Panarmenische Schacholympiade in Jerewan

17.08.2010 – Mit der Panarmenischen Schacholympiade findet derzeit in Jerewan ein ganz spezielles Turnier statt. Es handelt sich um ein klassisches Mannschaftsturnier, aber die Spieler, die hier verschiedene Länder oder Regionen repräsentieren, haben alle armenische Wurzeln. Gespielt wird an vier Brettern, davon ein Frauenbrett. Zehn Mannschaften wurden aufgeboten. Neben der Mannschaftswertung gibt es auch eine Einzelwertung. Organisator des Turniers ist die Schachakademie Armenien und der Minister für die Diaspora. Viele Armenier leben infolge vieler Verfolgungen im Laufe der Geschichte im Ausland. Cher (Cherilyn Sarkissian), André Agassi oder Charles Aznavour sind einige bekannte Namen von Nichtschachspielern. Evgeniya Doluhanova berichtet aus Jerewan.,Turnierseite... Statistiken bei Chess-results...Bericht und Bilder...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Die 1. Panarmenische Schacholympiade
Von Evgeniya Doluhanova

Am 12. August begann in Jerewan die erste Panarmenische Schacholympiade. Dabei handelt es sich um ein typisches Mannschaftsturnier, mit dem Unterschied, dass die Teilnehmer der verschiedenen Nationen alle armenische Wurzeln haben. Zehn Mannschaften sind an den Start gegangen und repräsentieren die verschiedenen Regionen der Welt: Südamerika, Nordamerika, Europa, "Gemeinschaft unabhängiger Staaten", zwei Mannschaften aus Russland, Naher Osten, Armenien, Arzach und Jerewan. Die region Arzach werden viele Leser vermutlich nicht kennen. Dabei handelt es sich um eine Provinz des alten armenischen Reiches (1. bis 2. Jh v. Chr.), das einmal weit nach Süden reichte und erst in der Nähe der Städte Damaskus und Palmyra an das Reich der Parther grenzte. Heute gehört der größte Teil dieser Provinz zu Bergkarabach.


Vor der Schachakademie

Organisator des Wettbewerbs ist die Schachakademie von Armenien und der Minister der Diaspora. Zur Eröffnung erschienen zahlreiche hochrangige Würdenträger Armeniens, einschließlich des Präsidenten Sersch Sargsyan. 


Die apostolische Kirche spielt auch heute noch eine große Rolle in Armenien

Im Mittelpunkt der Die Eröffnungsfeier stand armenische Folklore in verschiedenen Ausdrucksformen wie Gesang und Tanz.  


Diese Folkore-Gruppe sang ein sehr trauriges Lied über das Los der Frauen


Klassische Tänze


Dieser Junge gab ein Lied über Heimweh zum Besten

Für die Spieler ist diese spezielle Olympiade eine willkomene Gelegenheit zum Wiedersehen.


Tigran Kotanjian, Agasi Inants ,Tigran Petrosian und Levon Babujian


Das USA-Team: Andranik Matikozian, Harut Keshishian, Katerina Rohonyan, Tatev Abrahamyan


GM Vladimir Akopian spricht mit WIM Siranush Andriasian
 


Inants Agasi (ARM), Arutiunova Diana (UKR) und Gevorgian Maria (UZB) mit dem offiziellen Turnier-Shirt.


Ajrapetian Juriy aus der Ukraine freut sich


Tigran Petrosian vor der 1. Runde

Freundschaft ist eine Sache, aber im Schach geht es Punkte und den Wettkampf! Der Spieler mit der höchsten Wertung ist Tigran Petrosian, Mitglied der armensichen Nationalmannschaft, die zweimal Gold bei der richtigen Schacholympiade gewann. Er spielt hier für Armenien.

Die wertungsbeste Frau des Turniers ist WGM Katerina Rohonian (USA).


WGM Katerina Rohonyan (USA)

Alles in allem nehmen elf Großmeister, davon drei WGMs, teil


GM Arutinian David, Georgien


GM Kotanjian Tigran ist sehr konzentriert.


GM Krikor Sevak Mkhetarian (BRA)


Vigen Mirumian


GM Ajrapetian Juriy aus der Ukraine spielt für die "Gemeinschaft unabhängiger Staaten"


WIM Tatev Ajrapetian (USA), hinten: GM Tigran Petrosian (ARM)


WIM Knarik Muradian aus dem Libanon


WIM Siranbush Andriasian pflegt einen aggressiven Stil und hat damit Erfolg.



Agasi Inants, der in Armenien lebt spielt ersatzweise für Europa. Dort hatte ein Spieler seinen Pass verloren und konnte nicht anreisen.



Anna Hayraperyan aus Armenia


Gary Giroyan aus Frankreich


Begleitend zum Mannschaftturnier werden zwei internationale Open durchgeführt, an denen viele jüngere Spieler teilnehmen 


Die nächste Generation armenischer Großmeister?

Nach den Partien gibt es für die Spieler im Café Gelegenheit sich auszuruhen.


Lilit Mkrtchian beim Eisessen


Tatev Abrahamyan, Bronzemedaliensieger bei der US-Frauenmeisterschaft


WIM Siranush Andriasian aus Armenien



Alina Balojan aus Russland testet das Brunnenwasser

Zum Abschluss meines Berichts möchte ich ein paar fotografische Eindrücke von Jerewan vermittlen, einer der ältesten Städte überhaupt, in der Mitte zwischen West und Ost gelegen.


Der Regierungspalast


Die "singenden Fontänen"


Typisches Gebäude aus Rotsandstein


Der Nordboulevard, ein Platz für Begegnungen


William Saroyan ist ein berühmter Schriftsteller


Denkmal für den Komponisten Arno Babajanian


Eingang zur Schachakademie

)
Früchte oder Blumen


Bericht von WGM Evgeniya Doluhanova,
amtierende Landesmeisterin der Ukraine.



 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren