Turniere im Monat Mai

von ChessBase
03.05.2022 – Der Mai 2022 bietet eine vollen Turnierkalender mit vielen interessanten Topturnieren, darunter neben anderen das Tepe Sigemann Turnier (ab heute, 3. Mai.), die Superbet Chess Classic in Bukarest (ab 5. Mai), das Superbet Schnellschach- und Blitzturnier in Warschau (ab 18. Mai) und das Norway Chess Turnier (ab 30. Mai). | Foto: Norway Chess

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Nach einer langen pandemischen Phase hat das Turnierschach inzwischen fast überall auf der Welt wieder das vorpandemische Niveau erreicht. Leider nur fast, denn der Angriff von Russland auf die Ukraine hat auch im Schachleben seine Auswirkungen. Der Russische Schachverband wurde nach dem Angriff von der Teilnahme an Turnieren der ECU und der FIDE ausgeschlossen. Inzwischen hat der Russische Schachverband beschlossen, die Europäische Schachunion zu verlassen und sich dem Asiatischen Schachverband anzuschließen. Die russischen Spieler selber können an internationalen Turnieren teilnehmen, aber nicht unter der russischen Flagge. Es ist Ihnen möglich unter FIDE-Flagge anzutreten. Da auch die Reiseverbindungen von Russland nach Westeeuropa oder Amerika schwierig geworden sind, hat eine Reihe von russischen Spitzenspielern zumindest inzwischen das Land verlassen. Aus diesen und anderen Gründen scheuen sich Turnierorganisatoren zur Zeit russische Spieler einzuladen. Einige russische Spieler haben bereits den Verband gewechselt.  

Internationale Turniere können in Russland, zuletzt noch Gastgeber des Kandidatenturniers 2019-2021, derzeit ebenfalls nicht stattfinden. Die Schacholympiade wurde kurzfristig von Moskau nach Chennai verlegt.

Trotz aller Widrigkeiten finden im kommenden Monat einige interessante Turniere statt, von denen einige schon begonnen haben.


30. April - 8. Mai

Mitropa Cup in Corte, Korsika, Frankreich

Der Mitropa Cup ist ein Traditionsturnier der mitteleuropäischen Schachverbände.

Offizielle Seite...

30. April - 4. Mai

Die Jugendschnell- und Blitzweltmeisterschaft auf Rhodos, Griechenland

Die Jugend-Rapid- und Blitz-Weltmeisterschaft wird in den Altersklassen U8, U10, U12, U14, U16 und U18 ausgetragen.

3. bis 9. Mai

Tepe Sigeman & Co Chess in  Malmö, Schweden

mit Nils Grandelius, Jorden van Foreest, Michael Adams, David Navara, Alexei Shirov, Salem Saleh, Hans Niemann und Arjun Erigaisi.

Turnierseite...

5. bis 14. Mai

Superbet Chess Classic Rumänien in Bukarest, Rumänien

mit 

Alireza Firouzja, Levon Aronian, Fabiano Caruana, Wesley So, Shakhriyar Mamedyarov, Ian Nepomniachtchi, Richard Rapport, Maxime Vachier-Lagrave, Leinier Dominguez und Bogdan-Daniel Deac.

Die Grand Chess Tour hat mit der FIDE eine Kooperation beschlossen. Die ersten beiden der Serie 2023 und 2025 qualifizieren sich für die Kandidatenturnier 2024 und 2026.

Turnierseite...

5. bis 16. Mai

Senioren-Mannschaftsweltmeisterschaft in Acqui Terme, Italien
Die Senioren-Mannschaftsweltmeisterschaft der Altersklassen 50+ und 65+ wurde wegen der Pandemie von 2021 auf 2022 verschoben.

18. bis 23. Mai

Superbet Rapid & Blitz Poland  in Warschau, Polen

Das zweite von fünf Turniere der Grand Chess Tour 2022, mit drei Tagen Schnellschach (25+10) und zwei Tagen Blitz (3+2).

mit 

Levon Aronian, Fabiano Caruana, Wesley So, Richard Rapport, Viswanathan Anand, Jan-Krzysztof Duda, Anton Korobov, Radek Wojtaszek, Kirill Shevchenko und Constantin Lupulescu.

Turnierseite...

19. bis 26. Mai

Meltwater Champions Chess Tour 4

Das dritte von insgesamt zehn Online-Turnieren der Champions Chess Tour 2022. Die Teilnehmer stehen noch nicht fest.

Turnierseite...

30. Mai - 11. Juni

Norway Chess in Stavanger, Norwegen

Die Norway Chess Turniere fanden auch während der Pandemiezeiten statt, in diesem Jahr

mit Magnus Carlsen, Richard Rapport, Wesley So, Shakhriyar Mamedyarov, Anish Giri, Teimour Radjabov, Viswanathan Anand, Maxime Vachier-Lagrave, Veselin Topalov und Wang Hao.

Turnierseite...

 

 


Discussion and Feedback Submit your feedback to the editors