Lassen Sie es nicht dazu kommen!

25.09.2015 – Wenn man nur noch zwei Reihen für seine Figuren hat und vor lauter Passivität bloß auf den tödlichen Stoß wartet, dann ist vorher etwas gründlich schief gelaufen. Daniel King setzt mit seiner Powerplay-DVD "Verteidigung" bei diesem "vorher" an. Er macht Sie sensibel für die wichtigen Momente einer Partie und bringt Ihnen bei, sich erst gar nicht in hoffnungslos passive Stellungen drängen zu lassen. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Bube, Dame - King!

Hans-Georg Dittrich rezensiert Daniel Kings "Powerplay 11 - Verteidigung"

Mit meiner heutigen Rezension möchte ich einen speziellen Teil aus der Power-Play-Reihe von Daniel King vorstellen. Zugegeben, es ist mir nicht ganz leicht gefallen. Nicht nur wegen des durchaus schwierigen Themas, nein auch wegen des Umstandes, eine objektive Kritik schreiben zu müssen über einen in der Schachwelt populären und geradezu omnipräsenten Schachlehrer, -kommentator und -autor. Ich habe mich um Objektivität bemüht, der Leser möge das bitte anerkennen.

Die Analogie zu Spielkarten in der Überschrift habe ich nicht nur des Wortspiels wegen gewählt. Bei den meisten Kartenspielen geht es bekanntermaßen darum, starke/hohe Kartenwerte, Trümpfe oder Ähnliches zusammenzusammeln, um letztlich erfolgreich zu sein. Um die Analogie fortzusetzen, Daniel King gibt dem interessierten Schachspieler mit der Power-Play-Reihe ein nahezu komplettes Spektrum an „schachlichen Trümpfen“ an die Hand, um erfolgreich auf den 64 Feldern unterwegs zu sein und das nun bereits seit 22! Folgen.

Ehrlich gesagt, ist die Power-Play-Reihe für mich das Schweizer-Armeemesser des Vereins- und Turnierspielers. Wie kaum ein Zweiter versteht es Daniel King, selbst staubtrockenen Themen noch den letzten Tropfen Saft auszupressen, um eine kurzweilige, unterhaltsame und lehrreiche DVD daraus werden zu lassen. Ähnlich verhält es sich mit dem heute von mir betrachteten Teil 11 „Verteidigung“.

Das Thema der Verteidigung wird von den meisten Autoren von Artikeln, Büchern und DVDs gekonnt umschifft. Zu undankbar und auch mühselig scheint es, sich damit zu beschäftigen; besser galant eine Killer-Variante präsentieren, getreu dem Motto: „Angreifen ist leichter als verteidigen“. Aber welcher Spieler hat sich nicht schon gewünscht, in einer verloren scheinenden Stellung die passenden Verteidigungszüge zu finden. Wer hat nicht schon Großmeister bewundert, die in auch für Laien sichtbar schlechteren Stellungen noch zielsicher ein Remis erreicht haben. Offensichtlich gibt es so etwas wie Grundstrategien der Verteidigung, die man auch noch erlernen kann.

Daniel King packt dieses Eisen an und präsentiert in acht Kapiteln auf über 5 Stunden Videomaterial das, was seiner Auffassung nach für eine erfolgreiche Verteidigung notwendig ist. Dabei gliedert er die DVD in folgende Themenbereiche:

- Verfrühte Rochade
- Verzögerte Rochade
- Vorstoß des f-Bauern
- Der Vorstoß h4/g4
- Passives Spiel
- Die Schwäche der Grundreihe
- Das Ausschlussverfahren
- Patt

Die Interaktion mit uns, dem Zuschauer, kommt wie immer bei ihm auch auf dieser DVD nicht zu kurz. Gleich zu Beginn lässt er uns die Bretter herausholen und präsentiert 10 Teststellungen, die er dann am Ende der DVD ausführlich bespricht.

Nachdem er uns Zuschauer in den ersten beiden Kapiteln langsam an das Thema Verteidigung herangeführt hat (Wann muss ich überhaupt verteidigen?), nimmt er in den Kapiteln 3 und 4 richtig Fahrt auf. „Vorstoß des f-Bauern“ mit ca. eineinhalb Stunden Spielzeit und „Der Vorstoß h4/g4“ mit ca. 45 Minuten bilden dann auch den Kern der DVD. Und hier muss ich zugeben, dass mich Daniel King das ein oder andere Mal „verloren“ hat. Aber ich denke bei meiner Spielstärke von um die 1600 DWZ ist das nicht weiter verwunderlich. Auch er gibt in diesen Clips selbst zu, dass es sich um komplexe Stellungen mit komplizierten Verteidigungsideen handelt.

Dabei fordert er uns Zuschauer ständig auf, nach den richtigen Zügen zu suchen, um sie dann im folgenden Clip zu besprechen. Sich einfach nur berieseln zu lassen wäre in Anbetracht des schwierigen Themas auch nicht angebracht; hier ist Mitdenken gefragt.

Die Verteidigungsideen der letzten Kapitel waren dann auch für mich wieder eingänglich und aus eigener Erfahrung bekannt. Schließlich rundet Daniel King die DVD mit dem kürzesten Kapitel „Patt“ ab. Durchaus mit einem Augenzwinkern präsentiert er zwei Partien, in denen sich der offensichtlich Unterlegene clever noch kurz vorm Triumpf seines Gegenübers den halben Punkt sichert. Eben auch eine Art der Verteidigung, die man parat haben sollte.

Auch eine Form der Verteidigung und durch Schwarz gekonnt vorbereitet: Patt! (Schwarz am Zug)

Alles in allem eine lehrreiche und unterhaltsame DVD - ein „echter King“ eben. Trotz meiner persönlichen Unzulänglichkeiten habe ich eine Menge mitgenommen und ich freue mich schon jetzt auf die nächste DVD der Power-Play-Reihe.

Fazit: Eine konsequente Fortsetzung der Power-Play-Reihe mit einem komplexen und anspruchsvollen Thema. Ich empfehle die DVD als sinnvolle Ergänzung der anderen Folgen für ambitionierte Spieler.

Daniel King: Powerplay 11 - Verteidigung

 

• Videospielzeit:  5 Stunden (Deutsch und Englisch)

 

€ 29,90

Lieferbar per Download oder auf DVD-ROM (Post). Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands.

Fritztrainer im ChessBase Shop bestellen.

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors