Kultur für Frieden und Verständigung

von ChessBase
11.06.2014 – Andrei Filatov ist Präsident des Russischen Schachverbands, Milliardär und Kunstliebhaber. Anlässlich einer Ausstellung in London, die dem sowjetischen Maler Viktor Popkov gewidmet ist, sprach Nina dos Santos, CNN, mit dem russischen Mäzen über Kunst, Kultur, Völkerverständigung und die aktuelle politische Lage in der Ukraine. Mehr...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Artikel und Video-Interview bei CNN

Andrei Filatov, der Initiator der Ausstellung, stammt aus der Ukraine und hofft, "die Ausstellung verbessert das Verständnis und das Verhältnis unterschiedlicher Menschen und Länder." Wie er im Interview mit CNN erklärt, hofft er auch, "die kreative Arbeit der russischen Menschen zu zeigen, damit die Liebe zu Russland wächst."

Vereint Kunst, Schach und Politik in einer Person: Mäzen Andrei Filatov

Kultur spielt für Filatov eine wichtige Rolle auf dem Weg zum besseren Miteinander von Ländern und Nationen: "Damit sich die Menschen besser verstehen, müssen sie kommunizieren... durch Kulturaustausch, durch Ausstellungen, durch Theater, Musik und Ballett."

Auch Ex-Weltmeister Vladimir Kramnik, der aus einer Künstlerfamilie stammt, ließ es sich nicht nehmen, die Ausstellung zu besuchen.

Raymond Keene, Vladimir Kramnik und Andrei Filatov (Screenshot aus dem CNN-Video)


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren