Beginn der Mind Games

von André Schulz
26.02.2016 – Heute begannen in Huai'an die Mind Games, eine Denksportolympiade in den Denksportarten Schach, Xiangqi, Damen, Go und Bridge. Im Schach sind 16 Spieler und Spielerinnen der Weltklasse am Start und spielen Turniere im Schnellschach, Blitzschach und baskischen Schach. Gestern gab es eine bunte Eröffnungsfeier mit viel chinesischer Folklore. Partien, Ergebnisse und mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Am Freitag Nachmittag, nach europäischer Zeit am frühen Morgen, begannen in Huai'an die Mindgames, die in den Denksportarten Schach, Xianqi, Dame, Go und Bridge ausgetragen werden. Zum Schach wurden je 16 Weltklassespieler und Weltklassespielerinnen eingeladen, die im Schnellschach, Blitzschach und im baskischen Schach (zwei Partien gleichzeitig) Turniere spielen. Heute begann das Schnellschachturnier mit vier Runden; morgen folgen die drei übrigen Runden.

Ilyumzhinov macht den ersten Zug

Irina Krush und Ruslan Ponomariov beim "Technical Meeting"

 

Nach den ersten vier Runden liegen mit Leinier Dominguez, Ruslan Ponomariov und Wang Hao drei Spieler mit je drei Punkten an der Spitze. Der Gastgeber ist in beiden Turnieren mit je vier Spielern/Spielerinnen vertreten. Der tschechische Spitzenspieler David Navara verzeichnete einen schlechten ersten Tag. Gegen Pentealas Tartakower-Damengambit kam Navara schlecht aus der Eröffnung und übersah beim Versuch einen Bauern zurückzugewinnen einen taktischen Kniff.

 

Black is Ok, meint Penteala Harikrishna

Navara übersah ein Abzugsschach

 

Navara-Harikrishna

 

 

Die vier Chinesen im Feld, Wang Hao, Ding Liren, Wang Yue und Li Chao liegen eigentlich alle über 2700 Elo. Hier sind aber offenbar die Schnellschach-Elozahlen verzeichnet. Li Chao ist mit seinen 2620 deutlich unterbewertet, wie man in seiner Partie gegen Movsesian sieht.

 

Movsesian- Li Chao

 

 

 

Frauenturnier

 

Im Frauenturnier gibt es mit Tan Zongqi eine alleinige Spitzenreiterin. Die Chinesin hat alle vier Partien des ersten Tages gewonnen. Unter den Opfern befanden sich Bela Khotenashvili, Valentina Gunina und Nana Dzagnidze. Alleinige Zweite ist Elisabeth Pähtz mit 3 Punkten. Bela Khotenashvili führt mit 2,5 Punkten das Feld an.

Tan Zhonqui bei der Technischen Vorbesprechung. Was hier aussieht, wie eine gefährliche Dschungelprüfung, ist nur die Auslosung

Elisabeth Pähtz ist zweite nach dem ersten Schnellschachtag

Zhao Xue

Huang Qian, eine weitere von insgesamt vier Chinesinnen

 

 

Partien der Runde 1 bis 4 (Männer und Frauen)

 

 

 

 

Impressionen von der Eröffnung

 

Ansprache des FIDE-Präsidenten

Eine spektakulärer Eröffnung mit chinesischem Theater

Akrobatik

und Gesang

Die Macher

 

Fotos: Fide/ Gu Xiaobing

 


Themen Mind Games

André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren