Sparkassen Chess Trophy: Kollars entreißt Eljanov die Führung

von Klaus Besenthal
17.07.2021 – Wenn der Zweite im direkten Vergleich den Ersten schlägt und dadurch von diesem zugleich die Tabellenführung übernimmt, dann ist das in allen Sportarten in Highlight. Beim Deutschland Grand Prix im Rahmen der Dortmunder Sparkassen Chess Trophy ist dies am Samstagvormittag Dmitrij Kollars gelungen: Gegen seinen Gegner Pavel Eljanov spielte der deutsche Großmeister in der 7. Runde eine Partie nahezu aus "einem Guss" und ist nun mit 5,0/7 alleiniger Tabellenführer vor Eljanov und Daniel Fridman (beide 4,5/7). Fridman hatte sich gegen Andreas Heimann den vollen Punkt geholt. | Fotos: Christian Lünig

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

"Deutschland Grand Prix"

Die Spielführung von Dmitrij Kollars, nachdem er sich erst einmal einen statischen Vorteil gesichert hatte, war abgeklärt - einfach stark:

 

Dmitrij Kollars ist in diesem Turnier immer noch ungeschlagen

Einen Sieg konnte auch Vincent Keymer in der 7. Runde erzielen. Gegen Mateusz Bartel gewann der Deutsche das Endspiel dank eines Mehrbauern.

Inzwischen ist ein Video erschienen, in dem Keymer seinen Sieg gegen Gata Kamsky aus Runde 5 erläutert:

Ergebnisse der 7. Runde

 

Tabelle nach der 7. Runde

 

Partien

 

Turnierseite


Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren