Naiditsch besiegt Carlsen, Deutschland Norwegen

von Johannes Fischer
09.08.2014 – Es war eine Sensation. In der siebten Runde der Schacholympiade erlitt Weltmeister Magnus Carlsen seine erste Niederlage. Er verlor mit Weiß eine zunächst vorteilhafte Stellung gegen Arkadij Naiditsch. Das sicherte Deutschland einen 2,5:1,5 Sieg gegen Norwegen. Auch die deutschen Frauen gewannen. Sie besiegten die Türkei klar mit 3,5:0,5 Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Runde 7 - Open

Deutschland gegen Norwegen - Open

Arkadij Naiditsch ist immer für eine Überraschung gut. Dafür sorgt schon der kämpferische, aggressive Stil der deutschen Nummer eins. Dennoch ist der Sieg von Naiditsch gegen Magnus Carlsen in Runde sieben der Schacholympiade eine Sensation. Zunächst lief die Partie gut für Carlsen. In einer taktischen Eröffnung gewann er einen Bauern, für den Schwarz ein wenig, aber kein überwältigendes Gegenspiel bekam. Doch kurz vor dem 40. Zug verlor Carlsen die Kontrolle über die Partie und plötzlich hatte Schwarz sehr viel Gegenspiel, vor allem in Form seines starken d-Freibauern, der Naiditsch im 62. Zug den Sieg brachte.

Arkadij Naiditsch zu Beginn der Partie

Magnus Carlsen vor den Trümmern seiner Stellung

Daniel Fridman

Naiditsch' Sieg legte den Grundstein für den deutschen 2,5:1,5 Sieg gegen Norwegen. Denn die drei restlichen Partien endeten alle Remis. Daniel Fridman und Simen Agdestein belauerten sich lange und manövrierten mit Damen und Läufer, aber das Gleichgewicht war nie gestört.

Dieter Liviu-Nisipeanu spielte mit Schwarz gegen Jon Ludvig Hammer und diese Partie verflachte nach kurzem taktischen Schlagabtausch schnell und endete dann bald mit Remis.

Dieter Liviu-Nisipeanu

David Baramidze, der mit Weiß gegen Kjetil Lie spielte, hatte die ganze Partie über positionellen Vorteil, da Schwarz unter einem schlechten Läufer und einem schwachen Bauern litt. Im 28. Zug konnte Baramidze den schwarzen Bauern schlagen und vielleicht hätte ihm das Gewinnchancen gebracht, doch er wollte den Druck weiter aufrecht erhalten und verzichtete auf Materialgewinn. Aber so konnte sich Schwarz allmählich befreien und die Stellung verflachte schließlich zu einem Remisendspiel.

Bundestrainer Dorian Rogozenco darf zufrieden sein

Partien

 

Frauen

Deutschland gegen Türkei - Frauen

Umso mehr, da auch die deutschen Damen klar mit 3,5:0,5 gegen die Türkei gewannen. Fast wäre es zu einem 4:0 gekommen, denn Elisabeth Pähtz, die am Spitzenbrett das einzige Remis des Kampfes abgab, stand zwischenzeitlich mit Mehrbauern und guter Stellung auf Gewinn, ließ ihre Gegnerin dann aber ins Remis entschlüpfen.

Zoya Schleining profitierte von den zu optimistischen Bauernopfer ihrer Gegnerin, Melanie Ohme setzte ihre Gegnerin durch energisches Vorgehen im Mittelspiel erfolgreich unter Druck und Sarah Hoolt gewann ziemlich bald nach der Eröffnung einen Bauern, und diesen Vorteil verwandelte sie im weiteren Verlauf der Partie geduldig, aber ohne große Schwierigkeiten in einen ganzen Punkt.

Partien

 

 

Zeitplan:

     
Fr 01 Aug 19:30
21:30
Chess Olympiad Arena Eröffnungsfeier
Arbiters meeting
Sa 02 Aug 09:00
15:00
Chess Olympiad Arena
Chess Olympiad Arena
Captains Meeting
Runde 1
So 03 Aug 14:00 Chess Olympiad Arena Runde 2
Mo 04 Aug 14:00 Chess Olympiad Arena Runde 3
Di 05 Aug 14:00 Chess Olympiad Arena Runde 4
Mi 06 Aug 14:00 Chess Olympiad Arena Runde 5
Do 07 Aug     Ruhetag
Fr 08 Aug 14:00 Chess Olympiad Arena Runde 6
Sa 09 Aug 14:00 Chess Olympiad Arena Runde 7
So 10 Aug 14:00 Chess Olympiad Arena Runde 8
Mo 11 Aug 14:00 Chess Olympiad Arena Runde 9
Di 12 Aug 14:00 Chess Olympiad Arena Runde 10
Mi 13 Aug     Ruhetag
Do 14 Aug 11:00 Chess Olympiad Arena Runde 11
Do 14 Aug

 
20:00 Skarphallen Closing Ceremony
15 Aug     Abreise

Live Berichterstattung von der Schacholympiade:

TV ChessBase wird im gesamten Verlauf der Schacholympiade von den Ereignissen live berichten. Im "Studio Tromsø" werden Daniel King und André Schulz viele internationale und deutsche Gäste begrüßen.

Daniel King

André Schulz

 

Parallel zu den Interviews werden die Toppartien im Server wie gewohnt live per Audio kommentiert, wobei Klaus Bischoff den Löwenanteil der deutschen Kommentierung übernimmt., 

Klaus Bischoff kommentiert auf deutsch

 

Wer die Kommentare und Live-Berichterstattung auf dem Fritzserver (Playchess) genießen will, braucht eine Premiummitgliedschaft. Diese kann über den ChessBase-Shop bezogen werden. Allen, die "Premium" werden möchten, wird nachdrücklich empfohlen, möglichst rasch eine Premiumseriennummer zu bestellen, um am Tag des Veranstaltungsbeginns auf der sicheren Seite zu sein und die Kommentare verfolgen zu können.

Premium-Mitglied werden:

In den Fritz-Schachserver "schach.de" einloggen kann man sich zum Beispiel mit ChessBase 12, Fritz 13, Houdini 13 oder einer anderen aktuellen ChessBase-Software. Alternativ kann man sich auch mit einer kostenlosen Zugangssoftware auf dem Server anmelden.

Kostenlose Zugangssoftware downloaden:

 

Fotos: Pascal Simon, André Schulz

Premiumzugang zu schach.de kaufen...

Ergebnisse bei Chess-Results...

Offizielle Seite der Schacholympiade...



Johannes Fischer, Jahrgang 1963, ist FIDE-Meister und hat in Frankfurt am Main Literaturwissenschaft studiert. Er lebt und arbeitet in Nürnberg als Übersetzer, Redakteur und Autor. Er schreibt regelmäßig für KARL und veröffentlicht auf seinem eigenen Blog Schöner Schein "Notizen über Film, Literatur und Schach".
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren