Dubai: Ni Hua gewinnt nach Wertung

24.04.2012 – Beim 14. Dubai Open entschied am Ende die Wertung, denn nach neun Runden lagen fünf Spieler mit je 7 Punkten gleichauf an der Spitze: der chinesische GM Ni Hua, die Nummer eins der Setzliste, GM Baadur Jobava aus Georgien, sein Landsmann GM Mikheil Mchedlishvili, der lettische GM Normunds Miezis und GM Sanda Chandipan aus Indien. Die beste Wertung dieser fünf hatte der chinesische Großmeister Ni Hua, der damit das Turnier gewann. Nach vier Siegen in den ersten vier Runden und vier Remis in Runde fünf bis acht reichte ihm ein kleiner Schlussspurt und ein Sieg gegen GM Yuriy Kuzubov zum Titelgewinn.Turnierseite..., Ergebnisse bei chess-results...Partien und Bilder...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...



Turniersieger Ni Hua...


...beim Kampf um den Turniersieg.


Nach dem Sieg im Blitzturnier landete Baadur Jobava auch beim klassischen Schach weit vorne.


Mikheil Mchedlishvili (rechts) sicherte sich mit einem Sieg gegen Loek Van Wely einen Platz unter den ersten fünf.


Die Spitzenpaarung der letzten Runde: Normunds Miezis gegen Chanda Sandipan. Die beiden trennten sich Remis und ihre Konkurrenten konnten aufschließen.




Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren