Schnellschachmatch auf Korsika

28.05.2008 – Der frühere korsische Nationalist Leo Battesti ist eine der ganz großen Aktivfiguren nicht nur im französischen Schach. Neben dem Internationalen Schnellschachturnier Corsican Circuit organisiert er die "Ligue Corse des Échecs" in der über 4000 der nur 260.000 Einwohner Korsikas aktiv sind. In fast jeder Schule auf der Insel ist Schach Schulfach. Als Höhepunkt "Ligue Corse des Échecs" werden zwei Spitzengroßmeister eingeladen und liefern sich ein Schnellschachduell. Im letzten Jahr besiegte Radjabov Carlsen, diesmal gab Tkachiev Bacrot das Nachsehen. Die beiden französischen Spitzenspieler wurden von den begeisterten korsischen Schülern wie Popstars gefeiert.Offizielle Seite...Partien, Bilder...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Corsica Match

Partien...

Mit Leo Battesti besitzt das französische Schach eine besonders illustre und aktive Galionsfigur. Battesti, 1953 in Bastia geboren, war ursprünglich Rechtsanwalt und war als korsischer Nationalist aktiv. 1978 wurde er deshalb von der französischen Regierung zu Gefängnis verurteilt, 1981 von Mitterand begnadigt. Später arbeitete er als Journalist und war Chefredakteur einer korsischen Wochenzeitschrift. Er engagierte sich in Sport und Kultur, vor allem auch im Schach.


Leo Battesti

Mit dem "Corsican Circuit" organisierte Battesti ein bedeutendes Schnellschachturnier und in seiner "Ligue Corse des Échecs" sind über 4000 der 260.000 Einwohner der Insel angemeldet. Schach wird in so gut wie jeder Schule der Insel unterrichtet.


Beim Schülerturnier


Schachbegeisterung pur

Die heute als "Sofia-Regel" bekannte Vorschrift, die Remisvereinbarungen zwischen Spielern verbietet, geht ursprünglich auf Battesti zurück, der sie als "Corsica-Rule" schon vor Sofia praktizierte.


Battesti mit Susan Polgar 2007

Zur Aufwertung seines Schulschachturniers lädt Batesti, seit 2005 auch Vizepräsident des französischen Verbandes, zwei Stars zu einem Blitzmatch ein. Im letzten Jahr bezwang Teimour Radjabov Magnus Carlsen. Siedmal waren die beiden französischen Spitzenspieler Vladislav TKachiev und Etienne Bacrot zu Gast auf Korsika. Von den Teilnehmern des Schülerturniers wurden sie wie Pop- oder Fußballstars gefeiert. 


Bacrot


Tkachiev nimmt ein Bad in der Menge

Tkachiev gewann das schön in Szene gesetzte Match mit 2:0

 

André Schulz
Fotos: Ligue Corse des Échecs

 

 


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren