Pavel Eljanov: The Breyer Variation

09.10.2015 – Trotz Ausscheidens im Halbfinale war Pavel Eljanov mit 9,5 Punkten aus 12 Partien mit langer Bedenkzeit bester Spieler des World-Cups. Der ukrainische GM verbesserte seine Elo-Zahl kurz nach Erscheinen seines ersten Fritz-Trainers um fast 40 Punkte. Christian Höthe hat sich die DVD mit wachsender Begeisterung angeschaut und empfiehlt sie für alle, die gegen 1.e4 auf ein kraftvolles Repertoire setzen. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Pavel Eljanov: The Ruy Lopez Breyer Variation

Rezension von Christian Höthe

Es heißt, wer Schach wirklich verstehen möchte, der beantwortet 1. e4 am besten klassisch mit 1. ...e7-e5 und begibt sich hinein in das Meer der Óffenen Spiele.

Die Reihe der Spieler, die so spielten und spielen, ist nahezu endlos und beinhaltet das Who is Who des Schachs: Morphy, Lasker, Capablanca, Aljechin, Botwinnik, Smyslov, Petrosian, Spassky, Karpow - alle hatten sie zu dem einen oder anderen Zeitpunkt das verlässliche 1. ...e5 in ihrem Repertoire. Wie aber begegnet man der "Königin der Eröffnungen" - der Spanischen Partie?

Der zugleich starke und überaus sympathische Großmeister Pavel Eljanov schwört dabei auf die Breyer-Variante, die nach den Zügen 1.e4 e5 2.Nf3 Nc6 3.Bb5 a6 4.Ba4 Nf6 5.0-0 Be7 6.Re1 b5 7.Bb3 d6 8.c3 0-0 9.h3 Nb8! entsteht - und ist damit in überaus guter Gesellschaft.

Denn kein Geringerer als der legendäre Ex-Weltmeister Boris Spassky hat die Breyer-Variante wiederholt und mit überaus gutem Erfolg gespielt. Eljanov hat dabei ein sehr verlässliches wie aktives Schwarz-Repertoire entworfen, das auch den höchsten Ansprüchen gerecht werden dürfte!

Ein Blick ins Inhaltsverzeichnis der DVD bringt folgendes zu Tage:

Video 1: Introduction [03:41]
Video 2: Variations without d4 - 10.d3- Video analysis [19:25]
Video 3: Side lines - 10.d4 Nbd7 11.Nh4/Bg5/Bc2 - Video analysis [18:56]
Video 4: 10.d4 Nbd7 11.c4 - Video analysis [34:52]
Video 5: 10.d4 Nbd7 11.Nbd2 Bb7 12.Bc2 Re8 13.b3/b4 - Video analysis [33:56]
Video 6: 10.d4 Nbd7 11.Nbd2 Bb7 12.Bc2 Re8 13.Nf1 Bf8 14.Bg5 h6 15.Bh4 exd4 16.cxd4 - Video analysis [16:47]
Video 7: 10.d4 Nbd7 11.Nbd2 Bb7 12.Bc2 Re8 13.Nf1 Bf8 14.Bg5 h6 15.Bh4 g6 - Video analysis [19:54]
Video 8: 10.d4 Nbd7 11.Nbd2 Bb7 12.Bc2 Re8 13.Nf1 Bf8 14.Ng3 g6 15.Bg5 h6 16.Bd2 exd4 17.cxd4 - Video analysis [16:54]
Video 9: 10.d4 Nbd7 11.Nbd2 Bb7 12.Bc2 Re8 13.Nf1 Bf8 14.Ng3 g6 15.Bg5 h6 16.Bd2 Bg7 17.a4 - Video analysis [14:18]
Video 10: 10.d4 Nbd7 11.Nbd2 Bb7 12.Bc2 Re8 13.Nf1 Bf8 14.Ng3 g6 15.b3 a5 16.a4/Bd2 - Video analysis [21:16]
Video 11: 10.d4 Nbd7 11.Nbd2 Bb7 12.Bc2 Re8 13.Nf1 Bf8 14.Ng3 g6 15.a4 Nb6 16.b3/dxe5/a5 - Video analysis [16:48]
Video 12: 10.d4 Nbd7 11.Nbd2 Bb7 12.Bc2 Re8 13.Nf1 Bf8 14.Ng3 g6 15.a4 c5 16.d5 c4 - Video analysis [24:17]
Video 13: 10.d4 Nbd7 11.Nbd2 Bb7 12.Bc2 Re8 13.a4 Bf8 14.Bd3 c6 15.b4/Nf1 - Video analysis [22:33]
Video 14: 10.d4 Nbd7 11.Nbd2 Bb7 12.Bc2 Re8 13.a4 Bf8 14.Bd3 c6 15.Qc2/b3 Part 1 - Video analysis [20:50]
Video 15: 10.d4 Nbd7 11.Nbd2 Bb7 12.Bc2 Re8 13.a4 Bf8 14.Bd3 c6 15.Qc2/b3 Part 2 - Video analysis [16:50]
Video 16: Outro [01:36]

Nach Durchsicht der ersten Videos stieg die Spannung und Begeisterung! Großmeister Eljanov versteht es, die beidseitigen Pläne und Entwicklungs-Schemata aus der Perspektive eines Spitzen-Grossmeisters überaus verständlich zu erklären. Galt früher eine der besten Variante gegen das Breyer-System in der Zugfolge 10.d4 Nbd7 11.Nbd2 Bb7 12.Bc2 Re8 13.b3, so wurde dieser Aufbau mittlerweile völlig entkräftet - und Eljanov weist den Weg dorthin.

In vielen Varianten sieht der schwarze Aufbau es vor, den Königsläufer via f8 nach g7 ins Fianchetto zu stellen und damit eine extrem widerstandsfähige Königsflügelstellung einzunehmen. Je nach Reaktion des Anziehenden kann der Schwarzspieler das Hauptaugenmerk seiner Aktionen auf das Zentrum oder den Damenflügel verlagern, was zu interessantem, brettumspannenden Kampf führt. Hier gewinnt nicht, wer die Theorie bis zum 25. Zug am besten kennt, sondern der, der die Pläne am besten verstanden hat!

Beispielvideo ansehen


Wie es bei den ChessBase-DVDs üblich geworden ist, gibt es am Ende noch einen interaktiven Abschlusstest mit Video-Feedback vom Grossmeister, mit dem man sein erworbenes Wissen vertiefen kann. Die Gesamtlänge der DVD beträgt beeindruckende 5 Stunden und 13 Minuten.

Eine der besten Partien, die jemals mit der Breyer-Variante gespielt wurden, ist meiner Meinung nach die folgende vom damals frisch entthronten Ex-Weltmeister Boris Spassky. Diese Partie, die ein feines, positionelles Damenopfer enthält, ist für mich noch heute sehr, sehr grosses Kino!

Byrne - Spassky (Candidates Quarterfinal 1974)

Fazit: Ein absolutes Muss für jeden, der 1. e4 mit 1. ...e5 beantwortet und nach einer guten, verlässlichen Waffe gegen Spanisch sucht! Ich freue mich schon sehr auf weitere ChessBase-DVDs von GM Eljanov!

Pavel Eljanov: The Ruy Lopez Breyer Variation

 

• Videospielzeit: 5 Stunden 13 Minuten (Englisch)
• Interaktiver Abschlusstest mit Video-Feedback
• Extramaterial: Exklusive Datenbank mit 50 Modellpartien und Analysen der Eröffnugnsvarianten von Pavel Eljanov

 

€ 29,90

Lieferbar per Download oder auf DVD-ROM (Post). Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands.

Fritztrainer im ChessBase Shop bestellen.

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors