Tromsø: Interviews und letzter Rundenbericht

15.08.2014 – Zwei Wochen lang hat Daniel King in Tromsø täglich mit einem Rundenbericht über die Olympiade informiert und zusammen mit André Schulz im ChessBase Studio von der Olympiade berichtet, Interviews gemacht und Stimmen von Spielern, Spielerinnen und Offiziellen eingefangen. Auch während der letzten Runde. Unter anderem mit Fabiano Caruana. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Daniel Kings Zusammenfassung der letzten und entscheidenden Runde der Schacholympiade.

Quickchats mit... 

Fabiano Caruana

Aseel Faqueeh, einer jungen Spielerin aus Ramallah

Ilya Smirin

und Harika Dronavalli

Die fünfköpfige ChessBase-Mannschaft hatte die ganze Olympiade hindurch rund um die Uhr reichlich zu tun. Daniel King interviewte englische Gäste für TV ChessBase, André Schulz kümmerte sich um die deutschsprachigen Interviewpartner und fotografierte am Anfang der Runde. Leontxo Garcia sendete auf Spanisch und gab am Ende der Runde eine Zusammenfassung.

Alejandro Ramirez fotografierte und schrieb Berichte für die englische ChessBase-Seite. Daniel King organisierte zwischendurch seine Flash-Interviews, die Quickchats, die sehr gut ankommen, und schnitt zusammen mit Pascal Simon am Abend eine Videozusammenfassung für den Youtube-Kanal und kommentierte dafür auch sein "Play of the day".

Pascal Simon fotografierte ebenfalls und überwachte die gesamte Technik. Meist endete der Arbeitstag erst um zwei Uhr nachts oder später.

Doch der Aufwand hat sich gelohnt, denn eine Schacholympiade bietet eine unglaubliche Vielfalt von Eindrücken und die besondere Mischung von Stars und "Paradiesvögeln" sorgt für das spezielle Olympia-Feeling.

Youtube-Kanal von ChessBase...

Daniel Kings ChessBase Youtube-Kanal...

Daniel King

André Schulz

 

Parallel zu den Interviews wurden die Toppartien im Server wie gewohnt live per Audio kommentiert, wobei Klaus Bischoff den Löwenanteil der deutschen Kommentierung übernahm. 

Klaus Bischoff

Wer die Kommentare und Live-Berichterstattung auf dem Fritzserver (Playchess) genießen will, braucht eine Premiummitgliedschaft. Diese kann über den ChessBase-Shop bezogen werden.

Premium-Mitglied werden:

In den Fritz-Schachserver "schach.de" einloggen kann man sich zum Beispiel mit ChessBase 12, Fritz 13, Houdini 13 oder einer anderen aktuellen ChessBase-Software. Alternativ kann man sich auch mit einer kostenlosen Zugangssoftware auf dem Server anmelden.

Kostenlose Zugangssoftware downloaden:

Premiumzugang zu schach.de kaufen...

Olympiaergebnisse bei Chess-Results...

Offizielle Seite der Schacholympiade...


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

VGerber VGerber 15.08.2014 03:57
Absolut stark. Die Präsentation der Olympiade war in diesem Jahr insgesamt sehr gut. Chessbase aber auch chess24 haben aus meiner Sicht hervorragende Arbeit geleistet. Vielleicht ist es Daniel King, der den feinen Unterschied macht. Seine Arbeit - zuletzt in Biel aber auch hier in Norwegen - entwickelt sich immer mehr zu einer Erscheinung zeitgenössischer Kunst. Denkt man sich die Schacholympiade mit ihm an der Stelle von Susan Polgar, so kommt man dem derzeit möglichen Optimum für diese Veranstaltungen wohl sehr nahe. Vielen, vielen Dank für das ausführliche Interview mit Yifan:
https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=Ifry7ii4BbI
Sehnix Sehnix 15.08.2014 01:02
Wie immer exzellente Berichterstattung seites Chessbase, Kompliment auch an Daniel King für die Videos - sehr informative Interviews und gut ausgewählte Partien.
Einzig die Tonqualität war, besonders bei "Play of the day" Video, leider nicht optimal. Extreme Rumpelgeräusche und ein leichtes Echo (vermutlich weil beide Tonspuren der zwei Mirkos fälschlicherweise übereinander gelegt wurden).
Als Fachmann in Sachen Tontechnik würde ich Chessbase raten sich etwas zu informieren wie man den Ton professionell mitschneidet, denn das steht dem deutschen Marktfüher nicht zu Gesicht wie ich finde.

Ansosnten freue ich mich auf kommende Turniere und neue Berichterstattungen von Chessbase!
1