Bhubaneswar: Xiong holt sich den Titel

von Klaus Besenthal
20.08.2016 – Bei der Juniorenweltmeisterschaft hat sich der Amerikaner Jeffery Xiong vorzeitig den Titelgewinn gesichert. Xiong konnte seine Partie gegen Paolo Bersamina (Philippinen) gewinnen, während die Verfolger Nasuta und Artemiev unentschieden gegeneinander spielten. Bei 1,5 Punkten Vorsprung für Xiong hat die Schlussrunde nur noch statistische Bedeutung. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

In der 12. Runde der Juniorenweltmeisterschaft demonstrierte der fünfzehnjährige Jeffery Xiong ein weiteres Mal seine herausragenden Qualitäten: Theoriesicherheit, ein phantastisches Stellungsgefühl und perfekte Technik im Endspiel. Der Gegner, immerhin auch mit einer Elozahl oberhalb von 2400 Punkten ausgestattet und in der Tabelle auf einem vorderen Platz positioniert, war völlig chancenlos:

 

Als Juniorenweltmeister ist Jeffery Xiong Nachfolger des Russen Mikhail Antipov, der das Turnier in Chanty-Mansijsk 2015 erst im Tiebreak gegen den Polen Jan-Krzysztof Duda gewinnen konnte.

Der nachhaltigste Beleg für die Überlegenheit Xiongs ist vielleicht die Tatsache, dass die beiden Verfolger Grzegorz Nasuta und Vladislav Artemiev bei vollem Brett ein Remis vereinbarten. Offenbar sahen sie, obwohl jeder nur einen Punkt hinter Xiong zurückliegend, für sich selber keine Titelchancen mehr. Dass Xiong auch heute wieder gewinnen würde, hatten beide sicherlich zuvor mit einem schnellen Blick auf dessen Brett feststellen können.

 

Grzegorz Nasuta aus Polen...

... und Vladislav Artemiev aus Russland sahen im Kampf um Platz 1 keine Chance mehr für sich.

Ein Blick auf die Tabelle zeigt auch die momentane Platzierung der beiden Deutschen Starter, Rasmus Svane (11.) und Dennis Wagner (20.), die, ihren Elozahlen entsprechend, eigentlich den einen oder anderen Platz weiter oben hätten einkommen sollen. Die Gelegenheit, dies noch ein wenig zu korrigieren, haben sie morgen noch einmal.

 

Tabelle nach 12 von 13 Runden:

Rang Titel  Name Elo Land Pts
1 GM Xiong Jeffery 2633 USA 10
2 GM Artemiev Vladislav 2665 RUS
3 IM Nasuta Grzegorz 2442 POL
4 GM Aravindh Chithambaram Vr. 2543 IND 8
5 GM Sunilduth Lyna Narayanan 2515 IND 8
6   Maghsoodloo Parham 2576 IRI 8
7 IM Mosadeghpour Masoud 2437 IRI 8
8 FM Xu Yi 2371 CHN 8
9 GM Karthikeyan Murali 2514 IND
10   Xu Yinglun 2516 CHN
11 IM Svane Rasmus 2546 GER
12 GM Gagare Shardul 2486 IND
13 IM Bersamina Paulo 2402 PHI
14 IM Henriquez Villagra Cristobal 2520 CHI
15 IM Lorparizangeneh Shahin 2478 IRI
16 IM Menezes Christoph 2408 AUT 7
17   Ivekovic Bozidar 2351 CRO 7
18   Srijit Paul 2217 IND 7
19 IM Tran Tuan Minh 2473 VIE 7
20 GM Wagner Dennis 2572 GER 7

... 80 Spieler

 

Partien:

 

 

Ergebnisse und Tabellen bei chess-results.com

 

Fotos: Turnierseite

 

Offizielle Homepage des Veranstalters



Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren