Dresden will Schacholympiade 2008

27.01.2004 – Am 29.März wird Bundesinnenminister Otto Schily in Dresden zu einem Duell gegen Kasparov antreten. Am gleichen Tag wird er die Bewerbung der Stadt Dresden für die Ausrichtung der Schacholympiade unterzeichnen. Der Bund und das Land Sachsen haben bereits ihre Unterstützung angekündigt, die Abstimmung im Stadtrat am kommenden Donnerstag scheint nur noch eine Formsache. Bis zum 15.April müssen die Bewerbungsunterlagen bei der Fide vorliegen. Die Entscheidung fällt im Oktober 2004 bei der Schacholympiade in Mallorca. Neben Dresden haben bereits Göteborg (Schweden), Mar del Plata (Argentinien), Jerewan (Armenien) und Südafrika Interesse an der Ausrichtung bekundet. Die Schacholympiade gilt nach der Olympiade und den Schwimmweltmeisterschaften als drittgrößte Sportveranstaltung der Welt. Kosten in Höhe von ca. 6,5 Mio Euro bei 2500 Teilnehmern, die durch Sponsoren gedeckt werden sollen, steht ein Umsatz für die Betriebe in der Stadt Dresden von etwa 10 Mio Euro gegenüber. Artikel in der Sächsischen Zeitung... 

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...



Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren