Schottische Meisterschaften mit deutscher Beteiligung

von ChessBase
13.07.2010 – Schottland ist keine der ganz großen Schachnationen und auf der FIDE-Länderrangliste liegen die Schotten lediglich auf Platz 59. Allerdings haben Spieler wie Jonathan Rowson und Paul Motwani durch ihre originellen Bücher dem schottischen Schach einen guten Ruf verschafft. Bei der 117. Schottischen Meisterschaft, die vom 11. bis 17. Juli in der University of West Scotland in Hamilton ausgetragen wird, sind die beiden allerdings nicht dabei. Dafür ein bekannter deutscher Spieler: GM Hans-Joachim Hecht, der Anfang der 70er Jahre zu den stärksten deutschen Spielern gehörte. Er startete mit 1,5 aus 2 genauso gut wie Elo-Favorit Colin McNab.Turnierseite..., Partienauswahl der Runden 1 und 2...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren