Blitzmomente

von André Schulz
14.10.2015 – Der erste Tag der Blitzweltmeisterschaft ist vorbei. Magnus Carlsen, zuvor ohne Niederlage, musste sich in der 11. Runde gegen Sergey Karjakin geschlagen geben und liegt nun einen halben Punkt hinter Maxime Vachier-Lagrave, der mit 9,5 aus 11 führt. Das Turnier liefert reichlich Action, viele Impressionen und zahlreiche spannenden Momente auf den Brettern. Impressionen, 1031 Partien, Pressespiegel...


 

Hier die Partien live mitverfolgen, Runde für Runde auf Playchess.com...

 

An der Schnellschach-Weltmeisterschaft nahmen 158 Spieler teil, bei der Blitz-Weltmeisterschaft sind es noch einige mehr, nämlich 188. Magnus Carlsen, Weltmeister aller Klassen und Bedenkzeiten hat am Montag seinen Titel als Schnellschach-Weltmeister erfolgreich verteidigt - ohne eine einzige Niederlage - und freute sich danach auf die kommende Blitz-Weltmeisterschaft.

 

 

Dort lief es wieder gut für den Norweger, aber nicht ganz so gut wie bei der Schnellschach-WM. Nach vier Siegen zum Auftakt, musste er gegen Tigran Petrosian einen halben Punkt abgeben und führte das Feld mit dem Armenier an. In Runde sieben musste Carlsen sich gegen Aronian mit einem weiteren Remis begnügen. Petrosian war inzwischen zurückgefallen, dafür hatten Bartosz Socko und Maxime Vachier-Lagrave mit Carlsen gleichgezogen. Carlsen gewann die nächsten Runden und lag nach zehn Runden mit 9 Punkten in Führung, zusammen mit Vachier-Lagrave, der als Einziger das Tempo mitgehen konnte. Der Franzose hatte alle seine Partien gewonnen und nur in Runde sechs - gegen Carlsen - eine einzige Niederlage hinnehmen müssen. In der Schlussrunde des ersten Tages verlor Carlsen dann seine bisher einzige Partie - gegen Sergey Karjakin. Vachier-Lagrave spielte gegen Radjabov remis und übernahm mit 9,5 aus 11 nun die alleinige die Führung.

 

 

 

Fotogalerie von Theo Heinze

Theo Heinze bei flickr...

 

Magnus Carlsen, auf dem ungewohnten zweiten Platz

 

Carlsen - Vachier Lagrave

 

 

 

Carlsen - Karjakin

 

 

 

Karjakin - Vachier Lagrave

 

 


 

Viswanathan Anand, nach Niederlagen gegen Dubov und Bocharov und einigen Remisen, mit 6,5 Punkten nur auf Platz 49

Shakhriyar Mamedyarov, 7 Punkte, Platz 32

Alexander Grischuk, 7,5, 19.

Matthias Blübaum, umringt von Rasmus Svane und Viktor Bologan, gegen Gawain Jones. Die Partie endete remis. Blübaums sechs Punkte bedeuten Platz 73.

David Anton Guijarro und Rasmus Svane

Peter Svidler, wohin mit dem Stein?

Bocharov-Svidler

 

 

 

Kramnik und Zhigalko. Kramnik ist mit 8 Punkten Siebter.

Tomashevsky und Gajevsky

Kateryna Lagno hat 6,5 Punkte geholt, hält gut mit und hat einige starke Großmeister umgehauen

Francisco Vallejo äußerst konzentriert

Grischuk, hier gegen Cheparinov

Die indische Fraktion Sethuraman und Adhiban

 

Fotogalerie von Pascal Simon

Auf der Bühne: Spitzenspiel Vachier-Lagrave und Bartosz Socko. Der Franzose gewann.

Maxime Vachier-Lagrave

 

Sergey Karjakin konnte als einziger Magnus Carlsen bezwingen, war hier aber im Glück.

 

Karjakin-Kravstiv

 

 

 

 

Anton Korobov ließ sich mit Läufer und Springer mattsetzten

 

Korobov - Petrosian

 

 

 

Mamedyarov und Inarkiev

Rustam Kasimdzhanov

Etienne Bacrot

Eric Hansen

Aryan Tari

Gawain Jones

Die deutschen Nationalspieler Daniel Fridman und Georg Meier

Maxim Dlugy und Yasser Seirawan

 

Blitz-WM, Stand nach 11 Runden

Rk. SNo   Name FED Rtg Pts.  TB1   TB2   TB3  Rp
1 2 GM Vachier-Lagrave Maxime FRA 2854 9,5 2717 77,0 0,0 3015
2 1 GM Carlsen Magnus NOR 2914 9,0 2712 75,0 0,0 2965
3 16 GM Karjakin Sergey RUS 2759 8,5 2691 74,5 0,0 2891
4 28 GM Dominguez Perez Leinier CUB 2717 8,5 2615 66,0 0,0 2817
5 4 GM Aronian Levon ARM 2817 8,0 2697 70,0 0,0 2861
6 6 GM Radjabov Teimour AZE 2808 8,0 2675 71,0 0,0 2840
7 15 GM Kramnik Vladimir RUS 2763 8,0 2639 59,0 0,0 2809
8 78 GM Petrosian Tigran L. ARM 2630 7,5 2767 77,5 0,0 2863
9 85 GM Socko Bartosz POL 2616 7,5 2755 72,0 0,0 2845
10 81 GM Perunovic Milos SRB 2623 7,5 2750 74,5 0,0 2845
11 74 GM Vallejo Pons Francisco ESP 2634 7,5 2750 72,5 0,0 2852
12 66 GM Kasimdzhanov Rustam UZB 2641 7,5 2730 70,0 0,0 2840
13 113 GM Vovk Yuri UKR 2566 7,5 2716 66,5 0,0 2819
14 59 GM Vitiugov Nikita RUS 2655 7,5 2684 62,0 0,0 2774
15 48 GM Bocharov Dmitry RUS 2679 7,5 2670 66,0 0,0 2774
16 39 GM Ghaem Maghami Ehsan IRI 2689 7,5 2653 63,5 0,0 2773
17 46 GM Eljanov Pavel UKR 2680 7,5 2649 63,0 0,0 2769
18 57 GM Movsesian Sergei ARM 2657 7,5 2640 61,5 0,0 2744
19 5 GM Grischuk Alexander RUS 2814 7,5 2638 64,0 0,0 2763
20 18 GM Gelfand Boris ISR 2743 7,5 2636 69,0 0,0 2762
21 37 GM Tomashevsky Evgeny RUS 2694 7,5 2628 62,0 0,0 2749
22 25 GM Svidler Peter RUS 2726 7,5 2623 66,0 0,0 2751
23 22 GM Leko Peter HUN 2736 7,5 2616 65,5 0,0 2744
24 20 GM Onischuk Vladimir UKR 2743 7,5 2615 63,0 0,0 2741
25 42 GM Edouard Romain FRA 2684 7,5 2590 57,0 0,0 2715

188 Teilnehmer

 

Partienauswahl, Blitz, Runde 1 bis 11

 

 

 

 

 

Das Fernsehen ist auch da

 

Pressespiegel:

Handelsblatt: Carlsen mit Ausrutscher, Vachier-Lagrave führt

FAZ: Meister aller Klassen

Spiegel: Schnellschach-WM: Carlsen holt sich Titel ohne Niederlage

Badische Zeitung: Carlsen dominiert Schnellschach-WM in Berlin

Zeit: Matt statt Mett

Zeit: Es gibt ein Schachvolk, hier ist es

Neue Zürcher Zeitung: Magnus Carlsen, der Besondere

Stuttgarter Nachrichten: Test für den König der Turbodenker

Tagesspiegel: Der Großmeister aller Klassen

Focus: Promis im Schachfieber

Berliner Morgenpost: Schwere Aufgabe für den Schach-Weltmeister

Berliner Morgenpost: Zwei Weltmeister im Schach feiern Premiere in Berlin

Tagesspiegel: Russischer Schach-Exweltmeister Boris Spasski in Berlin

Tagesspiegel: Ein Turnier, das die Schach-Sehnsüchte erfüllt

 

 


Zeitplan

Datum Uhrzeit Veranstaltung

09.10.2015 19:00 Uhr Eröffnungsveranstaltung
10.10.2015 14:00 Uhr Schnellschach-WM Runden 1 - 5
11.10.2015 14:00 Uhr Schnellschach-WM Runden 6 - 10
12.10.2015 14:00 Uhr Schnellschach-WM Runden 11 - 15
13.10.2015 14:00 Uhr Blitzschach-WM Runden 1 - 11
14.10.2015 14:00 Uhr Blitzschach-WM Runden 12 - 21
14.10.2015 19:30 Uhr Abschlussveranstaltung
 


 


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Nachricht an die Redaktion Bitte nutzen Sie dieses Feld für Kontakt mit der Redaktion



Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren