Die Schnellzüge der Schachweltmeister

24.08.2009 – Wer sagt denn, Schach sei kein Publikumssport: Man nehme einen Verein mit langer Tradition, lade zum Jubiläum die Stars der Zunft ein und gehe dann an die Stelle der Stadt, die am besten erreichbar ist - den Hauptbahnhof. Und siehe da: Alle, alle kommen - und sogar ein paar mehr. Mit dem Auftritt der Champions im Züricher Hauptbahnhof hat die SG Zürich sich selbst ein Denkmal gesetzt und im keinesfalls öden Hauptbahnhof der Stadt für Aufsehen erregende zusätzliche Akzente gesorgt. Am Samstag zeigen die Meister im Simultan gegen z.T. recht starke Gegnerschaft in 200 Partien -  eine Partie für jedes Jahr der SG Zürich - ihr Können. Nur viermal zogen die Champions dabei den Kürzeren. Am Sonntag ging es dann im Champions-Rapid um Schnellzüge. Sieger wurde Vladimir Kramnik mit einem halben Punkt Vorsprung vor Viswanathan Anand. Auf ihre Webseite hat die SG Zürich diesen einzigartigen Event auch für die Schachfans zuhause beeindruckend in Szene gesetzt.Webseite der SG Zürich...Partien und Impressionen...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

 

Bericht im Schweizer Fernsehen..., Bericht in Schweizer Sonntagszeitung...,

 

 

Medienmitteilung / Zürich, 24. August 2009

Schachfest der Extraklasse - Jubiläum der Schachgesellschaft Zürich begeistert die Massen

Tausende von Zuschauern im Hauptbahnhof Zürich und unzählige Menschen überall auf der Welt waren begeistert von den Veranstaltungen anlässlich des 200-jährigen Bestehens der Schachgesellschaft Zürich. Die Simultanveranstaltung am 22. August 2009 und das Rapid-Turnier tags darauf führten elf Champions nach Zürich. Vladimir Kramnik gewann das Schnellschachturnier vor dem amtierenden Weltmeister Anand. Der älteste Schachverein der Welt zeigte sich sehr zufrieden mit dem Verlauf der hochklassigen Schachveranstaltung, bei der die Credit Suisse Hauptsponsor war.

Beim Champions Simultan traten am Samstag, 22. August 2009, 200 Amateure in einem Simultanwettkampf gegen acht Champions des Weltschachs an.

Dabei zeigten Viswanathan Anand, Anatoly Karpov, Garry Kasparov, Viktor Kortschnoj, Vladimir Kramnik, Boris Spassky, Ruslan Ponomariov und Veselin Topalov gegen stark besetzte Gegnerfelder ihre aussergewöhnliche Klasse. Lediglich 4 der Amateure konnten gegen einen der Champions gewinnen, 35 erreichten ein Remis. Ursprünglich sollten die Partien um

18 Uhr beendet sein, doch Kasparov und Karpov lieferten sich bis nach 21 Uhr Duelle mit den Amateuren. Zu dieser Zeit waren beide Champions noch immer von einer grossen Zahl von Schachfreunden umringt. Beim Start der Veranstaltung um 14 Uhr glich der Veranstaltungsort einem Menschenmeer.

Beim Schnellschachturnier am Sonntag, 23. August 2009, spielten die Champions Viswanathan Anand, Werner Hug, Anatoly Karpov, Alexander Khalifman, Vladimir Kramnik, Judit Polgar, Ruslan Ponomariov und Veselin Topalov gegeneinander. Nach 7 Runden und insgesamt knapp 7 Stunden Spieldauer setzte sich Ex-Weltmeister Kramnik gegen seinen Nachfolger Anand durch, gefolgt von den punktgleichen Topalov und Ponomariov.

Lokalmatador Werner Hug von der Schachgesellschaft Zürich schlug sich achtbar und wurde punktgleich mit Karpov und Polgar Siebter. Unzählige Schachfreunde in aller Welt folgten der Übertragung von Partien und Live-Bildern im Internet. Auch der Veranstaltungsort war wieder bestens gefüllt. Die ausgezeichnete Stimmung kulminierte bei der abschliessenden Ehrung, als die Champions vom Publikum nochmals frenetisch bejubelt wurden. 

Nach dem Jubiläums-Open vom 9. bis 15. August 2009 fanden die Feierlichkeiten der Schachgesellschaft Zürich anlässlich ihres 200-jährigen Bestehens mit den beiden Veranstaltungen der Champions einen hochklassigen und eindrucksvollen Abschluss. Nach eigener Aussage erlebten viele Zuschauer, aber auch die Champions selbst im Hauptbahnhof Zürich ein Schachereignis, das nachwirken und im Gedächtnis bleiben wird.

Unter www.sgzurich2009.ch sowie www.sgzurich2009-live.ch finden sich weitere Informationen zum Jubiläum der Schachgesellschaft Zürich.

Dr. Christian Rohrer
Schachgesellschaft Zürich
Jubiläum 2009 - Kommunikation

www.sgzurich2009.ch www.sgzurich2009-live.ch rohrer@sgzurich2009.ch

 

 

 


Alle wollen Schach sehen


Der Züricher Hauptbahnhof, am Samstag. Spassky Tische umlafgert.


Werner Hug hielt sehr gut mit


Remis gegen Kramnik und Topalov


Polgar und Anand


Die beste Frau der Welt: Judit Polgar


Ruslan Ponomariov, der ehemals jüngste Weltmeister aller Zeiten (FIDE-Weltmeister 2001)


Weltmeister und FIDE-Weltmeister


Alexander Khalifman, Überraschungs-FIDE-Weltmeister 1999



Veselin Topalov, gewann das FIDE-WM-Turnier 2005


Anatoly Karpov, Weltmeister 1975-1985, FIDE-Weltmeister 1993-1999



Vladimir Kramnik, 14. Schachweltmeister, besiegte Kasparov im WM-Match 2000 und gewann 2006 den Wiedervereinigungwettkampf gegen Topalov




Viswnathan Anand, FIDE-Weltmeister 2002 und allgemein anerkannter 15. Schachweltmeister












Der Kabarettist als Schachspieler: Matthias Deutschmann führt durch das Programm



 

 

Video von Europe Echecs


Video von Vijay Kumar für Europe Echecs


Bilder vom Simultan:








Rusalen Ponomariov


Vladimir Kramnik und


Garry Kasparov im Simultan-Simultan


Grübel...


Wer Kasparov kennt, sieht hier in seinem Gesicht: Die Partie läuft nicht optimal


Viswanthan Anand, Weltmeister


Veselin Topalov


Der älteste aktive Turnierspieler: Viktor Kortschnoj


An allen Brettern wird natürlich auf Gewinn gespielt


Boris Spassky


Das muss der 10. Weltmeister näher anschauen


Die Hütte ist voll

Je 2 Simultanpartien

 


Schachlegenden nach Hause holen:

 


Vlastimil Hort

Fritz Trainer
Vlastimil Hort  Meine Partien gegen die Weltmeister

Mehr Information...

29,99


Viktor Kortschnoj

Monographien
Viktor Kortchnoi  Viktor Kortchnoi My Life for Chess Vol. 1

Mehr Information...

24,99

Monographien
Viktor Kortchnoi  Viktor Kortchnoi My Life for Chess Vol. 2

More Information...

24,99

Garry Kasparov

Fritz Trainer
Garry Kasparov  How to play the Najdorf Vol. 3

Mehr Information...

39,99

Fritz Trainer
Garry Kasparov  How to play the Najdorf Vol. 2

More information...

29,99

Kasparov
Garry Kasparov  How to play the Najdorf Vol. 1

More information...

29,99

Kasparov
Garry Kasparov  How to play the Queen's Gambit

More Information...

29,99

Vladimir Kramnik

Fritz Trainer
Vladimir Kramnik:  My Path to the Top

Mehr Information...

39,99

Viswanthan Anand

Fritz Trainer
Viswanathan Anand  My Career Vol. 1

More information...

32,90

Fritz Trainer
Viswanathan Anand  My Career Vol. 2

More information...

32,90

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren