Fernsehtipp: Thomas Crown ist nicht zu fassen

23.03.2010 – Steve McQueen, Spitzname Mr. Cool, war schon zu Lebzeiten eine Legende und Filme wie Cincinnati Kid, Papillon, Bullitt oder The Getaway haben ihn Ende der 60er und Anfang der 70er zu einem der damals höchstbezahlten Schauspieler Hollywoods gemacht. Morgen, am 24. März, hätte der am 7. November 1980 an Krebs gestorbene McQueen seinen achtzigsten Geburtstag gefeiert. Aus diesem Anlass zeigt das bayerische Fernsehen heute abend, 21:45 Uhr, den Film "Thomas Crown ist nicht zu fassen", ein beschwingter Krimi, in dem sich McQueen und Filmpartnerin Faye Dunaway ein ironisches Katz-und-Maus Spiel liefern und für den längsten Kuss sowie eine der aufregendsten Schachszenen der Filmgeschichte sorgen. Mehr zum Film..., BR-Online..., Steve McQueen bei Wikipedia...

Komodo Chess 14 Komodo Chess 14

Gleich zweimal gewann Komodo im vergangenen Jahr den Weltmeistertitel und darf sich "2019 World Computer Chess Champion" und "2019 World Chess Software Champion" nennen. Und der aktuelle Komodo 14 ist noch einmal deutlich gegenüber seinem Vorgänger verbessert.

Mehr...



Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren