Saint Louis: Aronian und Vachier-Lagrave vorne, Carlsen-Express stottert

von André Schulz
13.08.2019 – Der Carlsen-Express hat beim Saint Louis Rapid&Blitz noch nicht die gewohnte Fahrt aufgenommen. Auch am dritten Spieltag kassierte der Weltmeister eine Niederlage und liegt nun 5 Punkte hinter den beiden Führenden, Aronian und Vachier-Lagrave. | Foto: Crystal Fuller

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Der Carlsen-Express kommt beim Saint Louis Rapid & Blitz nicht richtig in Schwung. Auch am dritten und letzten Spieltag mit Schnellschachpartien musste der Weltmeister eine Niederlage hinnehmen, nachdem er an den drei Tagen zuvor auch schon insgesamt drei Partien. 

Der Tag begann für Carlsen aber eigentlich gut.

Carlsen gegen Vachier-Lagrave | Foto: Austin Fuller

In der ersten Runde des Tages, der siebten insgesamt, gelang dem Norweger ein Weißsieg gegen Vachier-Lagrave und dessen Spezialwaffe Grünfeld Verteidigung.

 

Unter starkem Druck hatte der Franzose in der Moskauer Variante eine Qualität gegeben, konnte aber in der offenen Figurenschlacht den Druck nicht abschütteln. Hier entschied Carlsen mit 34. Lxf7 die Partie. Der Bauer b7 wird auch noch verloren gehen.

In der folgenden Runde verzeichnete Carlsen allerdings einen neuerlichen Rückschlag. Gegen Sergey Karjakin war er in eine Position mit königsindischem Charakter geraten, ohne den typischen Königsangriff, aber mit den Schwächen am Damenflügel. 

 

Hier spielte Karjakin den starken Zug 35.Lh5! und nutzt damit den Umstand aus, dass die beiden schwarzen Springer und der Turm aneinander gebunden sind. Falls der schwarze König die 7. Reihe betritt, kommt Lxe8. Es droht nun Sg4 mit Angriff auf h6. Schwarz muss seinen weißfeldrigen Läufer geben, wenn er den Bauern nicht verlieren will, und wird dadurch weißfeldrig enorm schwach. Aus der folgenden Umklammerung konnte sich Carlsen nicht mehr lösen.

Und in der letzten Partie des Tages, gegen Shakhryar Mamedyarov, musste Carlsen auch ein paar bange Minuten überstehen.

 

In ungemütlicher weißer Stellung gab es eine verstecke Gewinnmöglichkeit für Schwarz: 21...Lxd2 22.Sxd2 [22.Txd2 b1D 23.Lxb1 Txb1 mit Figurengewinn] 22... Sd5! 23.exd5 Te8 24. Se4 Lb5 -+

Schwarz spielte 21.... Tfc8 und durch irgendein Hexenwerk kam Carlsen sogar noch mit einem Mehrbauern aus den Verwicklungen.

Vielleicht stand Mamedyarov aber noch unter dem Eindruck seiner Partie gegen Richard Rapport in Runde 7. 

 

In der weißen Partieanlage war einiges missglückt. Schwarz zog 16...Sxd5 und auf 17.exd5 folgte Df6 mit Doppelangriff. Die weiße Stellung ließ sich in der Folge nicht mehr reparieren.

Die Freunde des kompromisslosen Angriffsspiels kamen auch in der Partie Yu-Caruana auf ihre Kosten. Yu bediente sich der "Python-Variante".

Yu,Yangyi (2736) - Caruana,Fabiano (2819) [B20]
GCT Saint Louis Rapid 2019 Saint Louis (8.3), 12.08.2019

1.e4 c5 2.d3 Sc6 3.f4 g6 4.Sf3 Lg7 5.Le2 Sf6 6.0-0 0-0 7.De1 d5 8.e5 Se8 9.Le3 d4 10.Ld2 f6 11.Sa3 Sc7 12.Sc4 Le6 13.Sa5 Sxa5 14.Lxa5 Dd7 15.Ld2 b5 16.Dg3 a5 17.h4 Sd5 18.Tae1 Kh8 19.Ld1 Tg8 20.Sh2 Lf5 21.Lg4 Sb4 22.e6 Dd6 

 

Nun brach Weiß alle Brücken hinter sich ab: 23.Lxb4?! [Objektiv besser war 23.h5] 23...axb4 24.h5

Und Schwarz ließ sich vom weißen Angriff erschrecken: 24...Lxg4? [Richtig war das kühle 24...Txa2] 25.Dxg4 f5 26.Dh3 [Genauer ist 26.Df3 mit der Idee 26...Lh6 (26...g5!) 27.hxg6 und falls 27...hxg6 so 28.g4 fxg4 29.Sxg4] 26...gxh5? [Die richtige Verteidigung war 26...Lh6] 27.Dxh5 Und nun steht Weiß tatsächlich auf Gewinn: 27...Dd5 28.g4 Ta6 29.Sf3 Lf6 30.Kf2 Txe6 31.Th1 Kg7 32.g5 Te3 33.gxf6+ 1-0

Zum Nachmachen:

Siegen gegen Sizilianisch - die pfiffige Python

Diese DVD präsentiert einen ungewöhnlichen und noch kaum erforschten Ansatz: Weiß baut sich mit 1.e4 c5 2.d3 Sc6 3.f4 auf und entwickelt in der Folge seinen Läufer nach e2. Dies entspricht im Grunde einem „Super-Holländer“ mit vertauschten Farben und zwei

Mehr...

Aronian | Foto: Crystal Fuller

Levon Aronian und Maxime Vachier-Lagrave schlossen das Rapidturnier als Spitzenreiter ab.

Tabelle

 

Partien

 

 

Jennifer Shahade und Yasser Seirawan | Foto: Austin Fuller

Live-Video und Kommentare zum 3. Spieltag

Turnierseite...




André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

jeremia jeremia 13.08.2019 07:42
… und ganz unerwähnt blieb im Beitrag, dass Caruana mit 0 aus 3 einen völlig rabenschwarzen Tag erwischte, nachdem er zu Beginn des 3. Tages noch in Schlagdistanz zur Tabellenspitze war und mit einem Sieg gegen Aronian die Tabellenführung übernommen hätte …
1