Schnellschach in Echternach und Wirtzfeld

von Gerd Densing
03.05.2017 – Im Abstand von vier Wochen treffen sich Schachfreunde vor allem aus Belgien, Luxemburg und Deutschland in Kürze in den Eifeler Schachhochburgen Wirtzfeld und Echternach zu zwei attraktiven Schnellschach-Open. Unser "Eifel-Korrespondent" Gerd Densing trommelt für seine Lieblingsturniere, an denen stets auch einige bekannte und starke Spieler teilnehmen.

Schach Nachrichten


ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Schnellschach in Belgien und Luxemburg

Nach Abschluss der Mannschaftsmeisterschaften in Belgien und Luxemburg beginnt bald die Zeit der Schnellschachturniere in Belgien und Luxemburg.

Den Auftakt bildet dieses Jahr bereits im Mai das Internationaler Eifeler Schachfestival. In den Vorjahren wurde das Turnier meistens im Juni ausgetragen. Dabei gab es des Öfteren Terminüberschneidungen. Daher findet das Turnier dieses Jahr bereits im Mai statt. Die Schachfreunde Witzfeld, in Belgien auch in der ersten Division spielend und im deutschsprachigen grenznahen Ostbelgien gelegen, richten am Freitag, dem 26.05.2017 im „Herzebösch Sport und Kulturzentrum“ in Elsenborn-Bütgenbach um 20 Uhr ein Blitzturnier aus (5 Min., 15 Runden Schweizer System).

Der Turniersaal in Wirtzfeld

Am Samstag, dem 27.05. findet an gleicher Stelle das traditionelle Mannschaftsturnier statt. Gespielt werden 7 Runden nach Schweizer System mit 4 Spielern pro Mannschaft und 20 Minuten pro Partie. Sofern ausreichend Meldungen vorliegen, wird ggf. in mehreren Divisionen gespielt. Daneben wird bei entsprechender Anzahl von Meldungen für Kinder- und Jugendmannschaften, wie bereits in den Vorjahren, ein eigenes Mannschaftsturnier organisiert.

Den Höhepunkt und Abschluss des Schachwochenendes bildet sonntags am 28.05. das Open mit 9 Runden nach Schweizer System bei 15 Min. Bedenkzeit pro Spieler und Partie.

Zum Mannschaftsturnier werden wieder einige Mannschaften aus Belgien, Luxemburg und Deutschland erwartet. Daneben wird – wie bereits in den Vorjahren recht erfolgreich spielend – eine große Gruppe von Schachspielern (vor allem talentierte Kinder und Jugendliche) aus Krakau anreisen. Der Schachclub aus Krakau ist dem Schachclub in Wirtzfeld offenbar besonders verbunden. Insbesondere beim Blitzturnier und Einzelturnier ist erneut die Teilnahme einiger Großmeister und einiger weiterer Titelträger wahrscheinlich.

Ich habe bereits einige Male in Wirtzfeld beim Open und auch beim Mannschaftsturnier mitgespielt und kann jedem interessierten Schachspieler (in Grenznähe) das Turnier auf jeden Fall ans Herz legen. Neben der reibungslosen Organisation und guter Atmosphäre ist auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

Weiter geht es dann knapp vier Wochen später am 24. und 25.06.2017 in Luxemburg mit dem 24. Echternacher Schachopen. Auch hier handelt es sich um ein Schnellschachturnier, allerdings ist die Bedenkzeit mit 45 Min. pro Spieler und Partie deutlich länger als üblich beim Schnellschach. So geht das 9-rundige Turnier dann auch über zwei (anstrengende) Turniertage. Ausrichter ist in bewährter Manier der Schachclub de Sprenger Echternach, welcher in den letzten Jahren mehrere Meistertitel in Luxemburg erringen konnte und auch beim Europäischen Chess-Club-Cup einige Male teilgenommen hat.

Das Echternacher Open hat zu Spitzenzeiten eine Teilnehmerzahl von über 350 erreicht. In den letzten Jahren hat sich die Teilnehmerzahl bei um die 300 eingependelt. Darunter jedes Jahr viele Wiederkehrer aber auch immer mal wieder neue Gesichter aus den Benelux-Ländern und Deutschland. Erwartungsgemäß starten auch dieses Jahr wieder einige Großmeister und Internationale Meister sowie FM. Aber auch viele starke Amateurspieler sorgen an den beiden Turniertagen immer für spannende Partien und einen interessanten Turnierverlauf. Auch dieses Turnier ist auf jeden Fall eine Empfehlung wert. Für mich persönlich wird es dieses Jahr die 20. Teilnahme in Echternach sein. Neben der sehr guten Stimmung und einmaligen Atmosphäre im Turnierareal ist auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Ich bin mal gespannt, welche (starken) GMs dieses Jahr mit dabei sind.

In früheren Jahren war Ivanchuk bereits in Echternach. Schachlegende Lajos Portisch hat auch bereits in Echternach gespielt und Ulf Andersson ist Stammgast beim Turnier. In jüngerer Vergangenheit war mit Loek van Wely ein ehemaliger 2700er Spieler mit dabei, neben dem mehrfachen Turniersieger Edouard Romain, welcher auch mal kurz an der 2700 kratzte.

Weitere Informationen zu den beiden Turnieren sind auf der jeweiligen Internetseite sowie aus den Turnierausschreibungen ersichtlich.

Nach den Turnieren folgt selbstverständlich von mir wieder eine bebilderte Berichterstattung, hier bei www.chessbase.de.

Internetlinks zu den Turnierberichten 2016:

http://de.chessbase.com/post/das-wirtzfeld-schachfestival

http://de.chessbase.com/post/feller-gewinnt-echternach-open

Hier die Ausschreibungen:

Wirtzfeld

Echternach

 

Turnierseiten:

www.desprenger-echternach.lu/index.php/de/echternacheropen-de

www.schach.be



Gerd Densing ist ein begeisterter Vereins- und Turnierspieler. Seine Eindrücke hat er in vielen Berichten auf der ChessBase-Nachrichtenseite festgehalten.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren