Fritz 12: Schneller zum Ziel

30.09.2009 – Ab sofort ist Fritz 12 lieferbar. Fritz 12 hat eine völlig neu konzipierte grafische Oberfläche und bringt alle Schachfreunde damit jetzt noch schneller zum Ziel - besser zu werden. Anstelle der alten Klappmenüs sind nun Funktionsleisten getreten, die auf einen Blick anzeigen, welche Möglichkeiten es gibt. Neben den vielfach bewährten Funktionen zum Studium von Partien, der Analyse, Kommentierung und Speicherung in der Datenbank bringt Fritz 12 z.B. mit dem verbesserten "Spion" (zeigt Drohungen und versteckte Taktik) und dem "Schärfemesser" (zeigt, ob die Partie ruhig oder scharf ist) "mehr Würze" in die Partiebetrachtung. Auf dem Server sind die Partien der zahlreichen Schachübertragungen nun übersichtlich nach Turnieren und Runden aufrufbar. Ein Mausklick bringt alle Livepartien eines Turniers zugleich auf den Bildschirm. Mit der Fritz 12 Seriennummer erhält man außerdem für ein Jahr den Premiumzugang zum Fritz-Schachserver und kann dort alle ChessBase-Multimediasendungen, live, Aufzeichnungen, Traininglektionen und Kommentierungen, ohne Zusatzkosten nutzen. Fritz 12 im Shop...Fritz 12: Die neue Oberfläche und mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Fritz 12
Schnelle Bedienung: Die neue grafische Oberfläche
 



Der Startbildschirm - hier kann man das Schachprogramm starten, das Zugangsprogramm zum Server aufrufen oder die Videolektionen auf der Fritz 12-DVD aufrufen

Das Schachprogramm:


Die Fritz 12 -Oberfläche wurde gegenüber früheren Versionen gründlich überarbeitet und völlig neu gestaltet. Anstelle der früheren Klappmenüs ist nun eine Funktionsleiste getreten. Eine wichtige Aufgabe übernimmt das "Anwendungsmenü", das man durch Anklicken des Fritz 12-Symbols - der grüne Knopf mit dem T - oben links im Programmfenster erreicht. Hier sind elementare Funktionen von Fritz 12, wie Partien speichern, Datenbank aufrufen, Einstellungsoptionen, usw. abrufbar.


Das Start-Menü

Tipp: Im Anwendungsmenü finden Sie auch die die Funktion zum Updaten des Programms. Fritz 12 wird auch nach der Veröffentlichung noch weiter verbessert und kann über die Update-Funktion kostenlos aktualisiert werden. Dazu ist nur eine vorherige Aktivierung mit Hilfe des beigefügten Aktivierungsschlüssels (ist gleichzeitig die Seriennummer) notwendig.



Aktivierung und Update


Eine wichtige Hilfe ist die Liste der Schnellschalter, gleich neben dem Anwendungsmenü. Ein paar Funktionssymbole sind hier für den sofortigen Zugriff bereits eingetragen, aber jeder Nutzer kann sich hier schnell selber die Funktionen als Symbol ablegen, die ihm am wichtigsten sind.
 


Die Symbolleiste für den Schnellzugriff

Tipp: Auf manchen älteren Bildschirmen mit geringer Auflösung nimmt die Multifunktionsleiste unter Umständen zu viel Platz auf dem Bildschirm ein. In diesem Fall empfiehlt es sich, die Multifunktionsleiste zu minimieren.




Funktionsleisten nach Gruppen:

In der Funktionsleiste am oberen Bildschirmrand sind die Funktionen des Programms in thematisch zueinander gehörenden Funktionsgruppen aufgelistet.


Die Funktionsgruppe "Start" mit wichtigen Funktionen vor allem für das Spielen von Partien
 


Der Fritz 12 Bildschirm mit laufender Engine und eingeschaltetem Schärfemesser

Klick auf Daueranalyse deaktiviert die Autoantwort. Nun kann man Züge eingeben, ohne dass das Programm antwortet und Partien analysieren. Der neue Schärfemesser zeigt den taktischen Gehalt einer Partie. Während die Engine nur bewertet, wie die Chancen sind, unterscheidet der Schärfemesser, ab die Partie ruhig oder scharf ist. Der Matt-o-Meter zeigt zusätzlich an, ob es "nach Matt riecht". Laden Sie doch einmal eigene Partien und lassen Sie den Schärfemesser mitlaufen. Dann wissen Sie bald, ob Sie ein Schachrambo sind oder doch Blümchenschach bevorzugen.


Variante einfügen

In der Funktionsgruppe Einfügen sieht man auf einen Blick, welche Funktionen es zur Partiekommentierung gibt. Wie in früheren Programmversionen lassen sich in Fritz 12 Partien mit Varianten, Kommentierungszeichen oder Textkommentaren ausführlich kommentieren.
 


Guter oder schlechter Zug? Die klassischen Zeichen zur Zugbewertug

Galerien:

Klick auf die Funktionen öffnet kleine Menüs oder....
 



... Galerien, in denen man auf einen Blick sieht, welche Möglichkeiten es gibt, hier: Änderung des Bretts und der Figuren.




In der 3D-Welt von Fritz 12 gibt es zwei neue "Räume": "Suzie" und die "englische Bibliothek". Die 3D-Räume sind sehr detailliert gestaltet und erfordern eine leistungsfähige Grafikkarte. Suzie spielt Schach in einem japanischen Teehaus. Wer in der englischen Bibliothek im Kamin das Feuer zum Glimmen bringt, kann sicher sein, dass seine Grafikkarte genug Leistung hat.

Training:




Die Funktionsgruppe Training fasst die Funktionen von Fritz 12 zusammen, mit denen man sein Schachverständnis verbessern kann. Dazu gehört das Spielen von Traininggspartien mit Hilfestellungen oder Übungsaufgaben, die man aus der Datenbank laden kann:


Angrifftraining: Klicke auf alle Figuren, die geschlagen werden können



Eröffnungstraining: Alle Züge aus dem Eröffnungsbuch werden angezeigt


Funktionsleiste der Gruppe "Engine"


Funktionsleiste der Gruppe Ansicht

In der Funktionsgruppe Ansicht lassen sich Fenster und Fensterflächen und dazu gehörige Funktionen ein- und ausschalten. Die Funktion Standard-Layout optimiert die Programmfenster für bestimmte Anforderungen.

Ein neuer Andockmechanismus erleichtert die Gruppierung der Funktionsfenster auf dem Bildschirm. Klicken Sie auf die Kopfzeile eines Fensters, halten Sie die Maustaste gedrückt und fahren Sie mit der Maus an die Stelle im neuen "Wegweiser", die der Platzierung entspricht, die Sie sich für das Fenster wünschen.



 

Datenbankbedienung:



Über das Anwendungsmenü (s.o.) oder über den Datenbankschalter in der Funktionsgruppe Start erreicht man das Programmfenster mit den Fritz 12-Datenbankfunktionen:


Die Gruppe Start im Datenbankfenster mit Elementarfunktionen zur Datenbank



Weitere Funktionen im Datenbankfenster

Hier stehen Ihnen zahlreiche Funktion zum Stöbern oder Finden bestimmter Partien in der riesigen und Fritz-Datenbank zur Verfügung.


Auf dem Server:


Der Eintritt in die weite Welt des Schachs


Jeder Punkt ein Spieler


Funktionen der Start-Gruppe im Server


Auf einen Blick: Die Verwaltung des Zugangskontos



Funktionen des "Serverlebens": Herausfordern, Freundesliste bearbeiten, Bestenlisten, Statistiken etc,



Die Funktionsgruppe Ansicht: Fenster ein- und abschalten

Der neue Premium-Zugang zum Fritzserver:

Im Fritz-Server wird nun zwischen Basic- und Premiumzugang unterschieden. Premiummitglieder können alle Multimedia-Sendungen von ChessBase, live oder im Archiv, Training oder Kommentare, ohne Zusatzkosten anschauen. Die Fritz 12-Seriennummer berechtigt zum Premiumzugang für ein Jahr. Wer schon eine andere Seriennummer (ohne Premiumzugang) verwendet, kann trotzdem die Fritz12 -Seriennummer aktivieren, ohne Zugangszeit zu verlieren (Die vorherige Seriennummer behält ihre Gültigkeit und wird nach Ablauf der Fritz 12-Premium-Seriennummer zeitlich hinten angehängt.).

Wer keinen Premiumzugang besitzt, kann auch weiterhin einzelne Sendungen live oder aus dem Archiv mit Dukaten bezahlen.

Das Premiumangebot des Fritzservers wird in nächster Zeit mit vielen neuen Trainings- und Kommentierungsangeboten ausgebaut.




Neu: Der Raum Premium-Videos ansehen mit dem kompletten Multimedia-Archiv für alle Mitglieder mit Premiumzugang

 

Neue Funktionen in Fritz 12 in Stichworten:

GUI (Oberfläche):

- Neuer Look nach den Richtlinien von „Microsoft Fluent UI“, verwendet bei Office ab 2007.

      Dadurch viele Funktionen direkter und einfacher zu erreichen.

Beispiel: Brettauswahl, Angebot auf Server, Formel auf Server.

      Anordnung der Funktionen nach gemessener Häufigkeit der Benutzung, daher Bedienung geschmeidiger.

- Neue Verwaltung der Fenster für intuitiveres Anordnen („Docken“).

- Vertikale Digitaluhr (praktisch für senkrechte Uhrenfenster).

- Vista Dateidialog.

- neue Pfeile auf 2D-Brett.

Programm:

- Wertungspartien überarbeitet (Rating der Engine präzise und realistisch einstellbar)

- Messinstrumente für Schärfe der Stellung + „Matt-O-Meter“

- Neue Analog-Uhr.

- Spion zeigt einfache Widerlegung mit orangen und grünen Pfeilen, z.B. in dieser Stellung:

rnbqkb1r/ppp2ppp/4pn2/8/3PN3/3B4/PPP2PPP/R1BQK1NR b KQkq - 0

- Spion zeigt nur noch starke, eindeutige Drohungen.

- Analyse/Eröffnungszuordnung ist neu implementiert.

- Rechentraining verbessert, man kann neu starten, illegale Züge werden bewertet.

- bei 64-Bit UCI-Engines können mehr als 4 GB Speicher für Hashtabellen eingestellt werden.

- CPU-Anzeige und einfache Einstellung bei Multi-Engines.

- Uhr zeigt im Titel die eingestellte Bedenkzeit an.

- Bewertungsprofil per Rechtsklick umschaltbar in nicht lineare Anzeige (im Moment Mainz genannt).

Server:

- Partienliste strukturiert nach Turnieren oder Bedenkzeiten. Besonders praktisch im Übertragungsraum. Ein Doppelklick lädt alle Partien eines Live-Turniers.

- Schnelles Suchen in der Spielerliste durch Tippen der Buchstaben eines Namens (Liste muß alphabetisch sortiert sein).

- Freunde + Titelträger werden per Desktop-Alert angezeigt.

- Serien von Partien gegen denselben Gegner werden als Match im Chat angezeigt

- Partienliste zeigt nach Partieende Anzahl der Partiezüge an (Spiel+Übertragung).

- Differenzuhr im Multiwatch (Multiwatch hat überhaupt viele neue Funktionen).

- Bewertungsprofil Server im Maschinenraum, sowohl im Spiel als auch beim Zuschauen.

- separate Formeln für Mensch+Computer

3D:

- Variable Schatten und Lichtquellen mit DirectX 10

- Herkömmliche 3D-Bretter alle schneller.

- Neuer Raum: „English Room“ (flackerndes Kaminfeuer mit DX10)

- Neue Figur: „Suzie“ (ähnlich Türke und Mia)

 

 

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren