Moskau: Karjakin schlägt Kramnik

10.08.2011 – Sergey Karjakin sorgte heute in der 3. Runde des Superfinales der russischen Meisterschaft für den Sieg des Tages. Opfer des gebürtigen Ukrainers war ausgerechnet Vladimir Kramnik, der damit an den drei von bisher vier entschiedenen Partien beteiligt war, wenn auch nicht oft genug auf der "richtigen" Seite. Mit sehr geduldigem Spiel riss Karjakin Kramniks Berliner Mauer ein und entschied die Partie im Leichtfigurenendspiel. Die drei übrigen Partien endeten Unentschieden. In der Tabelle schloss Karjakin damit zu Svidler und Morozevich auf.Turnierseite...Tabelle, Partien...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...


Karjakin knackt die Berliner Mauer



Kramnik entscheidet alle Partien, so oder so


Fachkundiges Publikum


 


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren