Biel: Drei Siege in Runde drei

von André Schulz
16.07.2014 – Alexander Motylev gelang es heute die Berliner Verteidigung zu knacken und damit Pentala Harikrishna zu besiegen. Yifan Hous unendliche Erfolgsgeschichte erfuhr heute eine Unterbrechung: Sie verlor gegen Maxime Vachier-Lagrave, Anish Giris punktet nach zwei Niederlagen gegen Radoslaw Wojtaszek. Vorjahressieger Maxime Vachier-Lagrave führt das Feld an. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Als erste beendeten heute Alexander Motylev und Pentala Harikrishna ihr Partie. In der Berliner Verteidigung brachte Motylev frischen Wind ins Spiel, indem er die Entwicklung des Damenspringers zurückstellte und stattdessen erst seinen c-Bauen nach c4 brachte. So richtig viel änderte sich dadurch allerdings am typischen Berliner Spiel nichts. Als der Inder aber um den 25. Zug versäumte seinem in die weiße Stellung eingefahrenen weißfeldrigen Läufer einen Rückzugsweg zu verschaffen, geriet er schnell in Schwierigkeiten. Erst kostete ihn der in Not geratene Läufer einen Bauern, dann die Partie.

Alexander Motylev und Pentala Harikrishna

Maxime Vachier-Lagrave wird heute kaum über die gerne gestellte Frage nachgedacht haben, warum Frauen schlechter Schach spielen als Männer. Mit Yifan Hou hatte er eine der besten Frauen der Welt als Gegenerin und diese hatte in den beiden Runden zuvor bewiesen, dass sie auch gegen Männer mit mehr als 2700 Elo bestehen kann. Lange hielt die Weltmeisterin diese Partie im Gleichgewicht, doch um den 40. Zug herum übernahm Vachier-Lagrave im Endspiel mit Dame und Springer und vielen Bauern allmählich das Kommando und demonstrierte dann seine Weltklasse.

Maxim Vachier-Lagrave und Yifan Hou

Die Weltmeisterin

Der beste Franzose der Welt (im Schach)

Anish Giri war vor dem Turnier zusammen mit Vachier-Lagrave sicher einer der beiden Top-Favoriten auf den Turniersieg, startete aber schlechtmöglichst mit 0 aus 2. Allerdings dauert das Turnier ja noch eine Weile und Giri zeigte sich zuversichtlich, noch ordentlich zu punkten. Heute sollte es gegen Radoslaw Wojtszek gleich in dieser Richtung losgehen. Nachdem der Niederländer aus der Eröffnung nicht sonderlich viel heraus geholt hatte, drückte er im Laufe des Mittelspiels lange auf dem polnischen Spitzenspieler herum. Mehr als einen Bauern gab dieser nicht her. Doch das genügte Giri zum Gewinn der Partie im Endspiel mit Turm und Läufer.

Anish Giri will endlich punkten

Raoslaw Wojtaszek und Ansih Giri

Der beste polnische Spieler

 

 

Partien:
 

 

 

 

 

 

Das Meisteropen

Ergebnisse der 3. Runde
 

1 14. Mikhalevski,Vict GM (2) - 4. Shankland,Samuel GM (2) ½ - ½
2 5. Rakhmanov,Aleksa GM (2) - 16. Sebenik,Matej GM (2) ½ - ½
3 17. Molner,Mackenzie GM (2) - 8. Adhiban,B GM (2) ½ - ½
4 19. Donchenko,Alexan IM (2) - 10. Bok,Benjamin GM (2) ½ - ½
5 11. Roiz,Michael GM (2) - 18. Antipov,Mikhail  GM (2) 1 - 0
6 13. Hera,Imre Jr GM (2) - 30. Lampert,Jonas   (2) 1 - 0
7 1. Erdos,Viktor GM (1½) - 25. Cherniaev,Alexan GM (1½) ½ - ½
8 27. Vokarev,Sergey GM (1½) - 2. Bartel,Mateusz GM (1½) ½ - ½
9 3. Solak,Dragan GM (1½) - 24. Antoli Royo,Joaq IM (1½) 1 - 0
10 35. Nuri,Kambez FM (1½) - 6. Ganguly,Surya Sh GM (1½) 0 - 1
11 9. Banusz,Tamas GM (1½) - 26. Benkovic,Petar IM (1½) 1 - 0
12 29. Cebalo,Miso GM (1½) - 12. Kovacevic,Aleksa GM (1½) ½ - ½
13 15. Cvitan,Ognjen GM (1½) - 70. Ditzler,Juerg   (1½) 1 - 0
14 21. Gallagher,Joseph GM (1½) - 40. Rudolf,Anna WGM (1½) 0 - 1
15 7. Swiercz,Dariusz GM (1) - 46. Moeldner,Juergen   (1) 1 - 0

...

 

Viktor Mikhalevski

Benjamin Bok

Biel-Veteran Miso Cebalo

Anna Rudolph

Alexander Donchenko

Allgemeines Open

 

Zeitplan:

 

 

Spielplan als pdf...

 

Im letzten Jahr durften sich die Premium-Mitglieder des Playchess-Servers über eine schon fast TV-artige Berichterstattung zum Schachfestival freuen. Daniel King und Pascal Simon, zusammen mit dem Bieler Presseteam um Yannick Pelletier und Marie Boyard sorgten für viele Stimmungsvolle Reportagen.

Daniel King wird auch in diesem Jahr wieder als Experte und Kommentator in Biel sein und die Partien live kommentieren. Nach den Runden berichten die Spieler des Turniers über ihre Überlegungen und analysieren die Partien. Die deutschsprachigen Live-Kommentare besorgen Thomas Luther (Runde 1 bis 6) und Klaus Bischoff (Runde 7-10). Der Service ist für Premium-Mitglieder des Playchess-Servers kostenlos.

Zwei deutsche Meister kommentieren:

 

Klaus Bischoff

Thomas Luther


 

Wer die Kommentare auf dem Fritzserver genießen will, braucht eine Premiummitgliedschaft. Diese kann über den ChessBase-Shop bezogen werden. Allen, die Premium werden möchten, wird nachdrücklich empfohlen, möglichst rasch eine Premiumseriennummer zu bestellen, um am Tag des Matchbeginns auf der sicheren Seite zu sein die Kommentare verfolgen zu können.

Premium-Mitglied werden:

In den Fritz-Schachserver "schach.de" einloggen kann man sich zum Beispiel mit ChessBase 12, Fritz 13, Houdini 13 oder einer anderen aktuellen ChessBase-Software. Alternativ kann man sich auch mit einer kostenlosen Zugangssoftware auf dem Server anmelden.

Kostenlose Zugangssoftware downloaden:

 

 

Fotos: Pascla Simon, Bieler Schachgesellschaft, Videos: Pascal Simon

Premiumzugang zu schach.de kaufen...

Berichte über das Schachfestival 2013...

Turnierseite...

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren