Kramnik gewinnt Dortmund

12.07.2009 – Wer geglaubt hatte, Vladimir Kramnik würde in der letzten Runde mit Weiß schnell Remis spielen, um so den geteilten ersten Platz sicher zu haben, sah sich getäuscht. Kramnik spielte gegen Arkadij Naiditsch entschlossen auf Sieg, opferte bereits in der Eröffnung eine Qualität, verschmähte danach mehrere Möglichkeiten zur Zugwiederholung und gewann am Ende, weil der gegnerische König zu exponiert stand. Damit wurde Kramnik mit 6,5 Punkten aus 10 Partien verdient und souverän Erster und feierte seinen neunten Turniersieg beim Dortmunder GM-Turnier. Wie sich schließlich zeigte, hätte Kramnik auch ein Remis zum Sieg gereicht, denn Magnus Carlsen und Etienne Bacrot trennten sich Unentschieden, genau wie Peter Leko und Dimitry Jakovenko. Für Leko war es das neunte Remis in zehn Partien, allerdings das erste, für das er mehr als 30 Züge brauchte. Das reichte zum zweiten Platz.Turnierseite...Tabelle und Partien...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...


Endstand:





Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren