Huschenbeth zieht in zweite Runde ein

von André Schulz
11.09.2019 – Radoslaw Wojtaszek und David Navara sind die Supergroßmeister, die sich aus dem World Cup verabschieden. Der Pole schied glatt gegen Johan-Sebastian Christiansen aus, Navara nach einer Niederlage gegen Daniil Yuffa. Niclas Huschenbeth besiegte Arkadij Naiditsch ebenfalls 2:0. Auch Alireza Firouzja (Foto) ist weiter. | Fotos: FIDE

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Wojtaszek ohne Chance gegen Christiansen

In seiner Begegnung gegen den früheren deutschen Nationalspieler Arkadij Naiditsch, jetzt für Aserbaidschan aktiv, konnte Niclas Huschenbeth heute auch die zweite Partie für sich entscheiden. Gestern hatte der inzwischen in Berlin lebende Hamburger mit den weißen Steinen vorgelegt. Heute war Naiditsch in Zugzwang, kam aber in der Katalanischen Eröffnung zu keinerlei Vorteil.

 

Hier muss Weiß schon ums Remis kämpfen. 36. e5 war der richtige Weg. Weiß spielte 36. Dxb4 und stand nach 36... De6, gefolgt von Da2 und Tf2 auf Verlust.

Niclas Huschenbeth hat die zweite Runde erreicht und trifft dort nun auf Nikita Vitiugov. 

Der zweite deutsche Spieler beim World Cup in Khanty-Mansiysk, Liviu-Dieter Nisipeanu, muss nach zwei Remis gegen Mircea Parlisgras morgen in die Verlängerung, sprich: den Stichkampf mit Schnellschachpartien und evtl. Blitzpartien.

Maxime Vachier-Lagrave erreichte die zweite Runde

Auch Radoslaw Wojtaszek war nach seiner Auftaktniederlage gestern, gegen den jungen Norweger Johan-Sebastian Christiansen, heute im Zugzwang, schaffte aber den ersehnten Ausgleich nicht.

In einem Theorieduell in der Najdorfvariante kam der polnische Spitzenspieler allerdings noch einmal in die Nähe eines möglichen Punktgewinns und geriet schon aus der Eröffnung heraus in die Defensive.

 

Nach 13. Txd7 Sxd7 14. Sd5 entwickelte Weiß eine sehr starke Initiative. Die Idee ist allerdings bekannt und schon mehrfach gespielt. Bei richtiger Verteidigung kann Schwarz ausgleichen.

The complex Najdorf

Strategie, Kombinationen, Angriff und Verteidigung, Opfer und prachtvolle Manöver - Najdorf ist aufregendes Schach par excellence! Viktor Bologan zeigt, wie Schwarz im Najdorf punkten kann.

Mehr...

Videoanalyse von IM Georgios Souleidis

David Navara spielte gestern mit den schwarzen Steinen gegen den 22-jährigen Russen Daniil Yuffa remis. Heute verlor der tschechische Spitzenspieler seine Partie und ist damit ausgeschieden.

Levon Aronian tat sich gestern gegen Essam El Gindy sehr schwer und kam nur mit Glück zu einem Remis. Heute gestaltete sich die Partie für den Armenier weitaus einfacher und er zog mit einem Sieg in Runde zwei ein.

Hikaru Nakamura vertraut hingegen gegen Bilel Bellacene auf seine Schnellschachkünste und gab nach dem gestrigen Unentschieden auch die heutige Partie recht schnell remis.

Partien

 

Turnierseite...



Themen: World Cup 2019

André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren