Schach - Unterhaltung auf intelligente Art

16.09.2008 – Über das Schach und verschrobene Schachspieler gibt es viele Mythen. Alles falsch, sagt Rainer Grünberg in seinem Vorbericht zur kommenden Hamburger Schachnacht. In Wirklichkeit ist Schach "Unterhaltung auf intelligente Art". Hamburg ist mit 41 Schachvereinen eine der Schachhochburgen Deutschlands. Der Hamburger Schachklub, gegründet 1830, ist der älteste noch existierende Schachverein Deutschlands und - ähnlich wie im Fußball  - ist der HSK von 1830 seit der Gründung der Schachbundesliga ohne Unterbrechung erstklassig. Der Verein stellt mit Jan Gustafsson, David Baramidze, Marta Michna und Niclas Huschenbeth vier Nationalspieler für die deutschen Mannschaften bei der kommenden Schacholympiade in Dresden. Alle vier präsentieren sich am Freitag in der 1.Hamburger Schachnacht, die das Hamburger Abendblatt zusammen mit dem HSK in der Axel-Springer-Passage organisiert, beim Simultan. Danach folgt ein offenes Blitztunier. Zwischendurch gibt es für Jung und Alt viele weitere Aktivitäten. 1. Hamburger Schachnacht: Freitag, 19. September, von 16 bis 22 Uhr in der Axel-Springer-Passage, Caffamacherreihe 1 (Nähe U 2 Gänsemarkt). Freier Eintritt ohne Anmeldung.Artikel im Hamburger Abendblatt...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren