbuch-Autor Erdogan Günes bedient.

Mit Interesse wird die Teilnahme von Leela Chess Zero verfolgt. Dieses Programm verfolgt den gleichen Ansatz wie das Google Alpha Zero Projekt, allerdings auf viel schwächerer Hardware als das Google-Projekt. Die Teilnahme an den ICGA-Computerschachweltmeisterschaften ist an enge Bedingungen geknüpft. Die teilnehmenden Programme müssen "Original-Programme" sein. Da Leela Chess Zero ein Open-Source-Projekt ist, müssen dort alle beteiligten Entwickler zustimmen.

Für die Entwickler gibt es auch ein Preisgeld zu gewinnen, mit einem Gesamtpreiefonds von 2500 Euro für die offene WM und die Software-WM und 500 Euro für die Schnellschach-WM.
  

Komodo 12

Komodo gibt Gas! Die neue Version des mehrfachen Weltmeisterprogramms spielt nicht nur stärker als jemals zuvor.

Mehr...

Artikel: Triple für Erdogan Günes...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

Rainbow66 Rainbow66 14.07.2018 12:21
Was ist eigentlich aus der selbstlernenden Software von Google "AlphaZero" geworden? Da waren doch regelrecht "Wunder" geschehen. Nach nur vier Stunden Training war das Programm beinahe unschlagbar. Die Entwickler müssten doch daran interessiert sein, die Software zu vermarkten. Für Analysen wäre sie von unschätzbarem Wert für alle Spieler bis zum Großmeister. Weiß jemand etwas "Geheimes"?
An EiQ: Ich teile Ihre Meinung, was die Nichtteilnahme hervorragender Programme an der WM und die Hoffnung auf einen Kommentar zum Superfinale TCEC12 betrifft.
Danke an flachspieler. Man könnte allerdings auch misstrauisch sein und vermuten, dass manchen Programmen ungünstige Bedingungen für eine WM-Teilnahme bereitet werden.
EiQ EiQ 13.07.2018 09:05
Schön, dass diese WM stattfindet! Allerdings ist es schade, dass viele exzellente Programme nicht am Start sind (Stockfish, Fire und Houdini zum Beispiel). Wäre auch sehr interessant gewesen, wenn Alpha-Zero in der offenen Klasse mitgespielt hätte. Bei Leela hoffe ich, dass die schlimmen Patzer der Vergangenheit angehören.
Ansonsten, ja, bei der Berichterstattung hier hat man durchaus den Eindruck, dass Stockfish etwas unter den Teppich gekehrt wird - und die zum Teil unglaublich schönen Partien des Superfinales - von denen Komodo ja auch einige gewinnen konnte - sind sicherlich einen Artikel mit ein paar kommentierten Partien wert.
Rainbow66 Rainbow66 12.07.2018 11:23
Sorry für die Doppelung. Mein erster Kommentar war nach ca. einer Stunde verschwunden. Deshalb ließ ich Nr. 2 folgen.
Die Redaktion teilte dazu mit: "Wir haben da eine automatische Kontrolle, die manchmal an unerwarteter Stelle zuschlägt, sorry, ich habe den Kommentar nun aktiviert."
Danke für die schnelle und positive Reaktion.
flachspieler flachspieler 12.07.2018 08:31
An Rainbow66: Stockfish könnte an der WM teilnehmen. Das Team hat aber anscheinend nicht den Mut dazu.
Ingo Althöfer
Rainbow66 Rainbow66 12.07.2018 02:47
User gerreg spricht mir aus der Seele. Auch ich hätte hier gern einen Bericht zum Superfinale TCEC12 zwischen Stockfish und Komodo gelesen. Die Partien sind wirklich interessant, ja teilweise sogar romantisch. Zum Beispiel ein Quade-Gambit auf höchstem (Software-) Niveau hätte ich den "Black Boxes" nicht zugetraut. Stockfish gewann übrigens im Frühjahr bereits mit fast gleich hohem Ergebnis (59:41) das Superfinale gegen Houdini.
Hilfreich fände ich auch, wenn Chessbase darüber berichtete, warum sich Stockfish nicht an der WM beteiligt.
Rainbow66 Rainbow66 12.07.2018 12:10
Die Worte von gerreg sind mir aus der Seele gesprochen. Im Superfinale Saison 11 gewann Stockfish mit fast gleichem Ergebnis (59:41) gegen Houdini. Das alles kommentiert man offiziell nicht so gern, denn Houdini und Komodo werden vermarktet, während man Stockfishs neueste Engines wöchentlich kostenlos downloaden kann. Ich habe mir trotzdem Komodo 12 gekauft, dank eines ChessBase-Schnäppchentages zum ermäßigten Preis. Die 100 Partien des letzten Superfinals (Stockfish - Komodo), sind wirklich hochklassig, teilweise aufregend und romantisch. Ich empfehle, dort mal reinzuschauen. Also bitte, ChessBase, äußert Euch dazu. Vielleicht erfährt man bei dieser Gelegenheit auch, warum Stockfish nicht an der WM teilnimmt.
gerreg gerreg 11.07.2018 10:08
Wann kommt der Bericht zum Superfinale TCEC12 zwischen Stockfish und Komodo, welches Stockfish mit 60:40 klar für sich entschied? Dort gab es viele entschiedene hochklassige Partien. Man wird das Gefühl nicht los, dass die klare Niederlage von Komodo "verheimlicht" werden soll?! Über den TCEC12 Vorrundensieg von Komodo wurde nämlich ausführlich berichtet.
flachspieler flachspieler 11.07.2018 06:44
Sehr gute Reihenfolge dieses Mal:
erst Schnellschach/Blitz, dann die Software-Klasse,
und danach die Königsdisziplin.

Man darf gespannt sein.
Ingo Althöfer.
1