Gashimov Memorial Shamkir: Carlsen und Topalov mit Siegen

von André Schulz
23.04.2018 – Nach etwas müdem Beginn hat das Vugar Gashimov Memorial in Shamkir langsam Fahrt aufgenommen. Heute wurden gleich zwei Partien entschieden. Magnus Carlsen feierte gegen Radoslaw Wojtaszek seinen ersten Sieg, Veselin Topalov gegen David Navara schon seinen zweiten. (Fotos: Shamkir Chess)

Schach Nachrichten


ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Auch nach vier Runden war das Vugar Gashimov Memorial noch nicht so richtig in Schwung gekommen. 19 der 20 Partien endeten mit der Punkteteilung. Eine einzige Partie fand einen Sieger: Veselin Topalov bezwang in der vierten Runde Shakhriyar Mamedyarov. Langsam scheint das Turnier nun aber an Tempo zu gewinnen.

Carlsen-Wojtaszek

In der heutigen fünften Runde kam nun auch Magnus Carlsen zu seinem ersten Sieg im Turnier. Seine Eröffnung lässt sich vielleicht als Reminiszenz an Vugar Gashimov verstehen:

 

Gashimov spielte diese originelle Zugfolge zwischen 2006 und 2009 insgesamt neun Mal und gewann sechs dieser Partien. Allerdings setzte der aserische Top-Großmeister nach 3... cxd4 4. Dxd4 Sc6 stets mit 5.Lb5 fort. Carlsen wählte stattdessen den Damenrückzug 5.Dd2 und fianchettierte dann seinen Läufer nach b2 - kreativ! Ganz neu ist diese Spielweise nicht, aber die wenigen Vorgängerpartien wurden alle im Anfänger-oder Amateurbereich ausgetragen. Spielt der Weltmeister wie ein Anfänger? Nein, der erste Anschein trügt natürlich, denn in Wirklichkeit hatte der Norweger sich einen interessanten Aufmarschplan zurecht gelegt. 

Ein paar Züge später sah es so aus:

 

Radoslaw Wojtaszek hielt die Partie lange im Gleichgewicht, doch schließlich unterlief dem polnischen Großmeister doch noch eine Unachtsamkeit:

 

Ding Liren spielte gegen Teimour Radjabov die Einschnürungsvariante im Lf4-Damengambit. 

 

Nach und nach befreite sich Schwarz am Damenflügel und hatte dann sogar das etwas einfachere Spiel. Eine Vereinfachungskombination führte schließlich in ein völlig ausgeglichenes Endspiel mit Turm, Leichtfigur und Bauern und dann bald zum Remis im 40. Zug.

A dynamic weapon against the QGD - 5.Bf4

Die Variante 5.Lf4 im Abgelehnten Damengambit erfreut sich immer größerer Popularität. Mit dieser DVD gibt Ihnen GM Simon Williams eine dynamische und aggressive Waffe gegen den schwarzen Aufbau an die Hand.

Mehr...

Auch in der Partie zwischen Shakhriyar Mamedyarov und Anish Giri stand die Lf4-Variante (Vielleicht sollte man sie "Blackburne-Variante" nennen?) auf dem Brett. Weiß verzichtete hier auf die Einschnürung c4-c5, was Schwarz nutzte, um selber ...c5 zu spielen. Bis zum 18.Zug nahm die Partie den gleichen Verlauf wie in einem Vorläufer Vachier Lagrave- Adams, dann wich Mamedyarov mit 19.Dd3 ab. Nach dem Damentausch entstand ein ausgegleichenes Endspiel mit Turm und Leichtfiguren und symmetrischer Bauernverteilung, in das keine der beiden Seiten ein Ungleichgewicht bringen konnte.

Gegen Rauf Mamedov wählte Sergey Karjakin die Sizilianische Verteidigung und musste sich dann mit der Russischen Variante (2..d6 3.Lb5) auseinandersetzen. Nach 3...Sd7 kam ein Abspiel aufs Brett, für das es auch noch bis zum 16.Zug Vorbilder gab

 

Nach einigen taktischen Geplänkeln löste sich die Spannung im Endspiel in Wohlgefallen auf und die Partie endete ebenfalls remis.

Zu seinem zweiten Sieg im Turnier kam Veselin Topalov, heute mit Schwarz gegen David Navara.

Topalov und Navara

Topalov erarbeitete sich im Mittelspiel mit seinem Läuferpaar einen Vorteil und gewann nach dem Damentausch im Endspiel einen Bauern. Mit zwei verbundenen Freibauern am Damenflügel ließ sich der Bulgarier den Sieg nicht mehr nehmen.

 


Partien

 

Tabelle

 

 

Turnierseite...




André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

EL 70 EL 70 23.04.2018 08:17
Serdsch Sargsjan ist zurückgetreten...und damit haben wir endlich...eine weitere Erklärung für Levon´s "Versagen" in Berlin! Sport..hat manchmal etwas mit Politik zu tun , was wir spätestens seit Garrys Regnum wissen. Ich freue mich auf Levons Reaktion...Yours...Riccardo
1