Internationales Jugendschnellturnier in Hamburg

13.09.2006 – Kommendes Wochenende (16. und 17. September) veranstaltet die Schachgemeinschaft Heinrich-Hertz und Uhlenhorst-Barmbek das 30.Internationale Jugendschnellturnier für Vierermannschaften in drei Jahrgangsgruppen. Austragungsort ist die Mehrzweckhalle des Gymnasium Lerchenfeld. Gespielt werden 11 Runden Schweizer System mit 30 Minuten Bedenkzeit pro Spieler/Partie. Beginn Samstag 10 Uhr. Internationales Jugendschnellturnier, 16. und 17.Sept., Mehrzweckhalle des Gymnasium Lerchenfeld, Lerchenfeld 10, 22087 Hamburg. Mehr...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Internationales Jugendschnellturnier in Hamburg

Die Schulschachgemeinschaft Heinrich-Hertz und Uhlenhorst-Barmbek kommt aus dem Feiern gar nicht mehr heraus.

Noch vor einem Jahr gab es lange Gesichter, als die Schließung ihres Gymnasiums mit den Hamburger Schulentwicklungsplan feststand, doch das Jahr 2006 hat die älteste Deutsche Schulschachgruppe, die nur von Schülerinnen und Schülern geleitet wird zum „Feierjahr“ erhoben.

Nach der großen Einweihungsfeier ihrer eigenen „Schachvilla“ durch die Hamburger Senatorin für Bildung und Sport (Chessbase berichtete) im Januar und die Feierlichkeiten zum 50.-Jubiläum im Mai dieses Jahres, jährt sich jetzt das große Internationale Jugendschnellturnier der SG HHUB für Viererteams an diesem Wochenende zum 30 Mal. 


Eröffnung mit Senatorin Dinges-Dierig


Internationales Jugendschachturnier

Die Jugendlichen Mitglieder wollten sich aus diesem Grund erst einmal selbst beschenken und versuchten das „internationalste“ Jugendschnellturnier ihrer eigenen Geschichte auszurichten.

Ein Geschenk, das viel Arbeit macht, aber sich gelohnt hat:

Neben den üblichen Gästen aus ganz Deutschland haben Mannschaften aus Istanbul,. Frankreich und von den kanarischen Inseln ihr Kommen zugesagt.

Die türkischen Gäste reisten schon gestern an und werden durch ein buntes Programm in der Hansestadt geführt. Neben den üblichen touristischen Highlights soll auch die türkische Leidensfähigkeit geprüft werden, wenn am Freitagabend ein Besuch des Regionalliga-Spiels „St.Pauli – Leverkusen 2“ auf der Tagesordnung steht. Ob die Stimmung am Hamburger Millerntor den „Galatasaray“ oder „Fenerbahce“ verwöhnten Anhängern zusagt, bleibt abzuwarten.

Am Samstag und Sonntag sitzen dann alle Teams gemeinsam mit den Deutschen und Hamburger Lokalteams am Brett und spielen um den großen Wanderpokal, der im letzten Jahr nach Leipzig entführt wurde. Austragungsort ist dabei erstmals die neue Heimat der „Schachelschweine“ das Gymnasium Lerchenfeld, das mit einer großen Mehrzweckhalle optimale Spielbedingungen bietet.

Große Chancen auf den Sieg rechnet sich natürlich die erste Jugendmannschaft des Hamburger Schachklubs aus, aber noch werden Konkurrenz-Anmeldungen aller Jugendjahrgänge entgegen genommen.

Björn Lengwenus

Ausschreibung...

Preisfonds...

 

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren