Frauen-WM, 8. Runde: Hou Yifan ist fast am Ziel

von Klaus Besenthal
12.03.2016 – In der heutigen achten Runde der Frauenweltmeisterschaft im ukrainischen Lwiw gab es erneut ein Remis - zum sechsten Mal. Das Bild war ähnlich wie gestern: Mariya Muzychuk bemühte sich um druckvolles Spiel, doch Hou Yifan hatte die Lage die ganze Zeit über unter Kontrolle und nahm ihrer Gegnerin konsequent den Wind aus den Segeln. Stand: 5:3 für Hou. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Alle Partien live auf Playchess, Kommentare für Premium-Mitglieder kostenlos

 

Bereits vor der siebten Runde war jedem klar gewesen, dass Mariya Muzychuk angesichts ihres Rückstands von -2 jetzt nur noch Siege weiterhelfen würden. Das weiß die Ukrainerin natürlich selber am besten; entsprechend intensiv kämpfte sie gestern auch (mit Schwarz!) um den vollen Punkt.

Gestern hatte Mariya Muzychuk kein Interesse an einem schnellen Remis

Die Offiziellen...

... wird es ebenso gefreut haben wie die Zuschauer.

Die jugendlichen Helfer hatten vielleicht gar keine Zeit, der Partie zu folgen.

Es reichte letztlich wieder nicht für Muzychuk, doch immerhin hatte sie Hou Yifan einen Bauern abringen können, und heute war es nun die Frage, ob sie aus diesem kleinen, symbolischen Erfolg noch einmal frische Energien hatte ziehen können, um noch ein letztes Mal in diesem Wettkampf richtig angreifen zu können.

Die achte Partie:

Erneut mühte sich Muzychuk, noch einmal Gewinnchancen zu generieren, doch nachdem sie in der Eröffnung eine gute Gelegenheit ausgelassen hatte, war erneut kein Durchkommen. Man hatte nicht das Gefühl, dass der Gewinn eines weiteren halben Punktes für die Chinesin Hou Yifan noch irgendwie in Gefahr geraten könne. Sie steht jetzt ganz kurz vor dem Gesamtsieg und damit dem Gewinn des Weltmeistertitels bei den Frauen.

 

 

Alle Partien:

 

 

Stand nach der achten Runde:

  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Stand
Mariya Muzychuk 1/2 0 1/2 1/2 1/2 0 1/2 1/2     3
Yifan Hou 1/2 1 1/2 1/2 1/2 1 1/2 1/2     5

 

Zeitplan:

Alle Zeitangaben sind Ortszeiten. Lviv ist gegen über MEZ eine Stunde voraus.

 

März 1 Dienstag 19:00 Eröffnungsfeier Opernhaus
März 2 Mittwoch 15:00 Partie 1 Potocki Palace
März 3 Donnerstag 15:00 Partie 2 Potocki Palace
März 4 Freitag Ruhetag
März 5 Samstag 15:00 Partie 3 Potocki Palace
März 6 Sonntag 15:00 Partie 4 Potocki Palace
März 7 Montag Ruhetag
März 8 Dienstag 15:00 Partie 5 Potocki Palace
März 9 Mittwoch 15:00 Partie 6 Potocki Palace
März 10 Donnerstag Ruhetag
März 11 Freitag 15:00 Partie 7 Potocki Palace
März 12 Samstag 15:00 Partie 8 Potocki Palace
März 13 Sonntag Ruhetag
März 14 Montag 15:00 Partie 9 Potocki Palace
März 15 Dienstag Ruhetag
März 16 Mittwoch 15:00 Partie 10 Potocki Palace
März 17 Donnerstag Ruhetag
März 18 Freitag 15:00 Stichkampf Potocki Palace
März 18 Freitag 18:00 Schlussfeier TBA

Fotos: Vitaliy Hrabar

Turnierseite...

 



Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

Nils-Hero Nils-Hero 13.03.2016 01:12
Ich kann bei Maria Muzychuk kein rechtes strategisches Gefühl erkennen. Sie tauscht die falschen Figuren ab. Warum zum Beispiel erlaubt Sie den Damentausch im 26. Zug in dieser Partie? Ich sehe nach 26.De2 immer noch die besseren Chancen bei Weiss.

Ganz anders Hou Yifan. Sie hat einen gesunden positionellen Instinkt und sie gewinnt den Titel ganz zu recht, wenn es mit rechten Dingen zugeht.
Roggenossi Roggenossi 12.03.2016 08:15
Die entzückende Hou Yifan hat damit de facto diese WM bereits gewonnen. Damit tritt sie gewissermaßen in die Fußtstapfen von Botwinnik, dem es seinerzeit ja ebenfalls zweimal gelang, den Titel zurück zu gewinnen.

Nach dem Rücktritt von J.Polgar ist sie leider die einzige Frau in den Top-100. Den weiteren Top-10-Frauen fehlen derzeit 80...150 Elo dafür. Aber das wird sich in diesem 21. Jahrhundert auch noch ändern, so wie vieles andere.
1