Graf remis, Kritz verliert

22.06.2004 – Die beiden deutschen Vertreter bei der WM in Tripolis, Alexander Graf und Leonid Kritz, mussten sich gestern in der Hinrunde der 2.Runde der WM in Tripolis mit Tkachiev und Leitao auseinandersetzen. Graf spielte remis und Kritz unterlag. Die Seeschlange des Tages produzierten Short und Krasenkow (122 Züge) zum Nachteil von Short, gefolgt von Nakamura gegen Aleksandrov (102 Züge) zugunsten Nakamuras. Überraschungen bleiben auch gestern nicht aus. Die größte war, dass der Einheitspreis für das Abendessen sich plötzlich von 25 Dinar (25 Dollar) auf 35 Dinar erhöht hat. Die Erhöhung der Zimmerpreise (bisher 65 Dollar) ist auch im Gespräch. Absprachen mit der FIDE hätten laut Organisatoren nur für die ersten drei Tage gegolten. Der FIDE, die sich einmal mehr heftiger Kritik gegenüber sieht, wird dies keinen zusätzlichen Vertrauenskredit einbringen. Unterdessen hat Nahed Ojjehs NAO-Chess Club, zu dem auch ACP-Präsident Joel Lautier gehört, einen Protest gegen die FIDE-Politik veröffentlicht. Text der Presseerklärung... Offizielle Turnierseite der FIDE...Bericht, Fotos, Partien...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Offizielle Turnierseite der FIDE...

Fotos: Uwe Bönsch


Turnierssaal

Die beiden noch im Wettbewerb verbliebenen deutschen Vertreter Graf und Kritz haben mit Tkachiev und Leitao in der zweiten Runde jeweils sehr schwere Gegner gezogen. So konnte Alexander Graf seinen Weißvorteil in der gestrigen ersten Partien gegen den Wahlfranzosen Tkachiev auch nicht zum Sieg führen und Leonid Kritz, der in Runde Eins gegen Sasikiran einen sehr starken Eindruck hinterließ, musste sich gegen den Brasilianer Leitao gar geschlagen geben.


Graf gegen Tkachiev


Kritz gegen Leitao

Für die Seeschlange des Tages sorgten Nigel Short und Michal Krasenkow. Short gewann mit Weiß im Svshnikov-Sizilianer Dame gegen Turm und Läufer bei unklarer Situation und musste dann bald das Endspiel Turm und Läufer gegen Läufer, Springer und Mehrbauer verteidigen, was ihm nur bis zum 122.Zug gelang, als er gemäß der Notation, die aber nicht stimmen muss, seinen Turm einstellte. Nicht viel kürzer war die Partie zwischen dem jungen Amerikaner Nakamura und Aleksandrov. Nakamura führte jedoch das gleiche Materialverhältnis, dass auch Short verwaltete,  nach 102 Zügen zum Sieg.

Sehr erfreulich ist, dass die Anzahl der taktischen Kurzremise mit der Idee, die Entscheidung auf den Stichkampf zu verlegen, bisher sehr gering ist.

Bundestrainer Uwe Bönsch weilt zur Unterstützung der deutschen Spieler in Tripolis und schickt uns Fotos vom Turnier und der libyschen Hauptstadt. Allerdings sei das Fotografieren außerhalb des Turniersaals heikel, da man schnell ein Motiv vor der Linse haben kann, das zu fotografieren von den Behörden verboten ist.


Überall wird Revolutionsführer Gaddafi so wie hier geehrt


Moschee

Ein überraschendes Erlebnis machten die Spieler am gestrigen Abend, als sie im Hotelrestaurant ihr Abendessen bestellten. Der bisherige von der FIDE ausgehandelte Einheitspreis von 25 Dinar (ca. 25 Dollar) hatte sich von einem auf den anderen Tag auf 35 Dinar erhöht. Na so was. Tja, Inflation...


Blick vom Hotel aufs Meer


Das Hotel


Zweckbau mit Einheitsbalkon

Auch die Erhöhung der Zimmerpreise, bisher einheitlich 65 Dollar Person/Nacht, ist im Gespräch. Eine Übernachtungsalternative gibt es für Spieler und Begleiter natürlich nicht. Die plötzlichen und drastischen Preiserhöhungen werden entweder gegen jede Absprache mit der FIDE durchgeführt, oder aber, so die Organisatoren, die Absprachen hätten nur für die ersten drei Tage gegolten. Man wird nicht herausfinden, welche Version die richtige ist.

Offenbar werden die Preise für Abendessen und vielleicht auch Zimmer in Tripolis so wie Steuern erhoben und steigen pro Runde, da dann ja auch die Preisgelder der noch anwesenden Spieler größer geworden sind. Die FIDE wird argumentieren, dass die Preisgelder der Spieler hoch genug sind, um die Unkosten zu decken.

Manche Spieler haben Schwierigkeiten beim Lesen der Karte, die ausschließlich in arabischer Schrift und Sprache angeboten wird. Immerhin sind die Zahlen auch für Nicht-Araber lesbar. Die "arabische Zahlen" , eigentlich kommen sie aus Indien, sind seit dem 12. Jahrhundert auch in Europa verbreitet.


Suat Atalik (Sekundant von Short) und zwei Helferinnen aus Elista


Die Schiedsrichter Stubenvoll und De Ridder

André Schulz



Runde 2 21.-22. Juni 2004

Ergebnisse Runde 2.1

1 Delchev, Aleksander (BUL) - (BUL) Topalov, Veselin 0-1
2 Elarbi, Abobker (LBA) - (RUS) Smirnov, Pavel 0-1
3 Asrian, Karen (ARM) - (ENG) Adams, Michael 1/2
4 Grischuk, Alexander (RUS) - (CYP) Kotronias, Vasilios 1-0
5 Harikrishna, Pentala (IND) - (UKR) Ivanchuk, Vassily 1/2
6 Short, Nigel D. (ENG) - (POL) Krasenkow, Michal 0-1
7 Dominguez, Lenier (CUB) - (RUS) Malakhov, Vladimir 1/2
8 Nisipeanu, Liviu-Dieter (ROM) - (NED) Tiviakov, Sergei 1-0
9 Kharlov, Andrei (RUS) - (NED) Sokolov, Ivan 1-0
10 Dreev, Alexey (RUS) - (ARG) Felgaer, Ruben 1-0
11 Adianto, Utut (INA) - (ARM) Akopian, Vladimir 1/2
12 Ye, Jiangchuan (CHN) - (CHN) Ni, Hua 1/2
13 Anastasian, Ashot (ARM) - (IND) Neelotpal, Das 1/2
14 Azmaiparashvili, Zurab (GEO) - (RUS) Lastin, Alexander 0-1
15 Sadvakasov, Darmen (KAZ) - (FRA) Bacrot, Etienne 0-1
16 Gurevich, Mikhail (BEL) - (CRO) Kozul, Zdenko 0-1
17 Iordachescu, Viorel (MDA) - (RUS) Rublevsky, Sergei 1/2
18 Radjabov, Teimour (AZE) - (DEN) Nielsen, Peter Heine 1/2
19 Nakamura, Hikaru (USA) - (BLR) Aleksandrov, Aleksej 1-0
20 Beliavsky, Alexander G (SLO) - (RUS) Kobalia, Mikhail 1/2
21 Almasi, Zoltan (HUN) - (ESP) Vallejo Pons, Francisco 1/2
22 Bologan, Viktor (MDA) - (UKR) Moiseenko, Alexander 1/2
23 Sulskis, Sarunas (LTU) - (RUS) Sakaev, Konstantin 0-1
24 Kritz, Leonid (GER) - (BRA) Leitao, Rafael 0-1
25 Lputian, Smbat G (ARM) - (AZE) Mamedyarov, Shakhriyar 1/2
26 Graf, Alexander (GER) - (FRA) Tkachiev, Vladislav 1/2
27 Wojtkiewicz, Aleksander (USA) - (RUS) Zvjaginsev, Vadim 1/2
28 Kasimdzhanov, Rustam (UZB) - (IRI) Ghaem Maghami, Ehsan 1-0
29 Filippov, Valerij (RUS) - (NED) Van Wely, Loek 1-0
30 Hamdouchi, Hichem (MAR) - (USA) Kudrin, Sergey 1/2
31 Aronian, Levon (ARM) - (AZE) Guseinov, Gadir 1-0
32 Acs, Peter (HUN) - (SVK) Movsesian, Sergei 1-0

 

Partien:

Runde 1.1 zum Nachspielen...

Runde 1.2 zum Nachspielen...

Runde 1 Tiebreaks zum Nachspielen (nicht vollständig)...

Runde 2.1 zum Nachspielen...

 

 

 

 

 

 

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren