Russland gegen China: Russische Männer und chinesische Frauen

20.08.2009 – In Sochi wird zur Zeit noch das traditionelle "Gipfeltreffen" zwischen den Nationalmannschaften Russlands und China an je fünf Frauen- und Männerbrettern ausgefochten. Der erste Umgang mit Partien in langer Bedenkzeit wurde gestern beendet. Das russische Männerteam entschied die Begegnung gegen die Chinesen knapp mit 13:12 für sich. In der letzten Runde endeten alle Partien remis mit Ausnahme der Partie zwischen Vladimir Malakhov und Ding Liren. Der russische Großmeister gewann und entschied so den Wettkampf zugunsten seiner Mannschaft. Bei den Frauen siegten die Chinesinnen mit 13,5:11,5. Insbesondere die zweifache Europameisterin Tatiana Kosintseva erwischte bisher keinen guten Wettkampf und holte nur 1,5 Punkte aus ihren fünf Partien.Turnierseite...Tabellen, Partien, Bilder...

Komodo Chess 14 Komodo Chess 14

Gleich zweimal gewann Komodo im vergangenen Jahr den Weltmeistertitel und darf sich "2019 World Computer Chess Champion" und "2019 World Chess Software Champion" nennen. Und der aktuelle Komodo 14 ist noch einmal deutlich gegenüber seinem Vorgänger verbessert.

Mehr...

Bilder: russiachess.org










Ian Nepomniachtchi schaut Shen Yang über die Schulter

 

 

 

 

 

 

 


Die chinesische Delegationsleitung


Gruppenbild mit Ex-Weltmeisterin Xu Yuhua


In Blau: Das russische Team


Die Chinesen in Rot


Gemeinsames Gruppenphoto





Bu Xiangzhi


Shen Yang


Ju Wenjun


Vladimir Malakhov


Nikita Vitiugov


Synchron-Schach: Tatiana und Nadezhda Kosintseva


Marina Romanko


Valentina Gunina



Teamchef Anatoly Bykhovsky

 

 

 



Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren