Entscheidungspartie in Brakel

08.04.2010 – Während vielerorts über die Ostertage – insbesondere größere – Schachturniere ausgetragen wurden, fanden sich in Brakel im Weserbergland in der Nähe von Paderborn einige begeisterte Amateurspieler, um in der 8. Auflage des Kaiserbrunen-Oster-Cups mitzuspielen. Das Turnier im Hotel am Kaiserbrunnen ist klein, aber fein und wer einmal die tolle Atmosphäre genossen hat, kommt im nächsten Jahr gerne wieder. Diesmal fiel die Entscheidung über den Turniersieg erst in der letzten Runde zwischen Marcel Jügel und Martin Forchert. Das vorherige Armdrücken ging dabei aber nicht in die Wertung ein. Gerd Densing berichtet. Bericht, Bilder, Entscheidungspartie...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Marcel Jügel vom DJK Aufwärts St. Josef Aachen mit einem halben Punkt Vorsprung Sieger!
8. Kaiserbrunnen-Oster-Cup in Brakel
 



 

Mit 56 Teilnehmern war das Turnier ähnlich besetzt wie in den Vorjahren. Während in den letzten Jahren stets der ein oder andere GM oder IM teilnahm, war das Turnier dieses Jahr ein Turnier ohne Teilnahme eines Schachprofis bzw. Berufsspielers. Mit 3 etablierten, erfahrenen und routinierten Fide-Meistern und einigen weiteren starken Amateuren versprach die Ausgangslage und Startrangliste aber dennoch einen sehr spannenden Turnierverlauf.


Marcel Jügel

Unter den Teilnehmern waren – wie auch schon in den Vorjahren - die Vereine SC 1970 Lorsch, SC Schachelschweine eV und Breloher SC am stärksten vertreten.

Das Turnier wurde doppelrundig ausgetragen („kräftezehrende“ 2 Partien am Tag), mit 8 Runden nach Schweizer System und maximal 5 Stunden Gesamtspieldauer pro Partie.

Ludger Höllmann startete genau wie Nachwuchsspieler Felix Cahillane mit 4 aus 4, während die FM bereits in den ersten Runden teilweise über ein Remis nicht hinauskamen. Positiv fiel auch im Turnierverlauf der starke Jugendspieler Nils Stukenbrok auf. Nach weiteren Runden setzten sich die favorisierten FM Schulz und Forchert wieder an die Spitze des Feldes.


FM Karsten Schulz (mit den weißen Steinen)


Forchert-Höllmann

Nach ein paar nicht unüblichen Kurzremisen in den Runden 5 – 7 blieb das Feld an den vorderen Platzierungen aber nach wie vor eng zusammen, sodass die Entscheidung über den Turniersieg erst in der letzten (8.) Runde fiel.

Spannung pur! Mit Marcel Jügel, FM Karsten Schulz und FM Martin Forchert waren drei Spieler mit je 5,5 Punkten gleichauf, wobei die Titelträger wegen besserer Elo und guter Buchholzwertung in der besseren Ausgangslage bzw. favorisiert waren. Während im Duell an Brett 2 die Begegnung Karsten Schulz gegen Wolfgang Weiler schnell remis endete, wurde an Brett 1 sehr früh erkennbar, dass die Partie mit einem eindeutigen Ergebnis enden würde und für beide Akteure unter keinen Umständen ein Remis in Frage kommt.



Nach guter Vorbereitung begann Marcel Jügel vom DJK Aufwärts St. Josef Aachen gegen den favorisierten Martin Forchert sehr kämpferisch und stark. Beide gingen sehr konzentriert zu Werke und es entstand - ohne Kompromisse einzugehen - eine hochinteressante und jederzeit spannende Partie. Sie entwickelte sich zu einer richtigen Entscheidungspartie über den Turniersieg. Die vielen Zuschauer blickten gespannt aufs Brett in die beginnende Zeitnotphase. Letztendlich setzte sich Marcel Jügel nach einer scharfen Partie etwas überraschend durch und sicherte sich verdient den Turniersieg des 8. Kaiserbrunnen-Oster-Cup in Brakel.  Ohne Verlustpartie mit 6,5 Punkten aus 8 Partien und einer Elo-Performance von 2414.


Das Formular des Siegers


Hier die Partie (als PGN zum Download und Nachspielen):

Juegel (2218) - Forchert (2416) [D11]

8. Kaiserbrunnen Oster-Cup Brakel (8), 05.04.2010 

1.d4 d5 2.Nf3 Nf6 3.c4 c6 4.e3 Bg4 5.Qb3 Qb6 6.Ne5 Bf5 7.c5 Qc7 8.Nc3 Nbd7 9.Nxd7 Nxd7 10.e4 dxe4 11.Bc4 e6 12.g3 Be7 13.Bf4 Qc8 14.g4  

14... Bg6 15.h4 h5 16.gxh5 Rxh5 17.0-0-0 e5 18.Bg3 exd4 19.Nxe4 Nxc5 20.Nxc5 Rxc5 21.h5 Be4 22.Rhe1 Qg4 23.Rxd4 Bg5+ 24.f4 Bxf4+ 25.Bxf4 Qxf4+ 26.Kd1

26... Re5 27.Qxb7 Qg4+ 28.Kd2 Qf4+ 29.Re3 Qh2+ 30.Re2 Qf4+ 31.Kc3 Qg3+ 32.Rd3

1-0

Kommentar/Fazit: Kampfschach … eine typische „Jügel-Partie!“

„Internationalen Flair“ erlangte das Turnier durch die Teilnahme eines Spielers aus Dänemark sowie eines noch viel weiter mit seiner Ehefrau aus Neuseeland vom Wellington Chess Club angereisten und auf Europa-Urlaubs-Tour befindlichen Spielers vom anderen Ende der Welt.


Vor der Siegerehrung


Schachpreise


Die ersten Sechs

Als Fazit bleibt festzuhalten, dass wieder einmal ideale Turnierbedingungen vorherrschten und in freundschaftlicher angenehmer Atmosphäre viele spannende und interessante Partien gespielt wurden.


Der erleuchtete Turniersaal von draußen gesehen

Die Unterkunft, das sehr ruhig im grünen gelegene Hotel am Kaiserbrunnen in Brakel,  war wieder klasse und auch das Frühstück- und Abendbuffet war wieder sehr reichhaltig und lecker.  Das Wetter war zwar leider nur wechselhaft, hat aber nicht zu irgendwelchen Beeinträchtigungen der Spielstärke geführt. Traditionell haben die vielen schönen Abend- und Nachtstunden in der Brunnenklause mit Partieanalyse, Blitzpartien, leckeren Getränken und netten Gesprächen unter Schachspielern die schönen Ostertage abgerundet.

Der für Turnierorganisator Jürgen Lenz eingesprungene Turnierleiter und Schiedsrichter Jürgen Kehr leitete das fest im Jürgen-Lenz-Turnierkalender verankerte Turnier hervorragend und hatte keinerlei Streitfälle zu klären. Die Ergebnispräsentation nach jeder Runde im Turniersaal sowie im Internet war vorbildlich, ergänzt um den während mehrerer Runden via Beamer eingespielten Live-Ticker der Fußball-Bundesliga-Ergebnisse!

Auf ein Neues im nächsten Jahr zum nächsten Kaiser-Brunnen-Oster-Cup in Brakel, dann vielleicht auch wieder mit Teilnahme von GM / IM.

Hier noch der Internetlink zur Turnierseite:

http://www.schach-info.de/brakel/tab-ostern.html

oder

http://www.schachschiedsrichter-hessen.de/?Turniere:Oster-Cup_Brakel

 

Gerd Densing

 

 

Spitzenplatzierungen:

Rang

Teilnehmer

Titel

TWZ

Attr.

Verein/Ort

Land

S

R

V

Punkte

Buchh

BuSumm

1.

Jügel,Marcel

 

2113

M

DJK Aufwärts St. Josef Aachen 19

GER

5

3

0

6.5

34.5

248.5

2.

Schulz,Karsten

FM

2291

M

VBSF Cottbus e.V.

GER

4

4

0

6.0

38.5

238.5

3.

Degenhardt,Horst

FM

2205

M

SC 1970 Lorsch

GER

4

4

0

6.0

34.5

236.5

4.

Forchert,Martin

FM

2379

M

Bielefelder Schachklub von 1883

GER

4

3

1

5.5

36.5

247.0

5.

Schatz,Christian

CM

2088

M

SZ Fürth 2002

GER

3

5

0

5.5

35.5

234.0

6.

Weiler,Wolfgang

 

2102

S

SC Niederkirchen

GER

3

5

0

5.5

35.0

236.0

7.

Richter,Götz

 

2003

M

Klub Kölner Schachfreunde e.V. 1

GER

4

3

1

5.5

33.0

232.0

8.

Stukenbrok,Nils

 

1944

J

Schachverein Barntrup 1976

GER

4

2

2

5.0

32.0

227.5

9.

Brinkmann,Markus

 

1921

M

Gütersloher SV 192

GER

4

2

2

5.0

32.0

226.5

10.

Stiefel,Roland

 

1991

M

ZSG Grün-Weiß Waltershausen

GER

3

4

1

5.0

30.0

218.5

11.

Döll,Detlef

 

2030

M

SK Zehlendorf e.V.

GER

3

4

1

5.0

28.5

211.5

12.

Siemes,Robert

 

1903

M

Düsseldorfer SV 1854

GER

4

2

2

5.0

26.0

212.0

13.

Höllmann,Ludger

 

2166

M

SK Nordhorn-Blanke

GER

4

1

3

4.5

37.5

233.0

14.

Wind,Lutz

 

2080

M

SC 1970 Lorsch

GER

2

5

1

4.5

35.5

221.5

15.

Cahillane,Felix

 

1817

J

SC Schachelschweine eV

GER

4

1

3

4.5

34.0

223.0

 

18. Simon,Pascal   1741   SC Schachelschweine eV GER 4.5 32.5

 

… (56 Teilnehmer)

 

Hier noch ein paar Fotoimpressionen aus Brakel:


Gleich geht es los


Lutz Wind gegen Martin Forchert


Sonnenuntergang in Brakel


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren