Schach Down Under

09.01.2013 – Australien ist ein sportbegeistertes Land und bei der Olympiade in London 2012 belegte Australien Platz 10 im Medaillenspiegel. Im Schach sind die Australier nicht ganz so erfolgreich und liegen mit vier GMs, 22 IMs und 94 Titelträgern auf Platz 54 der FIDE-Länderrangliste. Wer als talentierter Jugendlicher oder engagierter Amateur Turniere spielen will, hat es in Australien nicht so leicht wie in Europa. Sie sind seltener und schwächer besetzt, denn für europäische Großmeister ist die Reise einfach zu weit. Auch bei den 13. Australian Open Chess Championships in Cammerey sind die Australier weitgehend unter sich. Immerhin nimmt mit Igor Khenkin, Deutschlands Nummer drei, ein GM über 2600 daran teil. Nach 7 von 11 Runden liegt er mit 6 Punkten zusammen mit den jungen australischen Talenten Max Illingworth und Bobby Cheng an der Spitze des Feldes.Turnierseite...Mehr...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...





Stand nach der 7. Runde




Partien



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren