Gashimov gewinnt in Reggio Emilia nach Wertung

07.01.2011 – Dank der besseren Zweitwertung wurde Vugar Gashimov beim 53. Torneo di Capodanno in Reggio Emilia zum Sieger erklärt. Francisco Vallejo, der das Turnier am Anfang dominiert hatte,  kam mit der gleichen Punktzahl (6 P.) auf den zweiten Platz. In der Schlussrunde mussten die beiden Führenden mit den schwarzen Steinen antreten und erreichten gegen Alexander Onischuk bzw. Sergey Movsesian noch vor dem 20. Zug die Punkteteilung. Länger gekämpft wurde noch an anderen Brettern. In Ivanschuk gegen Morozevich demontrierten die beiden Topspieler die bekanntlich nicht für Jedermann triviale Mattführung mit Springer und Läufer. Morozevich ließ das Lehrstück dankenswerterweise bis zum Matt über sich ergehen. In Navara gegen Short hatte der Engländer noch einmal das schlechtere Ende für sich, darf aber für sich den Preis für den Spieler mit den wenigsten Remisen (nur eins) reklamieren. Auch diese Partie endete durch Matt. Jan Gustafsson hat für seine Kolumne ein Blitzinterview mit Co-Sieger Vallejo geführt und einige Partien kommentiert.Turnierseite... Jans Kolumne...Endstand, Partien...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...




Vugar Gashimov und Martha Fierro in der Pressekonferenz

 

 

 

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren