Jaime Santos ist Rapid-Europameister, Daniel Fridman gewinnt Bronze

von Klaus Besenthal
18.12.2022 – Die Rapid-Europameisterschaft in Kattowitz ist am Sonntag nach zwei Tagen, an denen insgesamt elf Runden gespielt wurden, mit dem Sieg von Jaime Santos Latasa zu Ende gegangen. Als einziger Spieler hatte der Spanier einen Score von 9,5/11 erzielt, während sich die Mitglieder der zehnköpfigen Verfolgergruppe mit jeweils 9,0/11 begnügen mussten. In dieser Verfolgergruppe hatten erwartungsgemäß die beiden Spieler die Nase vorn, die sich das ganze Turnier über in der Spitzengruppe aufgehalten hatten: David Navara auf dem Silberrang und Daniel Fridman (Foto), der als Dritter die Bronzemedaille für den DSB gewann. Bei den Frauen wurde die ursprünglich aus Russland stammende Polin Aleksandra Maltsevskaya Europameisterin. | Fotos: Michał Walusza

ChessBase 17 - Megapaket ChessBase 17 - Megapaket

ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

European Rapid Chess Championship

Nach der 10. Runde hatten nicht weniger als sieben Spieler 8,5 Punkte auf dem Konto gehabt. Rapid-Europameister wurde schließlich derjenige aus dieser Gruppe, der als Einziger seine Partie der 11. (und letzten) Runde gewinnen konnte, nämlich Jaime Santos Latasa, der mit Schwarz gegen den rumänischen IM Gavrilescu die Oberhand behielt.

Nach dem ersten Turniertag hatten David Navara und Daniel Fridman noch gemeinsam auf Platz eins gelegen; beide waren zu diesem Zeitpunkt Besitzer eines Hundert-Prozent-Scores von 6,0/6 gewesen. Am zweiten Turniertag kamen dann der Tscheche und der Deutsche nur noch auf jeweils 3,0/5 - Nutznießer war schließlich Santos.

Zwei weitere Deutsche kamen in einer großen Gruppe mit jeweils 8,0/11 ins Ziel: Auf Platz 30 Alexander Donchenko, auf Platz 54 Ilja Schneider.

Letztlich nur Platz 66 gab es für Elisabeth Pähtz (7,5/11), die sich nach der 9. Runde mit 7,5/9 noch in sehr viel höheren Tabellenregionen aufgehalten hatte, dann aber das Turnier mit zwei Niederlagen gegen die Großmeister Yuffa und Sargsyan abschließen sollte. 

Ein ikonisch wirkendes Foto: In Runde 4 gewann Elisabeth Pähtz, die sich bekanntlich jetzt GM nennen darf, gegen Alexander Donchenko

Tabelle

1. Santos Latasa, Jaime 2618 +15 9.5
2. Navara, David 2670 +8 9.0
3. Fridman, Daniel 2618 +10 9.0
4. Azarov, Sergei 2550 +8 9.0
5. Yuffa, Daniil 2509 +18 9.0
6. Lagarde, Maxime 2638 +1 9.0
7. Drozdowski, Kacper 2451 +21 9.0
8. Grandelius, Nils 2652 -2 9.0
9. Bartel, Mateusz 2519 +10 9.0
10. Abdrlauf, Elham 2435 +22 9.0
11. Pultinevicius, Paulius 2539 +4 9.0
11. Stefansson, Hannes 2472 +6 9.0
13. Adams, Michael 2651 -4 8.5
14. Deac, Bogdan-Daniel 2616 -6 8.5
15. Gavrilescu, David 2472 +13 8.5
16. Sargsyan, Shant 2561 +1 8.5
17. Seo, Jung Min 2429 +19 8.5
18. Hovhannisyan, Robert 2630 -7 8.5
19. Moroni, Luca Jr 2504 -3 8.5
20. Ziska, Helgi Dam 2580 -7 8.5
21. Samunenkov, Ihor 2373 +47 8.5
22. Maltsevskaya, Aleksandra 2327 +50 8.5
23. Gretarsson, Helgi Ass 2365 +14 8.5
24. Dragnev, Valentin 2444 8.5
25. Kosteniuk, Alexandra 2537 -3 8.5
26. Kosakowski, Jakub 2481 -1 8.5
27. Alonso Rosell, Alvar 2472 +8 8.5
28. Licznerski, Łukasz 2431 +3 8.5
29. Chyży, Jakub 2146 +147 8.5
30. Donchenko, Alexander 2597 -11 8.5
31. Piorun, Kacper 2497 -6 8.5
32. Manik, Mikulas 2395 +7 8.5
33. Keinanen, Toivo 2466 8.5
34. Horvath, Dominik 2405 -8 8.5
35. Mastrovasilis, Dimitrios 2568 -8 8.0
36. Klekowski, Maciej 2402 +14 8.0
37. Saric, Ante 2539 -3 8.0
38. Saraci, Nderim 2441 +4 8.0
39. Subelj, Jan 2394 +32 8.0
40. Seemann, Jakub 2320 +38 8.0
41. Huzman, Alexander 2470 +3 8.0
42. Costachi, Mihnea 2411 +6 8.0
43. Zawadzka, Jolanta 2260 +31 8.0
44. Kozak, Antoni 2350 +13 8.0
45. Cramling, Pia 2416 +13 8.0
46. Dvirnyy, Danyyil 2449 +1 8.0
47. Kuźmicz, Krystian 2373 +1 8.0
48. Bartel, Michał 2120 +66 8.0
49. Sahidi, Samir 2494 -6 8.0
50. Nasuta, Grzegorz 2447 -12 8.0
51. Hunt, Harriet V 2356 +1 8.0
52. Tisaj, Domen 2254 +34 8.0
53. Marn, Jan 2236 +50 8.0
54. Schneider, Ilja 2433 -10 8.0
55. Zimina, Olga 2323 -4 8.0
56. Uruci, Endrit 2353 -13 8.0
57. Łuczak, Filip 2216 +39 8.0
58. Psyk, Radosław 2346 -5 8.0
59. Grinev, Valeriy 2354 -8 8.0
60. Kirk, Ezra 2417 -14 8.0
61. Cukrowski, Filip 2267 +7 8.0
62. Vega Gutierrez, Sabrina 2261 -2 8.0
63. Asllani, Muhamet 2300 -24 8.0
64. Hjartarson, Johann 2421 -17 8.0
65. Alexakis, Dimitris 2355 +33 7.5
66. Paehtz, Elisabeth 2369 +15 7.5
67. Tregubov, Pavel V. 2533 -10 7.5
68. Petrovskiy, Vadim 2324 +34 7.5
69. Svane, Rasmus 2641 -17 7.5
70. Miś, Mieszko 2289 +47 7.5
71. Fus, Jakub 2337 +20 7.5
72. Kazakovskiy, Valeriy 2480 -12 7.5
73. Szpar, Miłosz 2383 -1 7.5
74. Karolczuk, Iwo 2304 +17 7.5
75. Wieczorek, Oskar 2387 +2 7.5
76. Morgunov, Marc 2331 +13 7.5
77. Pidluznij, Gleb 2123 +104 7.5
78. Kacprzak, Kacper 2098 +160 7.5
79. Tazbir, Marcin 2443 -7 7.5
80. Akesson, Ralf 2398 -3 7.5
81. Mikhalchishin, Adrian 2483 -17 7.5
82. Petursson, Margeir 2347 +1 7.5
83. Peyrer, Konstantin 2302 +20 7.5
84. Mitusov, Semen 2317 -15 7.5
85. Beliavsky, Alexander G 2631 -23 7.5
86. Jarmuła, Łukasz 2357 -18 7.5
87. Baum, Jonasz 2321 +5 7.5
88. Kruckenhauser, Arthur 2227 +9 7.5
89. Decosse, Jean-Fabien 2192 +13 7.5
90. Plichta, Kamil 2356 -4 7.5
90. Dobrovoljc, Vid 2302 7.5
92. Kyć, Jerzy 2356 -30 7.5
93. Brilej, Jaka 2213 +5 7.5
94. Piesik, Piotr 2380 -4 7.5
95. Stefanova, Antoaneta 2399 -18 7.5
96. Haydon, David L 2348 -34 7.5
97. Agafonov, Yuri Dr 2042 +60 7.5
98. Grabarczyk, Mirosław 2223 7.5
98. Hrebenshchykova, Yelyzaveta 2208 +34 7.5
100. Karvatskyi, Oleksii 1949 +180 7.5
101. Koziorowicz, Michał 2212 -25 7.5
102. Kuegel, Tobias 2205 +16 7.5
103. Gvetadze, Sofio 2198 +1 7.5
104. Krivenko, Dion 2086 +53 7.5
105. Arkell, Keith C 2367 -16 7.5
106. Żochowski, Kacper 2206 +11 7.5
107. Batsiashvili, Nino 2370 -19 7.5
108. Dehtiarov, Roman 2200 -1 7.5
109. Górkiewicz, Mateusz 1928 +85 7.5
110. Garcia Martin, Marta 2208 -22 7.5

Insgesamt > 900 Teilnehmer

Partien

 

 

Turnierseite


Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.
Diskussion und Feedback Senden Sie Ihr Feedback an die Redakteure