Pfalz-Open: Großes Gedränge an der Spitze

20.02.2009 – Im Halbpunkterhythmus bewegt sich beim Pfalz-Open kurz vor Ende des Turniers nur ganz vorsichtig vorwärts. Gestern gab es in der Vorschlussrunde an den ersten fünf Brettern ausnahmslos Remisergebnisse, so dass sich die Spitzengruppe durch ein paar Neuankömmlinge aus dem Verfolgerbereich auf nun 14 Spieler erweitert hat. Mit dabei sind Rainer Buhmann, Sebastian Bogner und Leonid Milov als beste Deutsche, aber auch Anna Muzychuk als beste Frau im Feld. Sergei Tiviakov besitzt derzeit noch die minimal beste Zweitwertung.Turnierseite...Bericht, Bilder, Partien....

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

2. Pfalz-Open in Neustadt/Weinstraße
Von Dirk Hirse

Das zweite Pfalz Open ging heute in die sechste Runde. Die Spannung steigt langsam, manches Spitzenspiel endet in einem taktischen Remis. Spieler, die noch eine Chance auf einen der vorderen Plätze haben, wandern des öfteren nervös und angespannt durch den Spielsaal, um zu schauen was die direkte Konkurrenz macht.

Tiviakov heute mit den schwarzen Steinen gegen GM Iotov, gibt sich bereits nach nur neuen Zügen mit einem Remis zufrieden, ebenso Borovikov gegen Malkhatko und Maiorov gegen Titelverteidiger Markowski. Ob die Taktik für alle aufgeht, wird sich in den nächsten Runden zweigen. Schnell geht dies auch mal nach hinten los!

Heute mal ein Blick auf das bisherige Abschneiden der zahlreichen Kinder und Jugendlichen (Jahrgang 1991 und jünger):

Der 1991 geborene Sebastian Bogner aus Neuhausen ist nach seinem großartigen Sieg gegen Großmeister Vasily Yemelin weiterhin ganz vorne dabei.


Sebastian Bogner


Vasily Yemelin

Nach 6 Runden liegt die 16-jährige Internationale Meisterin Mariya Muzychuk aus der Ukraine mit 4,5 Punkten noch aussichtsreich im Vorderfeld und spielte heute gegen den deutschen Spitzenspieler Thomas Luther Remis. Der 1994 geborene Tanguy Ringoir aus Dortmund spielt bisher ein gutes Turnier mit 3,5 Punkten, musste sich heute aber dem an Nummer 11 gesetzten GM Robert Kempinski aus Polen geschlagen geben. Felix Stips aus Rostock, nach 5 Runden mit 3 Punkten im Tableau, musste heute gegen den Fidemeister Hans Ackermann ran und bestand diese Prüfung glänzend und siegreich. Martin Grünter aus Kaiserslautern spielte Remis gegen den 80 Plätze höher eingestuften Walter Blössl und hat bisher 3 Punkte eingeheimst. 

Und die Einheimischen blieben heute ungeschlagen!! Erfreuliche Siege durch Fred Feibert, Erich Jäger, Hans-Peter Fecht und Dr. Herbert Scholz sowie ein Remis von Gerhard Wahl.

Ein bisschen Statistik am Rande: 2008 waren 19 Großmeister und Großmeisterinnen am Start, diesmal haben sich 39 GMs auf den Weg nach Neustadt gemacht. Hinzu kommen 36 IMs (2008: 12) und 32 FMs (2008: 14). 

 

Die Angst der Spitze vor der Entscheidung
Von Axel Fritz

Vier Unentschieden in den Spitzenpaarungen in der sechsten Runde lautet die eine Bilanz des Tages beim 2. Pfalz Open. Und nur in der Partie Maiorov gegen Titelverteidiger Markowski wird gekämpft. Doch vergeblich, auch hier gibt es nicht mehr als ein Unentschieden. Die anderen Spitzenspieler schonen ihr Kräfte, oder sie haben einfach Angst ihre gute Ausgangslage vor den Schlussrunden durch eine mögliche Niederlage aufzugeben.

So ist dies der Tag der Mutigen im Verfolgerfeld. Wenn Mut und Erfolg aufeinander treffen, bedeutet das heute einen Platz im Spitzenfeld. Einige Erfolge feiern die Favoriten: Yuriy Kuzubov, Tigrim Gharamian, Anna Muzyschuk, Rainer Buhmann und Aloyzas Kveinys gehören dazu. Einen kampfloser Punkt gegen den kurzfristig erkrankten Jörg Wegerle führt Muzschuk an die Spitze des Feldes. Der Hockenheimer Großmeister Buhmann siegt dabei gegen den Heidelberger Internationalen Meister Vadim Chernov. „Ich bin ein alter Mann geworden, ich kann nicht mehr spielen,“ lacht der 45jährige Chernov. Die beiden Schachprofis wohnen fast Tür an Tür, doch sie haben in all den Jahren erst eine ernste Partie vor gut zwei Jahren gegeneinander gespielt. Und gerade diese Variante bringen beide wieder auf das Brett. „Ich hatte in dieser Variante eine neue Idee gefunden und vorbereitet,“ verrät Buhmann nach seinem Sieg.


Rainer Buhmann

Aloyzas Kveinys gewinnt das Duell mit dem 18jährigen badischen Talent Florian Dinger. Der Litauer Schachprofi, der erst vor wenigen Tage noch in Bahrain am Brett saß, spielt eine druckvolle Partie, opfert eine Figur und siegt überzeugend. Ob er vom MundusVini Preis träumt? Er lacht: „Ich tue mein Bestes. Aber um eine solches Turnier zu gewinnen, muss man nicht nur gut sein, sondern auch mit Fortuna an seiner Seite spielen.“

Vielleicht war Fortuna heute auch an der Seite von zwei Außenseitern. Den Weg an die Tabellenspitze fanden heute zum einen auch Sergei Kasparov  - nein nicht verwandt mit dem gleichnamigen, pensionierten Schachgott - zum anderen aber auch der 18jährige Sebastian Bogner. Der Neuhausener Internationale Meister konnte heute den starken russischen Großmeister Vsily Yemelin in einer langen, kampfbetonten Partie bezwingen und damit den Olymp der vierzehn Führenden erklimmen.

Thomas Luther kann gegen die 16jährige Ukrainerin Mariya Mzychuk nur ein Remis erzielen. Im Verfolgerfeld meldet sich Alexander Graf nach einem Sieg gegen Maximilian Meinhard zurück. Der ehemalige Neustadter FIDE Meister Mark Helbig muss knapp vor der Spitzengruppe angekommen, heute eine schmerzhafte 17zügige Niederlage hinnehmen. Doch der große Name seines Gegners wird ihn trösten: Er verlor gegen Großmeister Nidjat Mamedov.

Die Neustadt Bilanz ist an diesem Tag exzellent. FIDE Meister Fred Feibert gewinnt und kommt nun auf vier Punkte. Nach einem Sieg kommt Hans-Peter Fecht im Gesamtklassement auf 3.5 Zähler. Gerhard Wahl erzielt gegen den starken Andreas Jansen ein Remis. Dr. Herbert Scholz kann gegen Fred Amrehn gewinnen. Wahl und Scholz kommen auf drei Punkte.

 

Stand nach der sechsten Runde

  1. Tiviakov,Sergei              GM   2684    5.0   22.5  101.0
  2. Borovikov,Vladislav          GM   2582    5.0   22.0  102.0
  3. Kuzubov,Yuriy                GM   2626    5.0   22.0  100.5
  4. Malakhatko,Vadim             GM   2610    5.0   22.0   96.5
  5. Markowski,Tomasz             GM   2605    5.0   21.5  102.0
  6. Maiorov,Nikita               GM   2524    5.0   21.5  100.5
  7. Drozdovskyy,Yuriy            GM   2607    5.0   21.5   97.0
  8. Iotov,Valentin               GM   2556    5.0   21.0  106.5
  9. Gharamian,Tigran             IM   2581    5.0   20.5   99.0
 10. Bogner,Sebastian             IM   2467    5.0   20.5   98.0
 11. Milov,Leonid                 IM   2539    5.0   19.0   95.5
 12. Buhmann,Rainer               GM   2565    5.0   19.0   94.5
 13. Kveinys,Aloyzas              GM   2522    5.0   18.0   99.0
 14. Muzychuk,Anna                IM   2540    5.0   17.0   95.5
 15. Lupulescu,Constantin         GM   2608    4.5   21.5   94.0
 16. Baklan,Vladimir              GM   2627    4.5   21.0   96.0
 17. Luther,Thomas                GM   2536    4.5   21.0   95.5
 18. Galdunts,Sergey              GM   2437    4.5   21.0   95.0
 19. Kunin,Vitaly                 GM   2546    4.5   20.0  100.0
 20. Jankovic,Alojzije            GM   2571    4.5   20.0   98.5
 21. Nabaty,Tamir                      2488    4.5   20.0   96.0
 22. Graf,Alexander               GM   2643    4.5   19.5   99.5
 23. Epishin,Vladimir             GM   2587    4.5   19.5   99.0
 24. Kempinski,Robert             GM   2584    4.5   19.5   99.0
 25. Sulskis,Sarunas              GM   2573    4.5   19.5   97.5
 26. Greenfeld,Alon               GM   2548    4.5   19.5   97.0
 26. Wirig,Anthony                IM   2464    4.5   19.5   97.0
 28. Podgaets,Mikhail             IM   2465    4.5   19.5   96.5
 29. Tania,Sachdev                IM   2435    4.5   19.5   96.0
 30. Teterev,Vitaly               GM   2530    4.5   19.5   94.0
 31. Mamedov,Nidjat               GM   2607    4.5   19.5   93.5
 32. Morawietz,Dieter             IM   2445    4.5   19.5   91.5
 33. Macak,Stefan                 IM   2527    4.5   19.0  102.0
 34. Muzychuk,Mariya              IM   2427    4.5   19.0   95.5
 35. Beinoras,Mindaugas           IM   2426    4.5   19.0   93.0
 36. Skembris,Spyridon            GM   2413    4.5   19.0   88.5
 37. Zdebskaja,Natalia           WGM   2428    4.5   18.5   98.0
 38. Vavrak,Peter                 IM   2488    4.5   18.5   96.0
 39. Lubbe,Nikolas                     2269    4.5   18.5   95.5
 40. Kasparov,Sergey              GM   2488    4.5   18.0  100.0
 41. Hoffmann,Michael             IM   2474    4.5   18.0   96.5
 42. Meszaros,Michal              IM   2376    4.5   18.0   89.5
 43. Rau,Hannes                   IM   2429    4.5   17.0   95.0
 44. Hirneise,Tobias              FM   2426    4.5   17.0   89.5
 45. Klenburg,Mikhail             IM   2426    4.5   16.5   87.0
 46. Geetha Narayanan Gopal       GM   2555    4.5   16.0   90.5

...

310 Spieler

 


Impressionen
Fotos: Armin Huck

 


Anna Muzychuk


Sarunas Sulskis


Vladimir Baklan


Helmut Fratzke


Vitaly Teterev


Alon Greenfeld


Klasu-Peter Zuse


Tigran Gharamian


Hans Ackermann


Tamir Nabaty


Felix Andraschko


Vadim Chernov


Juri Ljubarski


Alexander Postojev


Katharina Wild


Andreas Peschel


Thomas Kastek


Marcel Hug

 

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren