Magnus Carlsen in Gedanken verloren

31.07.2008 – Magnus Carlsen will die Nummer Eins der Welt werden. Mit einem Sieg gegen Evgeny Alekseev in der siebten Runde des Bieler Großmeisterturniers hätte er sein Ziel auf der virtuellen Weltrangliste schon erreicht gehabt. Und Carlsen stand gut. Aber da gegen Alekseevs Verteidigung kein Durchkommen war, überzog der junge Norweger und verlor am Ende. Doch fast wäre während der Partie noch etwas Schlimmeres passiert: Gedankenverloren wanderte Carlsen über die Bühne, übersah den Bühnenrand und stürzte. Zum Glück ohne dramatische Folgen. Mehr weiß der Schweizer Tagesanzeiger, der anlässlich des Schachfestivals in Biel ein Porträt über das norwegische Wunderkind veröffentlicht hat.Zum Artikel im Tagesanzeiger...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren