Kemer: Hamburger Schüler auf Erfolgskurs

09.10.2007 – Gestern schlug Niclas Huschenbeth mit Ivan Farago einen weiteren Großmeister und ist nun mit einer Leistung von 2710 und 5 aus 6 auf GM-Norm-Kurs. Der bisher titellose Hamburger Schüler ist derzeit drittbester Spieler überhaupt an Brett Vier beim Europapokal der Vereine in Kemer. Seine Mannschaft, der Hamburger SK, unterlag gestern knapp gegen Aquaprofit. Baden-Baden gab einen weiteren Punkt ab und hat sich endgültig aus dem Titelrennen verabschiedet. Im Spitzenkampf besiegte Merida das Team von Tomsk. Ural kam gegen Clichy nur zu einem Unentscheiden. Merida ist nun Spitzenreiter, muss aber zum Turniergewinn gegen Saratov heute noch einmal gewinnen. Turnierseite...; Berichte beim Hamburger SK...; Berichte beim OSC Baden-Baden...Partien, Bilder, Tabelle...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


Europameisterschaften für Vereine

Fotos: Turnierseite

Partien, soweit veröffentlicht:

Männer:

Partien der 1. Runde (pgn)...
Partien der 2. Runde (pgn)...
Partien der 3. Runde (pgn)...
Partien der 4.Runde (pgn)...
Partien der 5.Runde (pgn)


Frauen:

Partien der 1. Runde (pgn)...
Partien der 2. Runde (pgn)...
Partien der 3. Runde (pgn)...
Partien der 4. Runde (pgn)...
Partien der 5.Runde (pgn)...

Im Spitzenkampf der gestrigen vorletzten Runde des Pokals der Vereine unterlag im Spitzenkampf Tomsk 400 etwas überraschend gegen Merida. Rublevsky und Cheparinov sorgten für ganze Punkte für die spanische Mannschaft, während nur Karjakin zum vollen Punkt für Tomsk kam. Mitfavorit Ural Sverdlovsk gab noch überraschender einen Mannschaftspunkt gegen Clichy ab. David Alberto besiegte Vladimir Malakhov und glich damit Apicellas Niederlage gegen Dreev aus. Der Luxemburger Großmeister hat einen unglaublichen Lauf und ist hinter Cheparinov zweitbester Spieler an Brett Vier. Vorne hielten Pelletier, Naiditsch, Fressinet und Tregubov, den "Uralern" Radjabov, Shirov, Grischuk und Akopian stand.

In weiteren Spitzenkämpfen schlug Bosna Sarajevo Keystone mit 4:2 und  Economist Saratov die Mannschaft von Alkaloid mit 3,5:2,5.

Baden-Baden kam trotz Anand an Brett Eins gegen Ashdod nicht über ein Remis hinaus und hat sich damit aus dem Titelrennen verabschiedet.


Carlsen und Nielsen kämpferisch eingestellt


Baden-Baden


Der Weltmeister


Ashdod, in Runde fünf gegen Ural

Pech hatte auch der Hamburger SK. Er unterlag knapp mit 2,5:3,5 den Aquaprofiteuren aus Nagykaniza (Ungarn). Trotzdem dürfte schon jetzt die Freude bei den Hamburgern groß sein, denn Niclas Huschenbeth besiegte mit Ivan Farago einen weiteren Großmeister. Der titellose Hamburger Schüler hat damit 5 aus 6 und die Eloleistung eines Super-GMs, nämlich 2710! Die besten Spieler überhaupt sind Rafael Vaganjan und Shakryar Mamedyarov.


Mamedyarov: Bester Spieler zusammen mit Vaganjan.

In der letzten Runde muss Spitzenreiter Merida gegen Verfolger Saratov antreten. Ein Unentscheiden reicht den Spaniern nicht zum sicheren Turniergewinn. Mit Ural und Bosna treffen zwei weitere Verfolger aufeinander. Baden-Baden muss seinen sechsten Platz gegen die starken Franzosen aus Clichy verteidigen. Hamburg könnte sich mit einem Sieg gegen Vilius wieder nach oben spielen.

Im Frauenturnier gewann Favorit Monte Carlo gegen Cheliabinsk mit 3:1 und liegt ungefährdet mit 11:1 Punkten und zwei Punkten Vorsprung vor Krasnoturinsk in Führung.


Krasnoturinsk: Muzychuk, Matveeva, Stefanova

Volksbank Halle unterlag Yerevan und ist nun Fünfzehnter.


Volksbank Halle


Van Wely: Bestes Gothic-Outfit


Marie Sebag schlug kürzlich sogar Kasimdzhanov in Vlissingen


Besiktas gegen Antalya

Männer:

Stand nach 6 Runden

Rank Team Gam. + = - MP Pts.
1 Linex Magic - Merida 6 5 1 0 11 24½
2 Ural Sverdlovskaya 6 4 2 0 10 27
3 Economist SGSEU-1 Saratov 6 5 0 1 10 26
4 Bosna Sarajevo 6 4 2 0 10 24
5 Tomsk-400 6 4 1 1 9 25½
6 OSC Baden-Baden e.V. 6 3 3 0 9 24½
7 Clichy Echecs 92 6 4 1 1 9 23
8 Gros Xake Taldea 6 4 1 1 9 22
9 Chess Club Zagreb 6 4 0 2 8 27
10 Keystone 6 4 0 2 8 24
11 Bank King Yerevan 6 3 2 1 8 23
12 Alkaloid 6 4 0 2 8 22½
13 Chess Club Zeljeznicar Sarajevo 6 4 0 2 8 22½
14 Aquaprofit Chess Club Nagykanisza 6 4 0 2 8 22
15 Ashdod City Club 6 3 2 1 8 21
16 Csuti - Hydrocomp Chess Club 6 4 0 2 8 19
17 Vesnianka Gran 6 4 0 2 8 17½
18 Herzliya Chess Club 6 3 1 2 7 25
19 C.R.E. Liège E.L. 6 3 1 2 7 20½
20 1. Novoborsky SK 6 3 1 2 7 18
21 Doruk Koleji SK 6 3 1 2 7 18
22 Sollentuna Chessclub 6 3 1 2 7 17
23 Schachfreunde Reichenstein 6 3 0 3 6 22
24 Utrecht 6 3 0 3 6 21
25 Asker SK 6 3 0 3 6 21
26 Reykjavik Chess Club 6 3 0 3 6 20½
27 Cercle d'Echecs de Strasbourg 6 3 0 3 6 20½
28 Hamburger SK 6 2 2 2 6 19½
29 Aarhus Skakklub / Skolerne 6 3 0 3 6 19½
30 Cannes Echecs 6 3 0 3 6 17½
31 SK Rochade Eupen Kelmis 6 3 0 3 6 17
32 Vilnius Chess-Bridge club ''NSEL30'' 6 3 0 3 6 16
33 Besiktas 6 3 0 3 6 16
34 Bronshoj Skakforening (Copenhagen) 6 3 0 3 6 15½
35 Hilsmark Kingfisher 6 3 0 3 6 15½
36 HMC Calder 6 3 0 3 6 14½
37 Opus Capita Tampere 6 3 0 3 6 14
38 Homburg Apeldoorn 6 2 1 3 5 16½
39 Oslo Schkakselskap 6 2 0 4 4 16½
40 Kilkenny Chess Club 6 2 0 4 4 15½
41 Chess Club Niederrohrdorf 6 2 0 4 4 15½
42 Turk Hava Yollari 6 2 0 4 4 15
43 Nidum Liberals 6 2 0 4 4 15
44 Cuna de Dragones - Ajoblanco 6 2 0 4 4 14½
45 Plunge Chess Club Bokstas 6 2 0 4 4 14½
46 Hellir Chess Club 6 2 0 4 4 14½
47 Namur 6 2 0 4 4 14
48 Klubi Shahut Prishtina 6 2 0 4 4 10½
49 "Apollonia" Chess Club Fier 6 1 1 4 3 15
50 Schackklub De Sprénger Echternach 6 1 1 4 3 13½
51 Cercle d'Echecs de Monte-Carlo 6 1 1 4 3 11½
52 Tarsus Zeka Satranc SK 6 1 1 4 3 10½
53 Matinkylan Shakkekerho Espoo 6 1 0 5 2 11½
54 Rathmines 6 1 0 5 2
55 Klubi Shahut Theranda 6 0 1 5 1 9
56 Cwmbran 6 0 0 6 0 5

 

Frauen:

Stand nach 6 Runden

 

Rank Team Gam. + = - MP Pts.
1 Cercle d'Echecs de Monte-Carlo 6 5 1 0 11 19
2 AVS Krasnoturinsk 6 4 1 1 9 16
3 Economist Saratov 6 4 0 2 8 17
4 MIKA Yerevan 6 4 0 2 8 16
5 SK T-Com Podgorica 6 3 2 1 8 15½
6 Interplast Tbilisi 6 3 2 1 8 14½
7 Southern Ural Cheliabinsk 6 4 0 2 8 14½
8 Finec St.Petersburg 6 4 0 2 8 14½
9 Ladya Kazan 6 3 0 3 6 11
10 Utrecht 6 2 1 3 5 11
11 SK Bihac - Capital Brokers 6 2 1 3 5 10½
12 BGU Minsk 6 2 1 3 5 10½
13 Turk Hava Yollari 6 2 1 3 5
14 Antalya Deniz Genclik 6 2 0 4 4 10½
15 USV Volksbank Halle 6 1 2 3 4
16 Vandoeuvre 6 1 1 4 3
17 Besiktas Jimnastik Kulubu 6 1 1 4 3 8
18 Tarsus Zeka Satranc SK 6 0 0 6 0 2

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren