Die schwedischen Meisterschaften in Kungsör

01.07.2009 – Am Sonntag begann in Kungsör die schwedische Einzelmeisterschaft, die als Rundenturnier mit 14 Spielern ausgetragen wird. Neben Profis den Spitzenspielern Emanuel Berg und Tiger Hillarp Persson sind u.a. die "Grande Dame" des schwedischen Frauenschachs Pia Cramling und der neue Nachwuchsstar Nils Grandelius in der Elitegruppe am Start. Der 16-jährige kam in der ersten Runde gegen Thomas Ernsts Drachen mit dem Fischeropfer Lxf7 zum Erfolg.  Da neben der eigentlichen Meisterschaft noch Rahmenturniere stattfinden, reichen die Hotelkapazitäten der 8000-Seelen Gemeinde nicht aus, um alle Schachspieler unterzubringen. Kein Problem, schreibt Thomas Franzén in seinem Bericht. Einige Spieler wohnen auf dem Campingplatz oder haben sich ein Sommerhaus gemietet. Außerdem sei es auch nicht weit zu den schwedischen Metropolen Västerås oder Eskilstuna.Turnierseite...Mehr...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Die schwedische Einzelmeisterschaft
Von Thomas Franzén

Das 16-Jährige Jungtalent IM Nils Grandelius startete bei der schwedischen Meisterschaft, die am Sonntag begann, eindrucksvoll. Er gewann mit Weiß gegen GM Thomas Ernst. Ernst spielte die Drachenvariante und nach der Eröffnung stand IM Grandelius deutlich besser, so dass die Zuschauer schon dachten, die Partie würde mit ein paar taktischen Knalleffekten stilvoll zu Ende gehen.


Schach steht im Mittelpunkt

Doch trotz eines von Grandelius gebrachten Läuferopfers auf f7 konnte GM Ernst dem Ansturm erst einmal standhalten. Allerdings war es auch kein wirkliches Opfer, denn Grandelius konnte danach mit Hilfe einer Fesselung einen Springer gewinnen. Der Damentausch sicherte Grandelius schließlich entscheidenden Endspielvorteil.

Der amtierende Meister GM Tiger Hillarp-Persson, zur Zeit Schwedens Nummer 1, enttäuschte nicht, sondern schlug den jungen IM Erik Blomqvist überzeugend. Auch die schwedische Nummer 2, GM Emanuel Berg, und GM Ralf Åkesson starteten mit Siegen ins Turnier.

GM Pia Cramling, letztes Jahr bei der Frauenweltmeisterschaft dabei, kam gegen GM Stellan Brynell zu einem Remis. GM Cramling kam etwas schlechter aus dem Mittelspiel heraus, aber konnte die Stellung halten.

Die Ergebnisse der ersten Runden:

GM Tiger Hillarp-Persson-IM Erik Blomqvist 1-0
FM Daniel Semcesen-FM Victor Nithander ½-½
GM Pia Cramling-GM Stellan Brynell ½-½
IM Nils Grandelius-GM Thomas Ernst 1-0
IM Jan Johansson-GM Ralf Åkesson 0-1
IM Hans Tikkanen-GM Emanuel Berg 0-1
Torbjörn Glimbrant-Simon Hänninger ½-½

Portraits der Teilnehmer...

Dieses Jahr findet die Meisterschaft in Kungsör statt, einer kleinen Stadt in der Mitte Schwedens. Mit nur 8000 Einwohnern ist Kungsör eine der kleinsten Städte, in denen je eine Meisterschaft ausgetragen wurde. Der Schachklub organisiert das Turnier zusammen mit den Vereinen aus Arboga und Köping und man erwartet in den nächsten zwei Wochen etwa 500 Teilnehmer.

Kungsör liegt am Mälaren, dem drittgrößten See Schwedens, und wer die idyllische Schönheit der schwedischen Landschaft schätzt, der kommt hier auf seine Kosten. Aber wer Bars, Kneipen, Restaurants und ein abwechslungsreiches Nachtleben sucht, der ist hier falsch. Am ersten Turniertag, bei einem Spaziergang die Hauptstrasse entlang, hatte man fast das Gefühl, es gibt mehr Schach spielende Besucher als Einheimische. Ein paar Cafés und Pizzerias waren am Wochenende geöffnet, aber offensichtlich fallen ihre Hauptgeschäftszeiten normalerweise nicht  auf Samstag oder Sonntag.

Die wenigen Hotels in Kungsör haben nicht genug Zimmer für das Turnier, aber viele Spieler campen oder übernachten in Herbergen oder gemieteten Sommerhäusern.

Man kann auch ohne Probleme mit Bus, Bahn oder Auto aus größeren Orten wie Västerås, Örebro oder Eskilstuna anreisen.


...oder mit dem Elch

Die Schwedische Meisterschaft ist ein Turnier für Breitensportler und Spitzenspieler. Die stärksten Spieler kämpfen in einem Rundenturnier mit 14 Teilnehmern um den Meistertitel. Zu den Teilnehmern des diesjährigen Spitzengruppe zählen GM Tiger Hillarp-Persson, GM Emanuel Berg, GM Pia Cramling, GM Ralf Åkesson, GM Stellan Brynell und GM Thomas Ernst. Das Turnier endet am 11. Juli.

Außerdem gibt es Rundenturniere für Spieler aller Spielstärke sowie Seniorenmeisterschaften und drei, nach Altersklassen aufgeteilte, Jugendmeisterschaften. Die Bandbreite in den Jugendturnieren ist groß. Junge Talente mit Elo-2300 wollen einen Platz in der Spitzengruppe des nächsten Jahres ergattern und 7- und 8-Jährige Anfänger starten in der U-13.


Anna Cramling

Eine der jüngsten Teilnehmerinnen ist übrigens Anna Cramling, die sieben Jahre alte Tochter von Pia Cramling und GM Juan Bellon, die am Sonntag bei Beginn der Jugendmeisterschaft ihr Debüt in diesem Turnier feierte.

 

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren