Schach in Malaysia

19.08.2004 – Am Samstag beginnt in Mid Valley City in Kuala Lumpur das bisher best dotierte Schachturnier in der Geschichte Malaysias Zahlreiche Titelträger werden erwartet, um den Kampf um die insgesamt 12.000 Dollar Preisgeld aufzunehmen. In Kuala Lumpur dürfen sie sich auf einen immerwährenden Sommer, eine dynamische Stadt mit vielen Sehenswürdigkeiten, wie z.B. die berühmten Petronas Zwillingstürme, nette Menschen und eine herausragende Küche freuen. Ewin Lam bericht aus Südostasien. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

1. Dato' Arthur Tan Malaysian Open 2004

Das 1. Dato' Arthur Tan Open in Malaysia findet vom 21.-26.August 2004 Die Bedenkzeit wird 90 Minuten plus 30 Sekunden Zugabe pro Zug sein. Sponsor ist Dato' Tan Chin Nam, der auf Lebenszeit gewählte Präsident des nationalen Schachverbandes. Gastgeber ist 
Mid Valley City in der Hauptstadt Malysias. Mit einem Prisgeld von 12.000 Dollar ist es das best dotierte Schachturnier in Südostasien in diesem Jahr. Wie man hört, sollen sich die Bedingungen ij Zukunft sogar noch verbessern. Für die nächste Auflage des Malysia Opens is ein noch höheres Preisgeld im Gespräch.

Malysia: Asien pur

Malaysia liegt in unmittelbarer Nähe zum Äquator und ist geographisch gesehen umgeben von der Straße von Mallacca, einer Meerenge, und dem Südchinesischen Meer.  In Malaysia zu leben ist großartig. Von den angrenzenden Ländern Indonesien, Singapur und Thailand kann man Malaysia leicht mit der Bahn, dem Auto, dem Schiff oder auch per Flugzeug erreichen. Hier leben 23,5 Mio. Menschen, malyischen, chinesischen oder indischer Herkunft.


Straßenbild in Kuala Lumpur an einem der vielen sonnigen Tage

In Malaysia herrscht tropisches Klima, die Temparatur schwank zwischen 24 und 35 Grad. Es ist immer Sommer! Wer kühleres Klima gewöhnt ist, findet dies hier im Hochland und in den Bergen.

Vor Jahrhunderten war Malysia, oder Malaya, wie es damals genannt wurde, ein bedeutendes Handelszentrum und Umschlagplatz für Waren aller Art wie Gewürze, Gold, Kleidung, die von West nach Ost oder umgekehrt transportiert wurden. Neben den Handelsaktivitäten wurde das Land zu einem Schmelztiegel für alle möglichen Kulturen und Völker, die hierher kamen und wieder gingen. Einwanderer kamen aus Indien und China und assimilierten sich mit den Ureinwohnern des malayischen Archipel.

Die heutige Hauptstadt Kuala Lumpur blickt auf eine bescheidene Vergangenheit zurück. Vor zweihundert Jahren war es noch eine kleine Bergarbeitersiedlung und nun ein berstendes Handels- und Bankenzentrum. Kuala Lumpur, oder Kay-eL , wie die Bewohner sagen, ist eine Stadt voller Kontraste.


Traditionelle Architektur

Hier findet man wunderschöne Gebäude aus der Kolonialzeit gleich neben modernen Wolkenkratzern. Da gibt es westliche Bistros, Cafés und Geschäfte eingepflanzt in die alten Schulgebäude aus der Vorkriegszeit. Die alte Bahnstation Stesen Keretapi Besar Kuala Lumpur kontrastiert mit dem geometrischen Gebäude der Menara Public Bank am Jalan Ampang.


Die alte Bahnstation

"Alt" und "neu" existieren in dieser Stadt harmonisch nebeneinander, so wie das Prinzi von "Yin" und "Yang" vorsieht. Die vielen neuen Hochhäuser im Handelszentrum vereinigen sich harmonisch mit den alten orientalischen Gebäuden am Changkat Bukit Bintang oder dem Asian Heritage Row.

Aber KL ist nicht nur Architektur. Es gibt eine Menge grüner Landschaften, Bäume und Parks um die Stadt herum. Für Touristen gibt es viele Attraktionen. Ein Muss sind die Petronas-Zwillingstürme, Klein-Indien, Chinatown, das Nationalmuseum, die Nationagalerie, der Zentralmarkt,
Istana Negara, Bangsar und natürlich Mid Valley City. Für jeden Geschmack ist etwas dabei.


Türkisches Restaurant in Malaysia

Man kann sich auf einfache Weise in KL bewegen. Wer Sonne mag, holt sich einfach eine Karte vom Touristenzentrum und geht einfach zu Fuß durch die Stadt. Weniger abenteuerlustige Naturen nehmen die Bahn.
Putra LRT, STAR LRT oder KL Monorail stehen zur Auswahl und sind miteinander verbunden. Eine andere Option sind Busse und Taxis und Fähren.


Petronas Zwillingstürme

Egal was man macht oder wo man sich aufhält, ein Thema in Kuala Lumpur wird "Essen" sein, wobei man noch immer nicht genau weiß, ob der Mensch ist, um zu leben oder lebt, um zu essen. Malayen, gleich welcher kultureller oder ethnischer Herkunft sie sind, leben, um zu essen. Ganz sicher! Und Kuala Lumpur ist das Zentrum der Genießer. Viele kulinarische Globetrotter haben in KL angehalten und vom reichhaltigen Angebot gekostet. Auch solche Koryphäen auf dem Gebiet des leiblichen Wohls wie
Keith Floyd oder Anthony Bourdain konnten der Versuchung nicht widerstehen.


Mid Valley City

In Mid Valley City werden sich die Schach-Galdiatoren treffen um im Malaysian Open 2004 auf den Brettern die Klingen zu kreuzen. Am Samstag, den 21. August geht es los. Mid Valley City ist das größte städtebauliche Projekt der Welt und hat derzeit seine erste Entwicklungsphase vollendet. Das Gebiet ist der Standort von Mid Valley Megamall, einem der größten Einkaufszentrum der Welt nicht viel kleiner als das Edmonton Einkaufszentrum in Alberta, Canada. Im Mid Valley Megamall kann man auf fünf Ebenen geschäfte besuchen und findet alles, was man möchte. Es ist gleichzeitig die Heimat von einem der größten Kino-Komplexe ganz Asiens.

Das Schachturnier wird das best besetzte sein, das es jemals in Malaysia gegeben hat und das stärkste in Südasien im Jahr 2004. Zahlreiche Titelträger werden erwartet, u.a.:

  1. GM Ian Rogers (Australia)
  2. GM Dao Thien Hai (Vietnam)
  3. GM Ni Hua (China)
  4. GM Rogelio Antonio (Philippines)
  5. GM Nelson Mariano (Philippines)
  6. GM Nguyen Anh Dung (Vietnam)
  7. GM Alexei Barsov (Uzbekistan)
  8. WGM Xu Yuhua (China)
  9. WGM Xu Yuanyuan (China)
  10. WGM Wang Yu (China)
  11. IM Susanto Megaranto (Indonesia)
  12. IM Denny Juswanto (Indonesia)
  13. IM Yu Shaoteng (China)
  14. WIM Meenakshi, S. (India)
  15. FM Colm Daly (Ireland)


Ich freue mich, von diesem Turnier für ChessBase zu berichten.

Edwin Lam Choong Wai

Über den Autor:



Edwin Lam Choong Wai ist begeisterter Schachliebhaber, nur leider ohne Talent, selber erfolgreich zu spielen. Wenn immer möglich, widmet er seine Zeit dem Schach und seit einigen Jahren Artikel über Turniere, meist für das philippinische Magazin Chess Asia. Hauptberuflich arbeitet Edwin Lam  in einer Werbeagentur.

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren