Dortmund: Jakovenko schlägt Naiditsch

03.07.2009 – Gestern war Dimitry Jakovenko gegen Magnus Carlsen unterlegen. Heute holte er sich den verlorenen Punkt auf Kosten von Arkadij Naiditsch schon zurück. In einem Endspiel mit Turm und Läufer machte Jakovenkos entfernter Freibauer den Unterschied aus. Peter Leko demonstrierte gegen Magnus Carlsen seine neue Mehrhändigkeit beim Aufschlag und spielte diesmal auf englischem Terrain. Mit 8.Lf4 führte er die Partie aber schon jenseits der üblichen Wege. Diese Partie endete ebenso remis wie Kramnik gegen Bacrot. Mit 12. Tab1 wich Kramnik vom kürzlich gespielten Vorgänger Leko-Bacrot, Nalchik 2009 ab, holte aber keinen Vorteil heraus. Turnierseite...Tabelle, Partien...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Bilder: Dagobert Kohlmeyer


Boris Kutin eröffnet die Runde


Tagessieger Jakovenko

Runde 2
Freitag, 3. Juli, 15 Uhr


6-4 Kramnik – Bacrot 0.5-0.5
5-3 Jakowenko – Naiditsch 1-0
1-2 Leko – Carlsen 0.5-0.5




Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren