Russische Meisterschaft: Vitiugov und Gunina mit den besten Chancen

von André Schulz
20.10.2021 – In den Superfinals der russischen Meisterschaft liegen Nikita Vitiugov und Valentina Gunina jeweils mit einem halben Punkt in Führung. In der heutigen Schlussrunde der Frauenmeisterschaft muss Gunina ihre knappe Führung gegen ihre Verfolgerin Polina Shuvalova verteidigen. | Fotos: Eteri Kublashvili

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Die Superfinals der russischen Landesmeisterschaften steuern ihrem Ende zu. Gestern wurde in Ufa, der Hauptstadt der Republik Baschkortostan, im örtlichen Kunstmuseum, die vorletzten Runden in der offenenen Meisterschaft und in der Frauenmeisterschaft gespielt.

Nikita Vitiugob führt das Feld in der offenen Meisterschaft an und wahrte seinen kleinen Vorsprung mit einem Remis gegen Andrey Esipenko. Sen engster Verfolger Vladimir Fedoseev kam gegen Dmitry Andreikin auch nicht über Remis hinaus und so hat sich an der Spitze nichts Wesentliches geändert. Die offene Meisterschaft verdient im russischen Superfinale auch ihre Bezeichnung, und ist nicht nur theoretischer Natur, denn mit Aleksandra Gorayachkina spielt auch eine Frau um den Titel mit.

Aleksandra Goryachkina

Die amtierende Vizeweltmeisterin und Weltranglistenzweite der FIDE-Frauenrangliste konnte im bisherigen Verlauf des Turniers eine Partie gewinnen und musste zwei Niederlagen quittieren. In der zehnten Runden kam allerdings eine weitere Niederlage hinzu. 

Matlakov gegen Goryachkina

In ihrer Partie gegen Maxim Matlakov gewann Aleksandra Goryachkina einen Bauern, wurde aber in der Folge von ihrem Gegner völlig überspielt.
 

 

[Weiß hat einen Bauern weniger, steht aber hochüberlegen. Schwarz leidet unter Raummangel und kann sich kaum rühren.]

36.Tdg1 Lc5 37.T1g2 Ld6 38.Kb3 [Ein Wartezug. Möglich war 38.Txg7 Sxg7 39.Txg7 Tf8 40.Th7 wonach der f-oder der h-Bauer fällt. Weiß sah aber keinen Grund, die Dinge zu forcieren.]

38...Tbc8 39.Lb7 Tb8 40.Ld5 Tdc8 41.Le1 [Sofort 41.Txg7 war hier weiterhin möglich.]

41...Kf8 [Es drohte 41...-- 42.Txg7 Sxg7 43.f6+ Kxf6 44.Lh4#]

42.Lc6 Le7 43.Lxe8 Txe8 44.Txg7 Lf6 45.Tg8+ Ke7 46.Txe8+ Txe8

 

[Trotz materiellen Gleichstandes ist Schwarz total verloren. Die schwarzen Bauern am Damenflügel stehen auf der falschen Felderfarbe.]

47.c5 Lg5 48.cxb6 cxb6 49.Lf2 Tb8 50.Lg1 Td8 [50...Kd7 51.Tc2 Ld8 52.Tc6 f6 53.Te6 Schwarz ist fast im Zugzwang. 53...Tb7 54.Lf2 Tb8 55.Lh4 Tc8 56.Lxf6 Lxf6 57.Txf6+–]

51.Lxb6 Td3+ 52.Kc4 Td1 53.Lxa5 Td4+ 54.Kb3 Txe4 55.Tc2 Te3+ 56.Tc3 1–0

Maksim Matlakov hat mit diesem Sieg mit Vladimir Fedoseev gleichgezogen und mit einem halben Punkt Rückstand auf den führenden Vitiugov auch theoretische Chancen auf den Titelgewinn. In der heutigen Schlussrunde hat Vitiugov mit Aleksandr Rakhmanov im Vergleich zu seinen Verfolgern den nominell schwächsten Gegner. Fedoseev spielt gegen Pavel Ponkratov und Matlakov gegen Esipenko.

 

Ergebnisse

 

Tabelle

 

Partien

 

Frauenmeisterschaft

In der Frauenmeisterschaft gab es eine lebhafte zehnte Runde mit vielen Entscheidungen. Valentina Gunina verteidigte ihre knappe Führung mit einem Remis gegen ihre unmittelbare Verfolgerin Evgenija Ovod.

Valentina Gunina

Das gab Polina Shuvalova Gelegenheit, mit einem Sieg über Anastasia Bodnaruk mit Ovod gleichzuziehen. Auch die restlichen Partien fanden alle eine Siegerin.

Polina Shuvalova

Die Entscheidung über die Frauenmeisterschaft fällt heute im direkten Vergleich zwischen Valentina Gunina und Polina Shuvalova. Evgenija Ovod spiel gegen die Tabellenletzte Alina Bivol.

Ergebnisse

 

Tabelle

 

Partien

 

Turnierseite

Die Superfinals bei chess-results


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren