Frauen-Grand-Prix, Runde 6: Spitzenspiel remis, Pähtz verliert

von Klaus Besenthal
27.05.2021 – Beim Grand Prix der Frauen in Gibraltar ist das Spitzenspiel der 6. Runde zwischen Zhansaya Abdumalik und Mariya Muzychuk am Donnerstag remis ausgegangen. Weil keine der beiden einen halben Punkt zurückliegenden Verfolgerinnen gewinnen konnte, bleiben Abdumalik und Muzychuk weiterhin gemeinsam an der Tabellenspitze. Eine dieser beiden Verfolgerinnen war Elisabeth Pähtz (neben Kateryna Lagno, die heute remis gespielt hat). Die Deutsche verlor nach langem Kampf gegen Valentina Gunina und liegt nun einen ganzen Punkt hinter der Spitze. Es war die letzte Runde vor der Spielpause am Freitag. | Foto: FIDE (Der Erfinder des "Gibraltar Chess Festival", Brian Callaghan, führt den ersten Zug des Spitzenspiels aus.)

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Grand Prix der Frauen in Gibraltar

Elisabeth Pähtz und Valentina Gunina lieferten sich eine sehenswerte Großkampfpartie, in der Pähtz leider das schlechtere Ende für sich hatte. Das Nachspielen lohnt sich!

 

Letzte Partie vor dem Ruhetag: Elisabeth Pähtz und Valentina Gunina | Foto: John Saunders

Ergebnisse der 6. Runde

 

Tabelle

 

Partien

 

Turnierseite


Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren