Österreichische Bundesliga: Jenbach vor Holz Dohr und Baden

von ChessBase
31.03.2010 – In der letzten Runde der österreichischen Bundesliga besiegte Jenbach im Duell der Sparkassen die Kollegen von Fürstenfeld und gewann den Meistertitel am Ende mit ganzen fünf Punkten Vorsprung. Verfolger Holz Dohr unterlag noch Advisory Invest Baden, stand aber wie Jenbach als Meister schon vor der letzten Runde als Vize fest. Dank dieses Sieges gewann aber Baden die Bronzemedaille. Abgestiegen sind Mayrhofen/Zillertal, Pamhagen und Husek Wien. Ergebnisse bei chess-results.com... Bundesliga bei chess.at... Live-Übertragung...Tabelle und Partien...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

 

 

 

 

Endstand:

 

Rg. Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12  Wtg1   Wtg2   Wtg3 
1 Sparkasse Jenbach  *  5 6 4 5 22 49,5 0
2 Holz Dohr  *  2 3 5 4 5 17 42,0 0
3 SK Advisory Invest Baden 4  *  4 3 4 2 5 4 5 15 39,5 0
4 Styria Graz 3 2  *  4 3 5 5 14 39,5 0
5 ASVÖ Wulkaprodersdorf 1 2  *  4 4 5 14 36,0 0
6 SK Sparkasse Fürstenfeld 3 3  *  5 12 37,0 0
7 SK Kl.Ztg.MPÖ Maria Saal 1 2  *  4 12 34,0 0
8 ASVÖ SK Lackenbach 0 ½ 4 1 1 2  *  4 10 30,5 0
9 SK Hohenems 2 2 2  *  4 3 9 30,0 0
10 Mayrhofen/Zillertal ½ 2 1 1 2 2  *  4 4 22,5 0
11 ASVÖ Pamhagen 1 ½ 2 ½ 3 2  *  3 2 19,0 0
12 Husek Wien 1 1 1 ½ ½ 3  *  1 16,5 0

Quelle: Chess-results.com

 

 

 

 

 

 


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren