Schacholympiade 2008 in Dresden

29.10.2004 – Soeben hat der FIDE-Kongress in Calviá über den Austragungsort der Schacholympiade 2008 entschieden. Nach zweistündiger Debatte, allerdings nur über das Fehlen eines russischen Simultandolmetschers, bekam der deutsche Bewerber Dresden den Zuschlag und konnte sich gegen Mitbewerber Tallinn durchsetzen. 29 der Delegierten stimmten für Tallinn, 69 für Dresden. Dresdens Oberbürgermeister Ingo Rossberg zeigte sich froh über die Entscheidung. Karmen Kass, Präsidentin des estnischen Schachverbandes, hatte zuvor bei der Präsentation der estnischen Bewerbung auf dem Kongress noch viele Sympathien für Tallinn gewonnen. Die letzte Schacholympiade in Deutschland fand in Siegen 1970 statt. Video mit der Entscheidung des FIDE-Kongresses... Schacholympiade 2008...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren