Über 20 Jahre ChessBase

11.05.2007 – Phillipp Schlosser war einer der ersten, der sich das ChessBase-Datenbankprogramm, damals noch auf Atari, Mitte der 80er Jahre zulegte. Das Programm wurde stetig weiter entwickelt und mit den neuen systematischen Trainingsmöglichkeiten wuchs auch Schlossers Spielstärke. Bald wurde Schlosser Internationaler Meister, dann Großmeister. Heute gehört Phillipp Schlosser nicht nur zu den besten deutschen Spielern, sondern auch zu den versiertesten ChessBase-Anwendern. Er kennt alle Kniffe und Tricks des Programms und weiß, wie man mit dessen Hilfe seine Spielstärke immer weiter verbessert. In einem ChessBase-Seminar in Baden-Baden bietet er am nächsten Wochenende (19./20. Mai) allen Schachfreunden an, an seinen Kenntnissen teilzuhaben. Schachzentrum Baden-Baden...Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Über 20 Jahre Chessbase
 
Der titellose Nachwuchsspieler Philipp Schlosser sieht 1987 beim Porzer Open zum ersten Mal Chessbase. Begeistert legte sich der ehrgeizige Kaderspieler einen Atari und Chessbase 1.0 zu.

Als einer der ersten Nutzer dieser neuen Trainingsmöglichkeit blieben die Erfolge nicht aus: 1989 wurde er Internationaler Meister und 1992 Großmeister.
 

Schachdatenbanken revolutionierten in Verbindung mit dem Internet die Trainingsmöglichkeiten nachhaltig. Heute ist ein Notebook mit großer Spieler- und Eröffnungsrepertoiredatenbank für einen ehrgeizigen Spieler auf Turnieren und zur Vorbereitung von Mannschaftskämpfen unerlässlich.
Heute bietet Chessbase einen riesigen Funktionsumfang und eine gigantische Anzahl von Schachpartien. Großmeister Philipp Schlosser - mit nunmehr über 20 Jahren Erfahrung - referiert über Chessbase in diesem Jahr in zwei Seminaren im Schachzentrum Baden-Baden (Bundesstützpunkt des Deutschen Olympischen Sportbundes).
Im kommenden Seminar vom 19.-20. Mai steht die Analyse und Kommentierung eigener Partien im Mittelpunkt. 



Die Funktionen des Schachdatenprogramms werden genauer erläutert und Schach kommt sicher auch nicht zu kurz. Praktische Tipps für alle Anwender stehen im Vordergrund.

Das Seminar findet in den schönen Schulungsräumen der Grenkeleasing AG statt.

Hier finden Sie weitere Informationen...

Christian Bossert

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren