Präsidium des Schachbundes bestätigt Sperre für Betrüger

11.08.2011 – Auf ihrer Sitzung in Kassel (am 30. Juli) hat das neue Präsidium des Schachbundes sich mit verschiedenen Problemen des Verbandes beschäftigt. Ein seit längerem drückendes Phänomen ist der Mitgliederrückgang besonders bei den kleineren Vereinen, der sich auch im Verband bemerkbar macht. Der DSB wünscht sich dort eine attraktivere Gestaltung des Vereinslebens, um neue Mitglieder zu gewinnen bzw. bestehende zu halte. In diesem Zusammenhang wurde auch die geringe Frauenquote in allen Schachorganisationen angeführt. Auch dies soll möglicht geändert werden. Die Nationalmannschaft soll als Aushängeschild des Schachbundes stärker gefördert werden. Im Fall N., der bei der Deutsche Meisterschaft mit unerlaubter technischer Hilfe gespielt hatte, wurde die von Ralph Alt ausgesprochene zweijährige Sperre bestätigt und um weitere Maßnahmen ergänzt.

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

undefined



Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren