Interview mit Hans-Walter Schmitt in der FAZ

08.10.2008 – Gestern veröffentlichte die Frankfurter Allgemeine Zeitung ein Interview mit Hans-Walter Schmitt. Als Macher der Chess Classic sorgt der frühere Siemens-Manager jeden Sommer in Mainz für ein volles Haus in der Rheingoldhalle. Neben Topstars betätigen sich zahlreiche Turnier- und Hobbyspieler in den verschiedenen Wettkampf- und Unterhaltungsangeboten. Schmitt versteht es, Schach attraktiv zu inszenieren, zu verkaufen und sogar familienkompatibel an den Mann oder die Frau zu bringen. Dabei orientiert er sich an anderen erfolgreichen Sportveranstaltungen, z.B. Fußball. Wie beim Fußball gibt es bei den Chess Classic eine "Anzeigetafel", wo man den Spielstand ablesen kann - hier ist es ein Schachprogramm mit Bewertung und Balkendiagramm. Und auch bei den Chess Classic erklären Kommentatoren den Spielverlauf. Bei allen Schachveranstaltungen, so Schmitt im Interview, muss immer der Zuschauer als Kunde im Mittelpunkt stehen, wenn man Schach als Zuschauersport vermarkten will.Zur FAZ...Ausriss...

Komodo 12 Komodo 12

Komodo gibt Gas! Die neue Version des mehrfachen Weltmeisterprogramms spielt nicht nur stärker als jemals zuvor. Mit ihrer neuen "Monte-Carlo" Version - basierend auf KI-Techniken - spielt sie auch deutlich aggressiver.

Mehr...

 


Zum Vergrößern auf das Bild klicken...

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren